Die eigenen Kompetenzen erweitern

Mediatoren spezialisieren sich

Die Teilnehmer wenden die theoretischen Grundlagen direkt in der Praxis an und festigen so ihr Wissen. Quelle: Shutterstock (PresseBox) ( WINGS-Fernstudium (Ein Unternehmen der Hochschule Wismar), )
Seit 2006 haben sich bei WINGS, dem bundesweiten Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar, bereits mehr als 500 Teilnehmer zu Mediatoren mit Hochschulzertifikat ausbilden lassen. Neben der Basisausbildung bietet WINGS für Mediatoren nun auch spezielle Aufbaukurse mit den Schwerpunkten Öffentlicher Bereich, Wirtschaft, Bau sowie Familie und Erbe an.

Konfliktlösung durch Mediation hat sich in vielen Bereichen des Lebens etabliert.
Entsprechend dem Einsatzgebiet werden besondere Anforderungen an die Mediatoren gestellt. „Die
Aufbaukurse Wirtschaftsmediation, Baumediation, Familienmediation sowie Mediation im öffentlichen Bereich vermitteln hierfür ganz speziell zugeschnittene Inhalte“, sagt Kursleiterin Katja Ihde und ergänzt: „Es ist daher sinnvoll und folgerichtig, sich nach der Basisausbildung zu spezialisieren.“ Das Weiterbildungsangebot richtet sich an Mediatoren, Juristen, Unternehmensberater sowie Personalverantwortliche. Die Kurse finden berufsbegleitend statt, die Präsenzveranstaltungen werden an bundesweit neun Standorten angeboten. In kleinen Kursgruppen wenden die Teilnehmer die theoretischen Grundlagen aus dem Selbststudium in Rollenspielen als Einzel- oder Gruppenübung direkt an. Alle Informationen sowie die aktuellen Termine finden Interessierte unter www.wings.de/mediation
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.