Contact
QR code for the current URL

Press release Box-ID: 1058758

INGENERIC GmbH Zum Carl-Alexander-Park 7 52499 Baesweiler, Germany http://ingeneric.com
Contact Ms Brigitte Gardemann +49 2401 80470412
Company logo of INGENERIC GmbH

Gut vernetzt in der Technologieregion Aachen

(PresseBox) (Baesweiler, )
Die INGENERIC GmbH ist mit ihrem neuen Standort ansässig in Baesweiler, ca. 20 km vor Aachen, nahe des Dreiländerecks zwischen Deutschland, Niederlande und Belgien. Die Technologieregion Aachen, ganz im Westen Deutschlands im Herzen Europas gelegen, vereint exzellente Hochschulen wie die RWTH (Rheinisch Westfälische Technische Hochschule) Aachen, drei große Forschungseinrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, das Forschungszentrum Jülich, sowie Schlüsselindustrien aus zahlreichen Branchen mit vielseitigen Innovationsschwerpunkten. Forscher aus den Bereichen Maschinenbau, Elektro- und der Kommunikationstechnik betreiben hier z.B. gemeinsam das Forschungsprojekt „National 5G Energy Hub“, um die Kommunikation zwischen Menschen und Maschinen sowie zwischen Maschinenelementen zu verbessern. Andere Förderprojekte beschäftigen sich mit der Optimierung der Gebäudetechnik, Energieeffizienz oder der künstlichen Intelligenz. Auch der Strukturwandel dieser Region durch den Ausstieg aus der Braunkohleförderung ist charakteristisch, denn in einem aktiven Transformationsprozess steuern regionale Innovationsnetzwerke den Erhalt und Ausbau von Kompetenzen und Standortvorteilen.

Ein Fokus der Technologieregion liegt auf der Ultrapräzisionsfertigung sowie der Photonik und Lasertechnik, was dazu geführt hat, dass sich verschiedene Ausgründungen, junge Unternehmen mit optischen Technologien beschäftigen. In diesem Umfeld wurden 2001 die INGENERIC GmbH und 2005 die Aixtooling GmbH gegründet, um sich heute unter dem gemeinsamen Dach der INGENERIC GmbH  zu einem führenden Zulieferer für die Laserindustrie, Medizintechnik, Datenkommunikation, Automobilindustrie und Sensortechnik zu entwickeln. Mit rund 100 Mitarbeitern werden hochkomplexe Mikrooptiken durch Präzisions-Blankpressen aus Glas gefertigt, die aufgrund ihrer Präzision und Reproduzierbarkeit einzigartige Eigenschaften aufweisen.

INGENERIC ist sehr gut vernetzt und nutzt die Technologieregion Aachen insbesondere auch für seine F&E Aktivitäten. Zahlreiche Verbundforschungsvorhaben werden gemeinsam mit Forschungseinrichtungen und Industriepartnern bearbeitet. Die besondere Expertise macht INGENERIC zu einem geschätzten Projektpartner. Kürzlich abgeschlossen wurde das SKALIR-Projekt, bei dem die skalierbare Replikation von Infrarot-Linsen entwickelt wurde. Weiterer Projektpartner ist das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie, kurz IPT. Die Verwendung präziser IR-Optiken ist oftmals ideal für thermografische Anwendungen (etwa für Materialanalysen oder Überwachungssysteme), Fahrerassistenzsysteme und in der industriellen Sensorik. Ausschlusskriterium verfügbarer IR-Optiken sind die zumeist hohen Kosten in der konventionellen Fertigung. Die Erschließung neuer Anwendungsfelder und Märkte erfordert wirtschaftliche Lösungen, die hier erstmalig aufgezeigt wurden.

Aktuell befassen sich Projektpartner aus Deutschland und Finnland mit der Digitalisierung der Produktion, genauer der Vernetzung von Prozessschritten zur Qualitäts- und Effizienzsteigerung in der Fertigung optischer Systeme. Das Forschungsprojekt FOSDIGUM wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Fördermaßnahme „Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten und vergleichbaren Netzwerken“ gefördert.

