Wind River auf der Embedded World

Schwerpunkt auf Entwicklungsumgebung und Diagnostics-Lösungen

(PresseBox) ( München, )
Auf der Fachmesse Embedded World in Nürnberg stellt Wind River die Wind River Workbench, die Eclipse-basierte Entwicklungsumgebung für die plattformübergreifende Erstellung von Device Software, mit zahlreichen neuen Funktionen in den Mittelpunkt. Gezeigt wird auch die Wind River Management Suite, die Diagnostics-Lösungen für das Management von Geräten im Einsatz. Anhand der Live-Demonstrationen können sich Entwickler einen Überblick über den Leistungsumfang der Lösungen verschaffen und einen Eindruck von der Funktionalität eines mit den Wind-River-Lösungen ausgestatteten Arbeitsplatzes gewinnen.

Die neue Version Workbench 2.6 vereinfacht die Integration der von der Entwicklungssuite bereitgestellten Standard-Tools für Design, Analyse und Test in bereits bestehende Projekte und Abläufe und ermöglicht sogar die Einbindung der Tools in bestehende Eclipse-Installationen. Die Workbench 2.6 arbeitet auf der Grundlage der Eclipse-Version 3.2.1, dem aktuellen Upgrade der in Workbench 2.5 eingesetzten Eclipse-Version 3.1. Entwickler, die mit Eclipse arbeiten, können die Workbench jetzt als Plug-In-Set in bestehende Eclipse-3.2-Installationen übernehmen. Die Workbench ist mit den Eclipse C/C++ Development Tools (CDT) kompatibel und verbessert so die Abstimmung mit den Eclipse-Produkten anderer Hersteller, so dass Entwickler CDT- und Workbench-Projekte in derselben Eclipse-Shell betreiben können. Neu dazugekommen ist außerdem das Java Development Toolkit. Mit den zusätzlichen Funktionen können Software-Entwickler die Middleware-Technologien der VxWorks- und Linux-Plattformen von Wind River besser nutzen und komplexe Projekte leichter bewältigen.

Die Wind River Management Suite für das Management von Geräten im Einsatz umfasst das Fern-Diagnosesystem Wind River Field Diagnostics und eine erweiterte Version von Wind River Workbench Diagnostics. Field Diagnostics und Workbench Diagnostics ergeben zusammen eine Diagnoselösung, die den gesamten Produkt-Lebenszyklus von der Entwicklung über Systemtests bis zum Geräte-Management in der Betriebsphase abdeckt. Wind River Field Diagnostics ist ein Fern-Diagnosesystem, mit dem Service-Ingenieure den Status von Geräten im Feld überwachen und deren Betriebsdaten für eine schnelle Fehlerermittlung und -behebung sammeln und auswerten können. Wind River Workbench Diagnostics ist ein Analyse-System auf Eclipse-Basis, mit dem Entwicklungsingenieure Gerätesoftware dynamisch ausführen können, um Software-Defekte in laufenden Systemen zu isolieren, zu diagnostizieren und zu korrigieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.