Contact
QR code for the current URL

Press release Box-ID: 1119135

Heartbeat Medical - HRTBT Medical Solutions GmbH Greifswalder Str. 212 10405 Berlin, Germany http://heartbeat-med.com
Contact Mr Moritz Neubauer

Charité – Universitätsmedizin Berlin setzt flächendeckend auf patientenzentrierte Ergebnismessungen mit Heartbeat Medical

(PresseBox) (Berlin, )
Die Charité – Universitätsmedizin Berlin setzt zukünftig flächendeckend auf die Erfassung patientenberichteter Gesundheits- und Lebensqualitätsmerkmale. Das aktive Einbinden der Patient:innenperspektive im Rahmen der Anamnese und Nachbetreuung ermöglicht eine verbesserte Entscheidungsgrundlage für das medizinische Personal und signifikante Steigerungen der Behandlungsqualität. Den Zuschlag für die Charité-weite Ausstattung bis Ende 2024 erhielt das in Berlin ansässige Unternehmen Heartbeat Medical.

Evidenzbasiertes und ganzheitliches Verständnis von Gesundheit

Durch das Einbeziehen individueller Gesundheitsmerkmale in Therapieentscheidungen können die Behandlungs- und Lebensqualität langfristig verbessert werden. Daher nutzen erste Abteilungen der Charité bereits seit 2016 patientenberichtete Ergebnismessungen (Patient-Reported Outcome Measures, PROMs). Zukünftig soll in allen Hochschulambulanzen sowie bei der stationären Aufnahme eine standardisierte Befragung der Patient:innen als Ergänzung zur Anamnese durchgeführt und mit automatischen Follow-ups ergänzt werden. Ab 2024 könnte in Folge die Patient Journey von bis zu 800.000 Patient:innen pro Jahr die Erfassung digitaler PROMs beinhalten.

Die patientenberichteten Daten zu körperlicher, psychischer und sozialer Gesundheit werden direkt von den Patient:innen vor Ort am Tablet oder dem eigenen Endgerät eingegeben. Die Ergebnisse stehen dem behandelnden Team in Echtzeit zur Verfügung. Sämtliche Abteilungen nutzen hierzu – unabhängig von der Erkrankung – einen standardisierten Fragebogen zur Einschätzung der allgemeinen Gesundheits- und Lebensqualität. Ergänzt wird die Erfassung um je einen krankheitsspezifischen Fragebogen, der auf das Krankheitsbild der Betroffenen angepasst ist.

Europaweit größte Routinenutzung standardisierter PROMIS® Instrumente

Um neben krankheitsspezifischen Fragestellungen auch grundlegende Informationen zur individuellen Gesundheit vergleichbar erfassen und analysieren zu können, setzt die Charité  unter anderem auf das PROMIS Messsystem. Erarbeitet von der Forschungsinitiative Patient Reported Outcomes Measurement Information System (PROMIS), ermöglichen die PROMIS-Skalen eine standardisierte und miteinander vergleichbare Ergebnisanalyse.

Bekannt als Item Response Theory (IRT) und Computer Adaptive Testing (CAT) ermöglichen diese Methoden die Vergleichbarkeit ganz individueller patientenberichteter Einschätzungen des Gesundheitszustandes. Durch die flächendeckende Einführung des PROMIS-Messsystems wird die Forschung des PROMIS National Center an der Charité bedeutend gestärkt und kann wichtige Impulse für das deutsche Gesundheitswesen liefern.