Mit seiner hochmodernen Produktion und langjähriger Erfahrung liefet INGENERIC einen wesentlichen Beitrag in der Forschung und Entwicklung von Innovationen und Zukunftstechnologien. Der Maschinenpark auf 2.500 m² Produktionsfläche umfasst auch den optischen Werkzeugbau und macht das Unternehmen somit unabhängig von vorgelagerten Lieferanten und jederzeit anpassungsfähig. Das Betriebsgelände ist ausdrücklich auf weiteres Wachstum angelegt, denn für viele Zukunftstechnologien sind optischen Komponenten unverzichtbar. Es zeigt sich vor allem auch in China ein wachsender Bedarf an Kapazitäten und Kompetenzen im Bereich hochpräziser Mikrooptiken. INGENERIC steht bereit, sowohl im Angebot von Standardlinsen, als auch in der kundenindividuellen Entwicklung. Bereits heute ist das Unternehmen gut vernetzt, um Anfragen aus Asien schnell und zuverlässig zu bedienen.  

INGENERIC GmbH

INGENERIC entwickelt und fertigt optische Komponenten für Highpower-Anwendungen sowie optische Systeme für die wissenschaftliche Forschung, medizinische und messtechnische Anwendungen und verschiedene Industriezweige.

Gegründet im Jahr 2001 als Spin-off des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie (IPT) beschäftigt INGENERIC heute rund 100 Mitarbeiter. 2019 zogen Hauptsitz und Produktionsstätte innerhalb der Technologieregion Aachen nach Baesweiler.

INGENERIC bietet weltweit die komplette Prozesskette vom Linsen- und Systemdesign über Prototyping und Kleinserienfertigung bis hin zur Massenproduktion an. Folgende Mikrooptiken und Module werden hergestellt:

• Fast-Axis Kollimation
• Slow-Axis Kollimation
• Kollimationsmodule
• Strahlformungsoptiken
• Mikrolinsen-Arrays
• Asphären und Azylinder
• Freiform-Optiken

Mit einem einzigartigen Technologieprofil hat sich INGENERIC zu einem führenden Anbieter von Strahlformungsoptiken für Halbleiterlaser entwickelt. Die hochpräzisen Mikrolinsen werden in vielen Wachstumsmärkten wie der Medizintechnik (Endoskopie) und der optischen Datenkommunikation eingesetzt.

Im Juli 2019 fusionierte die INGENERIC GmbH mit der Aixtooling GmbH, einem Werkzeughersteller für Präzisionsoptik, und erweiterte auf diese Weise seine Fertigungstechnologien. Das gleichfalls 2005 als Spin-off des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie (IPT) gegründete Unternehmen entwickelt und produziert hochpräzise Presswerkzeuge für das Präzisionsblankpressen. Mit diesem Verfahren lassen sich Optiken mit unterschiedlichsten Geometrien und Glasmaterialien herstellen, die beispielsweise in Laser- oder Medizintechnik, Kameralinsen und Komponenten für das autonome Fahren zum Einsatz kommen. Beim Präzisionsblankpressen werden Glasrohlinge zwischen zwei Werkzeughälften geformt; das Verfahren eignet sich besonders für Optiken mit komplexen Geometrien, wie sie z.B. in der Lasertechnik eingesetzt werden.

Die erweiterten Kompetenzen und Kapazitäten sichern die Position der gestärkten INGENERIC GmbH als Technologieführer mit wachsendem Zukunftspotenzial.

The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material. The use of information published here is generally free of charge for personal information and editorial processing. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In case of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.
Important note:

Systematic data storage as well as the use of even parts of this database are only permitted with the written consent of unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, All rights reserved

The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material. The use of information published here is generally free of charge for personal information and editorial processing. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In case of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.