Update der Kommunikationsplattform von Kepware unterstützt zusätzliche Industriestandards und verbessert die Interoperabilität

Die neue KEPServerEX-Version 5.13 bietet On-Demand-Kommunikation und die ODVA-Kompatibilität mit Updates für diverse Standardtreiber

(PresseBox) ( Portland, Maine, )
Kepware Technologies, ein Software-Unternehmen mit Schwerpunkt in der Automatisierungstechnik, stellt mit 5.13 das neueste Update von KEPServerEX® vor. Die Kommunikationsplattform erweitert ihre Bandbreite durch die Unterstützung zusätzlicher Industriestandards. Darüber verbessert sie die Interoperabilität und Kommunikationsfähigkeit in Schwerpunktbranchen der industriellen Automatisierung.

Die KEPServerEX-Version 5.13 erlaubt die klienten- oder user-getriebene On-demand-Kommunikation mit der sogenannten "Device Demand Poll"-Funktionalität. Die derart gewonnene Flexibilität erlaubt es den Anwendern, klientenbasierte Polling-Funktionen zu nutzen und an ihre individuellen Anforderungen anzupassen. Darüber hinaus ist der integrierte ControlLogix-Treiber von Allen Bradley jetzt kompatibel mit den Standards der Open DeviceNetwork Association (ODVA). Das schafft die Voraussetzung für Interoperabilität mit anderen Ethernet/IP-basierten Produkten.

Tony Paine, Präsident und CEO von Kepware Technologies: "Gerade für Multi-vendor-Produkte ist die Interoperabilität ein ganz entscheidendes Kriterium. Deshalb haben wir uns dazu verpflichtet, so viele Industriestandards wie eben möglich zu unterstützen, und sehen das als wichtige Aufgabe bei der Weiterentwicklung unserer Produkte an."

Die Verbesserungen und Erweiterungen der EFM Suite von KEPServerEX erhöhen die Kommunikationsfähigkeiten des Systems vor allem in Applikationen der Öl- und Gasindustrie. Der EFM Exporter unterstützt jetzt den direkten Export von gesammelten Archivdaten zu beliebigen SQL-Datenbanken, wo sie nach kundenspezifischen Anforderungen ausgewertet werden können. Außerdem unterstützen die Treiber für Fisher ROC und ROC Plus Serial jetzt kundenspezifische Applikationen von Emerson's Fisher ROC und FloBossTM-Geräten. Das ermöglicht ein automatisches Erstellen von Tags und den Datenzugang zu nutzerbestimmten Lokationen.

Steve Sponseller, Product Manager für Oil & Gas-Lösungen bei Kepware: "Die gesetzlichen Bestimmungen werden immer strikter, und die Netzwerke der Öl- und Gasindustrie erstrecken sich über immer größere Distanzen. Deshalb suchen diese Industrien nach innovativen Ansätzen, um Daten zu sammeln und auszutauschen. Zudem vergrößert sich die Bedeutung, die den Datenmengen beigemessen werden, exponentiell. Mit der neuen Version 5.13 möchten wir den Anwendern die Möglichkeit geben, die wertvollen Informationen, die in den wachsenden Datenmengen enthalten sind, bestmöglich zu nutzen, um die richtigen operativen und strategischen Entscheidungen zu treffen."

Weitere Informationen über die Funktionen und Verbesserungen von KEPServerEX-Version 5.13 sind auf der Homepage von Kepware www.kepware.com verfügbar.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.