Universal Design für Medizinprodukte - UID auf der MedConf 2012

(PresseBox) ( Ludwigsburg, )
Medizinische Geräte, die von unterschiedlichen Nutzergruppen leicht bedient werden können, zeigt die User Interface Design GmbH (UID) vom 26. bis 27. September 2012 auf der MedConf 2012 in München. In einem Vortrag stellen UID-Experten vor, wie sie die Bedienoberfläche für ein Produkt zur motorischen Rehabilitation sicher und zugleich motivierend gestalteten. Weitere Projekte aus der Praxis des benutzerzentrierten Gestaltens können Besucher am UID-Stand 13 ausprobieren.

Die User Interface Design GmbH (UID) ist zum ersten Mal als Aussteller und Referent bei der MedConf dabei. In dem Vortrag "Universal Design - Benutzerzentrierte Gestaltung für das User Interface einer Bewegungsschiene" am 26. September 2012 um 16 Uhr stellen Alexander Steffen, Director of Medical & Pharma bei UID, und Petra Prestele, Team Manager User Experience Design bei UID, ein Projekt für die ORMED GmbH / DJO Global vor. Für die Bewegungsschiene ARTROMOT® ACTIVE-K setzten die UID-Experten verschiedene Nutzeranforderungen in einem intuitiven Bedienkonzept und motivierenden Design um.

Motivierend einfach - einfach motivieren: die Bewegungsschiene ARTROMOT® ACTIVE-K

Die Bewegungsschiene ARTROMOT® ACTIVE-K wird nach Beinoperationen zur motorischen Rehabilitation eingesetzt. Sie wird sowohl in der Klinik von Fachpersonal als auch zuhause vom Patienten selbst genutzt. "Bei der Gestaltung der Bewegungsschiene haben wir diese unterschiedlichen Nutzergruppen und Nutzungskontexte berücksichtigt. Sie ist für alle Nutzer sicher und intuitiv bedienbar. Bedienkonzept und Design steigern zudem die Compliance des Patienten und motivieren ihn, seine Übungen alleine zuhause durchzuführen", erklärt Alexander Steffen die Herausforderungen des Projekts.

Medizinprodukte sicher und normenkonform gestalten

Am Messestand von UID können Besucher außerdem das Bedienkonzept für die beiden Serviceroboter Casero und Care-O-bot ausprobieren. Die Serviceroboter unterstützen Pflegekräfte bei Routinetätigkeiten wie Getränke verteilen und Wäsche transportieren. Darüber hinaus stehen die UID-Experten für weitere Fragen rund um die benutzerzentrierte und normenkonforme Gestaltung von Medizinprodukten bereit. UID unterstützt Medizintechnik-Hersteller im gesamten Produkt-Entwicklungsprozess von der Idee über die Konzeption und die normenkonforme Dokumentation bis zur Usability-Validierung. Dabei steht der Anwender immer im Zentrum: Von Anfang an beziehen die UID-Experten die Nutzer und deren Bedürfnisse in die Gestaltung ein. Außerdem berücksichtigen sie die Anforderungen verschiedener Normen, wie der DIN EN 62366. Das Ergebnis: sichere, hochwertige und benutzerfreundliche Medizintechnik.

Über die MedConf 2012

Die MedConf ist eine der wichtigsten Medizintechnik-Konferenzen in Europa. Sie findet bereits zum fünften Mal statt. Drei Vortragsreihen und eine Ausstellung am 26. und 27. September 2012 beleuchten Themen rund um die Software-Entwicklung für medizinische Geräte. Die MedConf richtet sich an Software-Entwickler, Hersteller von medizinischen Geräten, Projektleiter, Qualitätsmanager sowie Mitarbeiter aus Forschung und Entwicklung.

UID auf der MedConf 2012
UID-Stand 13
Besuchen Sie UID am Messestand 13. Unsere Experten beantworten Ihre Fragen rund um die benutzerzentrierte und normenkonforme Gestaltung von Medizintechnik.

Vortrag "Universal Design - Benutzerzentrierte Gestaltung für das User Interface einer Bewegungsschiene"
Alexander Steffen und Petra Prestele
26. September 2012
16 Uhr
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.