"Der Feind in Deinem Wohnzimmer"

Kaspersky Lab informiert auf der IFA 2011 über Angriffs- und Abwehrszenarien im Home-Entertainment-Bereich

(PresseBox) ( Moskau/Ingolstadt, )
Ob über TV, Gaming-Konsole oder Tablet: Das Internet hält Einzug in die deutschen Wohnzimmer. Laut BITKOM steigt allein der Absatz von internetfähigen Fernsehern in diesem Jahr um rund 44 Prozent auf fast 3,5 Milliarden Euro [1]. Ein Trend, dem sich auch die IT-Sicherheitsbranche stellen muss. Vor diesem Hintergrund informiert Kaspersky Lab vom 2. bis zum 7. September auf der IFA 2011 in Berlin über Gefahren und Schutzmöglichkeiten, die aus der zunehmenden Verbindung des Internets mit der Heimelektronik-Infrastruktur entstehen.

Kaspersky Lab präsentiert sich auf der IFA in der iZone, Halle 15.1, Stand 130 und folgt auch mit seinem Messe-Produktfokus auf Kaspersky Anti-Virus 2011 for Mac einem Trend: Auch Mac-Nutzer werden zunehmend von Cyberkriminellen ins Visier genommen. "Der Marktanteil von Apple Mac ist seit dem Umstieg auf Intel-Prozessoren im Jahr 2006 kontinuierlich gewachsen", so Marco Preuß, Head of Global Research and Analysis Team, DACH bei Kaspersky Lab, "Hinzu kommt die Popularität der Marke Apple mit ihren mobilen Devices wie dem iPod, iPhone und schließlich dem iPad. Die Benutzergemeinde wächst somit und wird zu einem immer interessanteren Ziel für Cyberkriminelle."

Presse-Brunch und Interviews für Medienvertreter

Auf der IFA 2011 geht es für Pressevertreter bei Kaspersky Lab um das Thema "Türe abgeschlossen. Alarmanlage eingeschaltet. Fernseher gesichert?" Beim Presse-Brunch (Donnerstag, 1. September, ab 11 Uhr) zeigt Virenanalyst Christian Funk in seinem Vortrag "From Joy to Trouble - Security in Home Entertainment Networks", wie mit vorhandenen Schnittstellen zwischen Unterhaltungselektronik und Internet den Cyberkriminellen die Tür ins eigene Wohnzimmer geöffnet wird, und wie sich Nutzer vor solchen Cyber-Attacken schützen können. Die Präsentation erfolgt in Englisch und findet im ICC-Gebäude (Salon Columbus) statt. Christian Funk steht zudem für Einzelinterviews zur Verfügung.

Zur Koordinierung von Einzelinterviews und zur Anmeldung zum Presse-Brunch wenden Sie sich bitte an Florian Schafroth, florian.schafroth@essentialmedia.de, Telefon +49 (0)89-747262-43, mobil +49 (0)176-174726-23.

[1] Quelle: http://www.bitkom.org/de/markt_statistik/64026_68629.aspx
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.