Giesecke+Devrient platziert erfolgreich Schuldscheindarlehen über 200 Millionen Euro

(PresseBox) ( München, )
Der weltweit tätige Konzern für Sicherheitstechnologie Giesecke+Devrient hat erstmals in seiner Geschichte ein Schuldscheindarlehen in der Höhe von 200 Millionen Euro platziert. Damit nutzt das Unternehmen die günstigen Bedingungen auf dem Kapitalmarkt. Angesichts der großen Nachfrage von Investoren konnte das ursprünglich angestrebte Volumen um mehr als das Doppelte übertroffen werden.

„Der große Erfolg des Schuldscheindarlehens zeigt die exzellente Bonität von Giesecke+Devrient sowie das Vertrauen der Investoren in die strategische Ausrichtung des Unternehmens“, so Dr. Peter Zattler, Mitglied der Geschäftsführung und CFO von Giesecke+Devrient. „Mit der Platzierung des Schuldscheindarlehens gelingt es uns zudem, unser Finanzinstrumentarium zu sehr attraktiven Konditionen auf eine breitere Basis zu stellen.“

Die bei einer größeren Anzahl von Sparkassen und genossenschaftlichen Instituten sowie deutschen Geschäftsbanken platzierte Emission umfasst Laufzeiten zwischen 5 und 10 Jahren. Der Erlös dient der allgemeinen Unternehmensfinanzierung sowie der Unterstützung des operativen Wachstums in den Bereichen Bezahlen, Konnektivität, Identitäten und Digitale Sicherheit. Begleitet wurde die Transaktion durch die Bayerische Landesbank sowie die DZ-Bank AG.

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.