AvAir und Lufthansa Technik vereinbaren große Materialübernahme

Erworbene überzählige Umlaufteile (Rotables) umfassen 9.000 Einzelposten

(PresseBox) ( Hamburg / Chandler, Arizona, USA, )
AvAir, branchenführender Anbieter von Lösungen für Bestände des Luftfahrt-Ersatzteilmarktes, und Lufthansa Technik haben eine langfristige Vertriebsvereinbarung für Ersatzteile unterzeichnet. AvAir hat einen großen Teil des Überbestands an Umlaufteilen von Lufthansa Technik gekauft. Das in Arizona ansässige Unternehmen erwarb 9.000 Komponenten, wie zum Beispiel IDGs (Integrated Drive Generator), FADECs (Full Authority Digital Engine Control) und Starter. Die ersten Komponenten werden ab sofort von Lufthansa-Technik-Standorten in Deutschland an AvAir-Werke in Irland und Chandler, Arizona in den Vereinigten Staaten, geliefert. Der vollständige Transfer wird innerhalb der nächsten drei Monate abgeschlossen sein. Lufthansa Technik wird aufgrund einer entsprechenden Vereinbarung an den zukünftigen Erlösen der weiterverkauften Komponenten beteiligt.

Alle Teile sind in gebrauchsfähigem oder besserem Zustand und stammen von der Lufthansa Airline Group und anderen Kundenflotten der Lufthansa Technik. Der Großteil der Teile wurde von Lufthansa Technik gewartet.

"Wir freuen uns sehr über dieses Abkommen, das die 20-jährige Beziehung zwischen AvAir und Lufthansa Technik verstärkt. Diese Übernahme wird unseren Kunden Zugang zu einem der begehrtesten Lagerbestände im Luftfahrt-Ersatzteilmarkt verschaffen", sagte Mike Bianco, Chief Executive Officer von AvAir.

Mit dieser Transaktion hat AvAir eine breite Palette an Material für Mittel- und Langstrecken- sowie Regionalflugzeuge in sein Inventar hinzugefügt. Die Assets umfassen Komponenten für die Flugzeugtypen A320, A320neo, A330, A340, A380, MD-11, Boeing 737 NG, 737 MAX, 747, 757, 767, 777 und 787, sowie bei Regionalflugzeugmustern die Typen Bombardier CRJ, Embraer ERJ und De Havilland DHC-8-400. Das Material wird mit einer doppelten oder dreifachen Freigabebescheinigung (FAA/EASA/CAAC) von Lufthansa Technik sowie mit einer 12-monatigen Garantie bereitgestellt.

"In den letzten Monaten konnten wir die Effizienz unserer Lieferkette mit einer verbesserten Zuteilung unseres Bestands an Umlaufteilen erhöhen. Dies hat es uns ermöglicht, das Material für dieses Vertriebsprogramm mit AvAir freizugeben. Die Teams von AvAir in Chandler und vom Komponentenbereich der Lufthansa Technik in Miami haben im 4. Quartal 2019 mit der Planung und Entwicklung dieser neuen Beziehung begonnen und sind jetzt bereits in Überlegungen, die Handelskompetenz und das weltweite Kundennetzwerk von AvAir für ähnliche Gelegenheiten in der Zukunft zu nutzen", sagte Dr. Georg Fanta, Vice President Aircraft Component Services bei Lufthansa Technik.

AvAir wird den erworbenen Bestand sowohl für den Tausch als auch für den Direktverkauf an den AvAir-Standorten in Chandler, Arizona und Dublin, Irland, anbieten, wo das Unternehmen Anfang des Jahres expandierte.

Über AvAir:

Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen AvAir mit Sitz in Arizona ist ein weltweit führendes Unternehmen auf dem Luftfahrt-Ersatzteilmarkt und bietet maßgeschneiderte Bestandslösungen für Fluggesellschaften, OEMs und MROs. AvAir stellt maßgeschneiderte Lösungen für Kunden und Lieferanten zum Kauf, Verkauf, Tausch, Leihgabe, Leasen oder Versenden von mehr als 26 Millionen vorrätigen Flugzeugteilen zur Verfügung. Weiteres über AvAir finden Sie unter AvAir.aero.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.