SEO gut oder schlecht?

Kritik: TOP 100 SEO gar nicht so top

TOP 100 SEO gar nicht so top – Bild: Rawpixel.com|Shutterstock.com
(PresseBox) ( München, )
Für mich hat sich die Frage gestellt, wie jemand, der den SEO Markt nicht so durchschaut, die Guten von den Schlechten unterscheiden kann? Es muss doch eine Möglichkeit geben, abseits des Marketing Showbiz und den Referenzen-Protzereien zumindest Anhaltspunkte zu finden, die betreffende SEO Leistung oder die SEO Agentur kritischer zu durchleuchten.

Den ausführlichen Bericht finden Sie hier: Kritik: TOP 100 SEO gar nicht so top

Ich bin ähnlich wie in meinem Solarteure Projekt vorgegangen und habe zwei Kernpunkte in den Raum gestellt, die von außen nachprüfbar sind:
  • HTTPS Protokoll
  • Page Speed
Bei dem HTTPS Protokoll handelt es sich um den vorderen Teil, der bei der URL benötigt wird, wenn wir eine Website aufrufen: https://xpert.digital

Wenn wir die Domainadresse der Website im Browser eintippen, wird davor automatisch zu allererst das http:// oder das https:// Protokoll angefügt, je nachdem welches Protokoll als Standard im Browser hinterlegt ist. Heutzutage sollte es das HTTPS Protokoll sein.

Da die Umstellung vom HTTP auf den HTTPS Protokoll keinen größeren Aufwand für die IT bedeutet, galt es für mich bei der oben beschriebenen Auswertung als ein Indiz, ob jemand sich auf die Digitalisierung vorbereitet oder nicht. War noch das alte Protokoll vorzufinden, war die Schlussfolgerung daraus, dass hier keine digitale Transformation stattfindet. Wie gesagt, mag nicht bei allen zutreffen, ist aber ein Indiz und in seiner Gesamtheit ausreichend als Bewertung.

Bei den SEO Anbietern habe ich tatsächlich 2 gefunden, die noch und nur das alte HTTP Protokoll verwenden. Die habe ich auch gleich für die weitere Bewertung aus der Liste gestrichen.

Darüber hinaus habe ich mehrmals über 3 Monate hinweg die jeweiligen Websites geprüft. Auch das sollte ausreichend sein, gerade im Falle eines temporären technischen Fehlers.

Die nächste schwierige Aufgabe war, wen in die weitere Auswertung mit einzubeziehen, bietet heutzutage nahezu jeder der Online oder Digital auf sich was hält Suchmaschinenoptimierung an.

Ich habe dazu einige SEO-Anbieterlisten und Eintragsdienste durchgeforstet. Denn wer sich hier einträgt oder auflisten lässt, hat schon einen gewissen Anspruch, sich als SEO Experte zu betiteln. Weitere ließ ich außen vor und ich meine, dass insgesamt 1653 SEO Anbieter für mein kleines Projekt repräsentativ genug sind. Es ist auch nicht so, dass ich unendlich viel Zeit habe und das hier eigentlich nur nebenher mache. Als Zahlen und Statistik Fan habe ich aber den Anspruch, dass es belastbare Fakten sein sollen und mir selbst genügen müssen. Letztendlich brauche ich die Gewissheit, dass ich einen guten SEO vor mir habe, ja auch selber.

Kommen wir noch mal zu den Bedingungen:
  • Mehrmalige Prüfung der Website auf die zwei von mir folgenden beschriebenen Bedingungen, um temporäre technische Probleme auszuschließen. Geprüft wurde von November 2020 bis Januar 2021. In den Monaten jeweils 10-mal willkürlich ausgesucht. Die Prüfung erfolgte automatisiert, von mir selbst programmiert.
  • Prüfung auf HTTPS-Protokoll. Wer unter 80 % der Prüfungen fällt, fällt aus der Statistik raus. Tatsächlich aber waren nur zwei bei 0 %. Ich habe das nochmals händisch nachgeprüft, ob mir nicht doch ein Fehler unterlaufen ist, zumal es sich von außen um optisch gut aufgestellte SEO Buden handelte. So kann man sich täuschen.
Nun, kommen wir zu den Auswertungen der oben genannten 1653 SEO Anbieter:

Ganze 16 von 1.653 befanden sich im grünen Bereich bei einem Pagespeed von über 90.

182 befanden sich im braunen Bereich zwischen 50 und 89.

1.455 von 1653 waren im roten Bereich unter 49. Das sind 88 %.

Das heißt, 88 % der analysierten SEO-Anbieter haben es nicht geschafft, ihre eigene Website in der mobilen Version für die Google-Suche so zu optimieren, die den oben beschriebenen SEO Standards entsprechen, die dieses Jahr sich noch gewaltig verändern werden.

 
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.