PresseBox
Press release BoxID: 9546 (Symantec (Deutschland) GmbH)
  • Symantec (Deutschland) GmbH
  • Theatinerstr. 11
  • 80333 München
  • http://www.symantec.de

Blue Coat Systems bietet Instrument für Port80-Sicherheitscheck

(PresseBox) (München, ) Firmen, die preiswert ihre Web-Sicherheit überprüfen wollen können nun auch in Deutschland auf das Web Port Security Assessment von Blue Coat zurückgreifen. Der amerikanische Hersteller von Proxy Security Appliances bietet in Zusammenarbeit mit seinen Fachhandelspartnern eine strategische Web-Sicherheitsberatung an. Innerhalb von nur einem halben Tag wird von einem Fachhändler bei den interessierten Endkunden ein Gerät der SG-Produktlinie von Blue Coat installiert. Nach einer Woche erhält der Kunde auf Basis der ausgewerteten Daten einen umfangreichen Abschlussbericht mit detaillierten Lösungsvorschlägen.

Studien wie „IT-Security im Jahr 2003“ zeigen immer wieder die Notwendigkeit, Themen wie IT-Sicherheit mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Laut dieser Untersuchung der Metagroup sind viele Unternehmen immer noch schlecht vorbereitet und kennen weder Sicherheitslücken in der eigenen IT, noch schätzen sie Bedrohungsszenarien richtig ein. Sicherheitsanalysen und entsprechende Security Policies sollten jedoch einen hohen Stellenwert einnehmen. In der Praxis kodifiziert allerdings nicht einmal die Hälfte aller Unternehmen in Deutschland solch schützende Sicherheitsregelwerke. Entsprechend fehlen den Mitarbeitern auch genaue Anhaltspunkte, wenn es um die eigenen Befugnisse und Pflichten geht, und so leidet oftmals die IT-Sicherheit allgemein.

Diese mangelnde Aufmerksamkeit für sicherheitsrelevante Fragen ist in mehrerer Hinsicht problematisch. Denn Mitarbeiter verschwenden durch unerlaubtes Surfen im Internet nicht nur Arbeitszeit, sondern sie generieren auch unkontrollierten HTTP-Datenverkehr. Auf diesem Weg können Viren und schädliche Quellcodes in das firmeninterne Netz geschleust werden – zum Beispiel über unerlaubt besuchte Webseiten, durch E-Mail-Anhänge oder über Daten, die per Instant Messaging empfangen werden.

Services wie das Web Port Security Assessment helfen, solche Bedrohungen für die Kunden transparent darzustellen. Im Laufe der einwöchigen Analyse vor Ort werden Risiken und Schwachstellen in Verbindung mit Web-Datenverkehr gezielt und granular identifiziert. Die Kunden erhalten dann die Auswertung der geloggten Daten, die Identifikation von Sicherheitslücken und die Präsentation maßgeschneiderter Lösungsvorschläge aus einer Hand. Wenn Interesse besteht, umfasst das Serviceangebot selbstverständlich auch die entsprechende Implementierung und den Support der gewünschten Lösung. Der Vorteil liegt beim Kunden: Da mit der Analyse keine Kaufverpflichtung einhergeht, bleibt der Sicherheitscheck vergleichsweise günstig. Gleichzeitig wird die Einbindung einer Proxy Security Appliance in das bestehende Netzwerk demonstriert und der Kunde sieht im laufenden Betrieb den Nutzen für seine Web-Sicherheit.

Blue Coat unterstützt im Rahmen des Services die Channel-Partner: Sie sind für die gesamte Betreuung verantwortlich. Dafür erhalten die Fachhändler von Blue Coat für die Dauer und darüber hinaus technischen Support. Demogeräte sind direkt über die Distributoren erhältlich. Der Reseller ist zentraler Ansprechpartner und stellt sein Know-how zur Verfügung, um für den Kunden Mehrwert zu bieten. Kommt zum Beispiel ein Kauf zustande, garantiert sein Fachwissen eine reibungslose Eingliederung der Security Appliance in die bestehende IT-Infrastruktur.

„Unternehmen benötigen umfassende Sicherheitsanalysen, ohne gleich zu hohen Anschaffungskosten gezwungen zu sein. Deshalb unterstützen wir unsere Fachhandelspartner mit diesem neuen Service“, erklärt Michael Hartmann, Territory Sales Manager DACH bei Blue Coat Systems. „Wir stellen alle Instrumente zur Verfügung, die unsere Reseller für eine kompetente strategische Beratung benötigen. So demonstrieren sie kundenspezifische Lösungskompetenz und können neue Umsatzpotenziale erschließen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.