Stimmen der Beteiligten:
In Richtung einer nutzenorientierten medizinischen Versorgung und Vergütung


Yannik Schreckenberger, Gründer und CEO von Heartbeat Medical, freut sich über die Entscheidung der Charité zur flächendendeckenden Nutzung digitaler Patient-Reported Outcome Measures: „Patientinnen und Patienten verdienen die bestmögliche Versorgung – und dafür muss das medizinische Personal auf bestmögliche Instrumente zugreifen können. Digitale Patientenbefragungen sind mittlerweile im Behandlungsalltag angekommen, nun geht es um die Standardisierung. Die methodische Forschung an der Charité zur Vergleichbarkeit und Analyse von patientenberichteten Daten bietet hier ein unschätzbares Potential. Wir teilen die Vision, dass die Qualität medizinischer Behandlungen in den Mittelpunkt der Versorgung und Vergütung rücken muss und freuen uns auf die vertiefte Zusammenarbeit.

Prof. Dr. Martin Kreis, Vorstand Krankenversorgung der Charité, erklärt dazu: „Ein zentraler Bestandteil unserer ‚Strategie 2030 – Wir denken Gesundheit neu‘ ist es, den Nutzen der medizinischen Behandlung für die Patient:innen in den Mittelpunkt zu stellen. Dafür haben wir uns zum Ziel gesetzt, bis 2024 Charité-weit patientenberichtete Gesundheitsmerkmale, sogenannte Patient-Reported Outcomes, im Rahmen der Anamnese und darüber hinaus zu erheben. Wir freuen uns, mit Heartbeat Medical einen kompetenten Partner an der Seite zu haben, um dieses Ziel zu erreichen.“

Dr. Sein Schmidt, Leiter des German PROMIS National Center, das an der Charité angesiedelt und vom Berlin Institute of Health in der Charité (BIH) gefördert wird, ergänzt: „Patient-Reported Outcomes sind die fehlende Verbindung für eine harmonsierte und wertebasierte Gesundheits- und Forschungsversorgung, bei der jede Patientin und jeder Patient Teil eines lernenden Ecosystems der personalisierten Präzesionsmedizin werden. Mit Heartbeat Medical haben wir eine digitalisierte Lösung, um Patient:innen über ihre gesamte „Patient Journey“ zu begleiten und Innovation patientenzentriert zu bewerten.“  

Prof. Dr. Matthias Rose, Centrum für Patient-Centered Outcomes Research der Charité und Direktor der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik, betont: “Die Zusammenarbeit bietet die Chance patientenberichtete Gesundheitsmerkmale als Teil der klinischen Routine zu erfassen, ähnlich wie die Messung von Laborwerten. Dadurch kann zum einen die individuelle Behandlung verbessert werden, zum anderen aber auch der Erfolg der Behandlung aus der Sicht der Patientinnen und Patienten auf einer stetig wachsenden Datengrundlage beurteilt werden. Eine der Voraussetzungen für eine Verbesserung der patientenzentrierten Versorgung und Forschung.“

Heartbeat Medical - HRTBT Medical Solutions GmbH

Heartbeat Medical ist ein führender Anbieter für die Messung und Analyse von Patient-Reported Outcomes (PROs) und deren Verknüpfung mit klinischen Beobachtungen. Durch die Einbettung daraus resultierender Erkenntnisse in individuelle Behandlungen und Versorgungssteuerung ermöglicht Heartbeat Medical Value-based Healthcare Initiativen. Das 2014 gegründete Unternehmen arbeitet von Berlin, Köln und London aus an der Produktentwicklung und Betreuung von über 250 Zentren, Registern und Forschungsprojekten. Patient-Reported Outcomes werden direkt von Patient:innen in Form von standardisierten Fragebögen erhoben und geben Einblicke in Behandlungseffekte und die gesundheitsbezogene Lebensqualität. Automatisch mit klinischen Daten verknüpft, entsteht eine datenbasierte Entscheidungsgrundlage für medizinische, therapeutische und ökonomische Fragestellungen.

The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material. The use of information published here is generally free of charge for personal information and editorial processing. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In case of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.
Important note:

Systematic data storage as well as the use of even parts of this database are only permitted with the written consent of unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, All rights reserved

The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material. The use of information published here is generally free of charge for personal information and editorial processing. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In case of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.