WISKA: Kontaktlose Körpertemperaturmessung via CCTV

Industrie- und Schiffbauzulieferer reagiert auf aktuelle Sicherheitsanforderungen

Kontaktlose Temperaturerfassung via CCTV bei WISKA (PresseBox) ( Kaltenkirchen, )
WISKA erweitert sein bestehendes Sortiment der Videoüberwachung um eine körpertemperaturmessende Lösung. Die zum Einsatz kommende Dualkamera mit Thermal- und Tagsichtfunktion hat der Zulieferer samt Blackbody bereits in seinem Empfangsbereich der Zentrale in Kaltenkirchen installiert – ein PC gibt die entstehenden Bilder browserbasiert aus.

„Sicherheit durch CCTV Videoüberwachung ist Teil unserer täglichen Arbeit, somit war es für uns nur konsequent, auch im Rahmen der erhöhten Sicherheitsanforderungen durch Covid-19 genau hier anzusetzen. Mit der neuen Kameralösung schaffen wir es, auf mehr als geforderter Distanz kontaktlos aber mit KI-präziser Genauigkeit bei +/- 0,3°C den Schutzanforderungen für Gäste und Mitarbeiter gerecht zu werden.“, sagt Ronald Hoppmann, WISKA-Geschäftsführer.

Für Innenbereiche wird hierzu ein Abstand von 3 Metern zwischen Kamera und Blackbody, der die Temperaturreferenz inkl. Toleranzen bildet, benötigt. Die Stirntemperatur wird mit hoher Effizienz in Echtzeit gemessen – je nach Produktausführung auf unterschiedlichen Entfernungen und von bis zu 15 Personen gleichzeitig; somit ist die Lösung für schwach bis stark frequentierte Bereiche gleichermaßen geeignet. Messungen sind trotz Maskentragen zuverlässig und Ergebnismeldungen können durch ein integriertes Alarm Management unterstützt werden. Entstehende Daten werden bei WISKA nur angezeigt, nicht gespeichert oder verarbeitet – alle rechtlichen Vorgaben werden eingehalten.

„Die Sicherheitsanforderungen sind für alle Bereiche gestiegen – so denken wir jetzt unsere bereits existierenden Produkte weiter. Insbesondere Videoüberwachung bietet hier ungeahnte Möglichkeiten, vom Body Temperature Measurement über vollautomatisierte Maskenerkennung bis Zugangssteuerung bei viel Publikumsverkehr sind der Entwicklung kaum Grenzen gesetzt – ganz sicher auch für die maritime Industrie. Und das Beste: Diese Lösungen sind nahtlos in existierende CCTV Netzwerke integrierbar.“, erklärt Rico Feldmann, Director Business Unit CCTV bei WISKA. Die Kaltenkirchener bieten mit ihren digitalen Videosystemen Lösungen für vielfältige Einsatzgebiete, von Outdoor über Indoor, Nachtsicht und Explosionsschutz bis zur Scheinwerfer-Kombination, international zertifiziert. Alle Informationen auf wiska.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.