Neues Fernstudienangebot: Medizinische Biotechnologie (B. Sc.)

Fachkräfte qualifizieren sich an der TH Bingen weiter

Neues Fernstudienangebot: Medizinische Biotechnologie (B. Sc.) / Bildnachweis: TH Bingen / Christine Böser (PresseBox) ( Bingen/Koblenz, )
An der Technischen Hochschule (TH) Bingen laufen die Vorbereitungen für ein neues berufs- und praxisintegrierendes Fernstudium auf Hochtouren: Schon für das kommende Sommersemester 2020 können sich Interessierte für das neue berufsbegleitende Fernstudienangebot Medizinische Biotechnologie (B.Sc.) bewerben. Angesprochen sind Berufstätige und Wiedereinsteiger/innen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung als Medizinisch-, Pharmazeutisch- oder Biologisch-technische/r Assistent/in sowie Biologielaborantinnen und -laboranten.

Die Anforderungen an Fachkräfte in modernen diagnostischen Laboren steigen stetig. Die zunehmende Automatisierung und das dynamische Feld der Diagnostik sind nur zwei Beispiele, die für eine stetige Fort- und Weiterbildung gerade in technischen bzw. naturwissenschaftlichen Bereichen sprechen. Gleichzeitig werden qualifizierte Fachkräfte gerade in den sog. MINT-Fächern gesucht. Das Fernstudium Medizinische Biotechnologie ist an der Schnittstelle zwischen Medizin, Analytik und Technik angesiedelt und bereitet auf die digitale Transformation vor. Die Studierenden erwerben aktuelle Kompetenzen in der medizinischen Labordiagnostik, der modernen Gerätetechnik im Qualitäts- und Datenmanagement sowie in regulatorischen Fragestellungen. Das Studium baut auf die Fachkenntnisse der Ausbildungsberufe auf – Wahlpflichtmodule ermöglichen zusätzlich eine individuelle Profilbildung. Der international anerkannte Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) qualifiziert für Führungsaufgaben in Kliniken, Krankenhäusern, medizinischen Laboren, pharmazeutischen Unternehmen oder Forschungseinrichtungen.

Flexibel studieren: Praxis- oder berufsintegrierend

Das Studium kann größtenteils zeit- und ortsunabhängig absolviert werden und ermöglicht durch Selbststudienphasen und E-Learning-Anteile ein Studium neben dem Beruf und familiären Verpflichtungen. Praxisphasen finden entweder im eigenen beruflichen Umfeld (berufsintegrierend) oder bei externen Kooperationsunternehmen (praxisintegrierend) der TH Bingen statt. Das praxisintegrierende Studium ist auf sieben, das berufsintegrierende auf neun Semester ausgelegt.

Das neue Fernstudienangebot führt die TH Bingen in Kooperation mit dem zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund durch. Weitere Informationen finden Interessierte unter:

www.th-bingen.de/studiengaenge/medizinische-biotechnologie 

Über die Technische Hochschule Bingen

Seit 1897 bildet die Technische Hochschule (TH) Bingen in den Ingenieur- und Lebenswissenschaften aus. Die rund 30 Studiengänge bieten kompetente Lehre, einen starken Praxisbezug und enge Kooperationen mit Unternehmen. Durch die anwendungsbezogene Forschung stehen den Studierenden akademische Abschlüsse bis zur Promotion offen. Ihre Kompetenzen können die Studentinnen und Studenten über Austauschprogramme oder Doppelabschlüsse durch internationale Erfahrungen ergänzen. Die TH Bingen orientiert sich an den konkreten Bedarfen der Lebens- und Arbeitswelt und eröffnet ihren Absolventinnen und Absolventen sichere Karrierewege in Wirtschaft und Wissenschaft. Ein Studium an der TH Bingen bedeutet persönliche Betreuung, kurze Wege und offene Türen an einer modernen Campus-Hochschule mit Tradition.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.