ACS 2008

Computersysteme im Bauwesen

Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt am Main, DE

Die ACS Fachmesse für Informations- und Kommunikationstechnologien im Bauwesen fand vom 23. bis 27. April 2006 erstmals parallel zur LightBuilding Internationale Fachmesse für Architektur und Technik statt. Über 100 Aussteller präsentierten 6.300 interessierten Besuchern ihre Lösungen für Computersysteme im Bauwesen. Mehr als 86 Prozent der Besucher der ACS 2006 erreichten ihre Messebesuchsziele, und 68 Prozent der Besucher bewerteten die Parallelität zur LightBuilding als vorteilhaft. Die Rhein-Main-Region und damit der Standort Frankfurt ist ein wichtiger und attraktiver Markt für Architekten und alle am Bau Beteiligten und somit auch für Anbieter von Computerlösungen im Bauwesen für diese Berufsgruppen. Mit der ACS hat sich die Branche eine starke Marke aufgebaut, die von Architekten bereits seit Jahrzehnten als die Plattform genutzt wird, um sich über den neuesten Stand der Informations- und Kommunikationstechnologien zu informieren. Die ACS gibt einen Überblick über den aktuellen Stand und die künftige Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologien für alle am Bau Beteiligten. Sie bietet von der Projektentwicklung über Entwurf, Planung, Realisierung bis hin zum Facility Management alles für den interessierten Fachbesucher. Zur ACS 2008 hat die Messe Frankfurt das Veranstaltungskonzept optimiert und den Ausstellungsbereich mit dem Vortragsareal zusammengeführt, so dass ein unmittelbarer Austausch zwischen Kongressteilnehmern und ausstellenden Firmen gewährleistet ist. Weiterhin können die Synergien zur parallel stattfindenden LightBuilding genutzt werden.