Neues DIA-Seminar ueber Management von Software-intensiven Projekten: Ein praxisorientierter Ueberblick

14.07. - 15.07.2004 in Heidelberg

(PresseBox) ( Bonn, )
Viele IT-Projekte mit hohem Softwareanteil schlagen fehl. Mit zunehmender Projektgroesse und steigender Komplexitaet der Zielorganisation steigen die Risiken ueberproportional an. Deshalb ist es fuer alle Beteiligten - Projektleiter und Projektmitarbeiter, Auftraggeber und Gutachter - ueberlebensnotwendig, die spezifischen Risiken Software-intensiver Projekte zu kennen und praxiserprobte Methoden fuer ein erfolgreiches Projektmanagement ein- bzw. durchzusetzen.

Das DIA-Seminar "Management von Software-intensiven Projekten: Ein praxisorientierter Ueberblick" am 14. und 15. Juli 2004 in Heidelberg setzt folgende Schwerpunkte:

- Aktivitaeten und Arbeitsablaeufe in Projekten - Fehlschlaege und haeufige Ursachen - Vorgehensmodelle (von Wasserfall zu RUP) - Agiles Vorgehen - Planen, Ueberwachen und Steuern - Organisieren und Leiten von Teams - Praxiserfahrungen und Werkzeuge

Das Seminar bietet Einsteigern - Projektmitarbeitern und designierten Projektleitern - einen Ueberblick ueber erfolgreiches Projektmanagement und hilft erfahrenen Praktikern, Auftraggebern und Gutachtern, ihr Wissen ueber modernes Projektmanagement aufzufrischen.

Der Referent ist Dipl.-Inform. (FH) Peter Meinl und hat mehr als 20 Jahre Industrieerfahrung in allen Bereichen der Softwareentwicklung. Er wird auch bei diesem ja eher "trockenen", aber doch spannenden Thema fuer einen lebhaften Gedankenaustausch sorgen.

Die Anmeldung zum Seminar ist unter http://www.dia-bonn.de/msp_2004/msp_main.html moeglich.

Weitere Informationen ueber die DIA und ihr Seminarprogramm http://www.dia-bonn.de/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.