Perspektiven der Luftfahrtforschung

Veranstaltungsreihe Luftfahrt der Zukunft am 25. Januar 2016

(PresseBox) ( Braunschweig, )
Im neuen Jahr startet die Veranstaltungsreihe Luftfahrt der Zukunft am 25. Januar 2016 um 19 Uhr im Haus der Wissenschaft mit einem Ausblick auf die aktuellen Themen der Luftfahrtforschung. Der Vorstand des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln Professor Rolf Henke berichtet über die zukünftigen Herausforderungen in seinem Forschungsbereich.

Jedes Jahr wächst der Luftverkehr weltweit, trotzdem müssen die ökologischen Einflüsse des Luftverkehrs wie zum Beispiel die Lärmbelastung und der Kohlenstoffdioxidausstoß reduziert werden. Die europäische Luftfahrtforschung hat sich zum Ziel gesetzt die CO2-Emissionen bis 2050 um 75 Prozent zu reduzieren. Auch das DLR als nationales Luft- und Raumfahrtforschungszentrum arbeitet an diesen Zielen mit: Seine Forschungsabteilungen arbeiten daran den wachsenden Luftverkehr effizient, umweltfreundlich und nachhaltig zu gestalten.

Professor Rolf Henke ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V. - und als Vorstand des DLR für den Bereich Luftfahrt zuständig. In seinem Vortrag zeigt er Entwicklung der Luftfahrtforschung bis heute und stellt die aktuellen und auch zukünftigen Forschungsthemen vor.

Die Veranstaltungsreihe Luftfahrt der Zukunft widmet sich 2016 in zehn Vorträgen und zwei Exkursionen den Entwicklungen im Bereich der Luftfahrt sowie neuesten Anwendungen und Lösungen der Luftfahrtforschung. Einen Überblick über das gesamte Jahresprogramm erhalten Sie unter:

www.luftfahrt-der-zukunft.de

www.hausderwissenschaft.org

Termin:

Perspektiven der Luftfahrtforschung

Luftfahrt der Zukunft

Prof. Rolf Henke, Vorstand für Luftfahrt, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Köln

Montag, 25. Januar 2016

Haus der Wissenschaft, Aula (3.OG), Pockelsstr. 11

Der Eintritt ist frei

Luftfahrt der Zukunft

Luftfahrt der Zukunft widmet sich seit 2011 in Vorträgen und Exkursionen den Entwicklungen im Bereich der Luftfahrt sowie neuesten Anwendungen und Lösungen der Luftfahrtforschung. Die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR), das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das Niedersächsische Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL) und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) präsentieren gemeinsam mit dem Haus der Wissenschaft Braunschweig renommierte Expertinnen und Experten, die den heutigen Stand von Forschung und Technik erläutern. Im Anschluss an die Vorträge können Fragen an die Referentinnen und Referenten gestellt und das Gehörte diskutiert werden.

Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog zwischen

der Forschung und anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die

Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der

Wissenschaft mit Wirtschaft, Kultur, Stadt sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.

Sponsor des Haus der Wissenschaft Braunschweig:

Öffentliche Versicherung Braunschweig
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.