Die Zukunft der Schifffahrt: emissionsfrei und autonom

Würth Elektronik mit Unleash Future Boats auf dem GREENTECH FESTIVAL Berlin

Prototyp ZeroOne der Schleiboote von Unleash Future Boats, vorgestellt beim GREENTECH FESTIVAL in Berlin
(PresseBox) ( Waldenburg, )
Am Donnerstag, den 17. Juni 2021 haben Würth Elektronik und Unleash Future Boats auf dem GREENTECH FESTIVAL in Berlin den Prototyp „ZeroOne“ für ein emissionsfreies, autonomes Wasserfahrzeug enthüllt. Würth Elektronik ist Technologiepartner des Start-ups und unterstützt mit moderner Elektronik, um das revolutionäre Konzept für emissionsfreie Wasserfahrzeuge der Zukunft Realität werden zu lassen.

Die aus der Automobilwirtschaft stammenden Entwickler Stefanie und Lars Engelhard arbeiten mit ihrem Start-up Unleash Future Boats GmbH daran, die Umweltbelastungen durch die Schifffahrt zu minimieren. Die erste konkrete Lösung sind die Schleiboote, deren Prototyp ZeroOne gemeinsam mit Würth Elektronik auf dem GREENTECH FESTIVAL enthüllt wurde. Die Belastung des Wassers durch Treib- und Schmierstoffe, Luftverschmutzung und Lärmbelastung durch Verbrennungsmotoren sowie ein lückenhaftes Angebot an Fährverbindungen sind Probleme, die man in der Schleiregion in Schleswig-Holstein kennt, aber auch in vielen Küstenregionen weltweit. Die Lösung von Unleash Future Boats sind autonom fahrende Hightechkatamarane, die über einen elektrischen Antrieb mit Brennstoffzellen und grünem Wasserstoff verfügen. Die niedrigwassertauglichen, barrierefreien On-Demand-Wassertaxis sollen Teil eines nachhaltigen Mobilitätskonzepts für die Bevölkerung und die Gäste der Schleiregion werden und als Modell für andere Küstenregionen und Binnengewässer dienen. Die umweltfreundliche Antriebsart wird künftig auch als Umrüsttechnologie für konventionell angetriebene Schiffe zur Verfügung stehen. GREENTECH-FESTIVAL-Gründer Marco Voigt und Nico Rosberg nutzten direkt am Vorabend des Events die Gelegenheit, den innovativen Prototypen zu signieren.

Technologiepartner hilft bei Kommunikationslösung

Als Partner des Start-ups vermittelt Würth Elektronik nicht nur Kontakte zu unterschiedlichen Unternehmen in der Würth-Gruppe wie Würth Maritim und Würth Industrie, sondern bietet auch Know-how und Unterstützung bei der Entwicklung der elektronischen Komponenten. Aktuell werden mit Development Kits und Funkmodulen des Elektronikherstellers verschiedene Lösungen für die Kommunikation der Boote untereinander evaluiert. Basierend auf ihrer langjährigen Erfahrung mit automobilen Assistenzsystemen gehen die Gründer von Unleash Future Boats mit der Entwicklung von Sensorik und Systemen für autonome Wasserfahrzeuge völlig neue Herausforderungen an. Vier internationale Patentanmeldungen sind bereits in Vorbereitung. Hier kann sich die Sensorsparte von Würth Elektronik einbringen.

„Es freut uns, gemeinsam mit Unleash Future Boats auf dem GREENTECH FESTIVAL einen wichtigen Baustein für die nachhaltige Zukunft der Schifffahrt präsentieren zu können. Es ist nur ein Beispiel dafür, wie wir mit unseren Erfahrungen und Ressourcen innovative Start-ups befähigen, technische Herausforderungen in den Griff zu bekommen und so wegweisende, nachhaltige Technologien schneller zur Marktreife zu bringen“, sagt Alexander Gerfer, CTO der Würth Elektronik eiSos Gruppe.

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Würth Elektronik, die uns in vielfältiger Weise unterstützen. Wir planen einen Technologietransfer von automobiler zu maritimer Mobilität und wollen damit den Schiffsverkehr nachhaltig verändern“, erklärt Lars Engelhard, CEO von Unleash Future Boats.

Über Unleash Future Boats

Das High-Tech Start-up Unleash Future Boats findet Lösungen für die größten Probleme der Schifffahrt: Umweltverschmutzung und Niedrigwasser. Die Schifffahrt ist für zwei Prozent aller Treibhausgasemissionen verantwortlich. Dieselreste und Schmierstoffe verschmutzen die Meere, und konventionelle Boote sind sehr laut. Der Klimawandel sorgt für Niedrigwasser auf Schifffahrtswegen und damit Einschränkungen im Schiffsverkehr. In vielen Städten droht ein Verkehrskollaps, sodass neue Verkehrskonzepte erforderlich sind.

Die beiden Köpfe hinter Unleash Future Boats, Lars und Stefanie Engelhard, entwickeln autonom fahrende und umweltfreundliche Schiffe. Sie verfügen über einen elektrischen Antrieb mit Brennstoffzellen und grünem Wasserstoff. Dadurch sind sie vollständig emissionsfrei – für die Luft, für das Wasser und hinsichtlich Lärmbelastungen. Individuelle Mobilität kann so von der Straße aufs Wasser verlagert werden.

Weitere Informationen unter www.schleiboote.de
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.