Interboot 2008

Internationale Wassersportausstellung

Neue Messe 1, 88046 Friedrichshafen, DE

Die INTERBOOT ist für die Schweizer Bootbauer eine der wichtigsten Bootsmessen im Jahr, bestätigt David Clavadetscher, Geschäftsführer des Schweizerischen Bootbauer-Verbandes, im Vorfeld der INTERBOOT. Die Schweiz, die rund 10 Prozent der Aussteller stellt, ist vor Italien die stärkste ausländische Nation auf der Wassersport-Ausstellung. Zudem kommt jährlich etwa ein Viertel der rund 100.000 Besucher aus dem schweizer Nachbarland. Seit Jahrzehnten stellen Traditions-Unternehmen wie Boesch Motorboote (Kilchberg), War Bootbau & Boothandel AG (Adligenswil) oder Hochmuth Bootsbau (Stansstad) in den Friedrichshafener Messehallen aus. Viele der großen schweizer Werften sind von Anfang an dabei Brunnert-Grimm (Gottlieben) beispielsweise stellte bereits auf der Friedrichshafener Frühjahrs- und Konsumgütermesse IBO aus die INTERBOOT ging vor 45 Jahren aus ihr hervor. Eine kleine Sensation war die Präsentation der ersten schweizer Bootbauerin, Romana Caminada, die sich auf der 16. INTERBOOT (1977) im Pavillon Suisse vorstellte das Bootbauer-Handwerk war damals noch eine Männerdomäne. Dem schweizer Publikum werden nicht nur wunderbare Exponate der traditionellen und modernen Bootbaukunst präsentiert, sondern der Messebesuch an sich ist ein Erlebnis. Die INTERBOOT ist das nautische Highlight, das man auf keinen Fall verpassen darf, meint David Clavadetscher, Geschäftsführer des Schweizerischen Bootbauer-Verbandes. In neun Hallen und am INTERBOOT-Hafen zeigen rund 550 Aussteller ein umfassendes Angebot, vom modernen Einsteigerboot bis zur luxuriösen Hochseeyacht, von der Taucherausrüstung bis zu den schönsten maritimen Reisezielen. Eine ideale Gelegenheit, sich über die Neuheiten für die kommende Wassersport-Saison zu informieren. Mehr als 500 Aktionen, Shows und Demonstrationen runden das Angebot ab.