WEMAG gewinnt INKOMETA-Award für erfolgreiche interne Kommunikation

Roland Klein, Fachjuryleiter der Kategorie Digital Workplace und Geschäftsführer IPI, WEMAG-Mitarbeiter Laura Bartels und Alexander Pätzold mit dem begehrten INKOMETA-Award in den Händen, Alexandra Manthey, Projektleiterin bei HIRSCHTEC sowie Steffen Henke, Mitglied der Finaljury und Leiter interne Kommunikation bei Vodafone Deutschland (v. li. n. re.) Foto: HIRSCHTEC/Lutz Hirsch (PresseBox) ( Köln/Schwerin, )
Bei der diesjährigen INKOMETA-Gala am Abend des 15. Mai 2019 in Köln hat die WEMAG mit ihrem Social Intranet „Kiek in“ den INKOMETA-Award für das beste Collaboration Intranet in der Kategorie Intranet & Digital Workplace gewonnen. Der INKOMETA-Award zeichnet seit 2018 gelungene Arbeiten aus dem Fachbereich der internen Kommunikation aus.

Die WEMAG hat die Auszeichnung für seine kürzlich eingeführte Intranet-Plattform erhalten. Mit dem Portal hatte der Energieversorger allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der WEMAG Unternehmensgruppe im Dezember des vergangenen Jahres ein modernes, organisationsinternes Webportal zur Verfügung gestellt.

Die Plattform überzeugte die Fachjury, weil sie den kulturellen und digitalen Wandel bei der WEMAG fördert und den rund 660 Mitarbeitern ein interaktives Portal für Kommunikation und Kollaboration bietet. „Facebook, Twitter, Instagram und Co. werden im privaten immer selbstverständlicher. Und auch die meisten Unternehmen bewegen sich inzwischen in den sozialen Medien. Wir wollten diese Selbstverständlichkeit auch ins Unternehmen hinein holen und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Plattform bieten, die schnelle interne Kommunikation miteinander möglich macht. Ein geübter und professioneller Umgang mit sozialen Medien wird auf dem Arbeitsmarkt bald so natürlich erwartet wie grundlegende Computerkenntnisse“, sagt Technikvorstand Thomas Murche, der die Digitalisierung in der WEMAG Unternehmensgruppe vorantreibt.

„Mit unserem Social Intranet namens ‚Kiek in‘ ermöglichen wir Mitarbeitern und Führungskräften den digitalen Dialog. Es ist ein soziales Netzwerk für alle WEMAG-Mitarbeiter. Soziale Funktionen wie Liken, Teilen und Kommentieren von Beiträgen sind hier integriert. Darüber hinaus werden arbeits- und unternehmensbezogene Informationen sowie eine umfangreiche Dokumentenablage zur Verfügung gestellt“, erklärte Alexander Pätzold, der die Einführung des Social Intranets bei der WEMAG als Projektleiter begleitet hat und gemeinsam mit Laura Bartels von der WEMAG-Unternehmenskommunikation das Intranet als Ansprechpartner für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreut.

Beraten wurde die WEMAG bei der Einführung des Intranets durch die HIRSCHTEC GmbH & Co. KG. Die Agentur ist spezialisiert auf die Entwicklung von Intranet-Konzepten. In fünf Monaten entwickelte die WEMAG mit HIRSCHTEC ein professionelles Konzept und führte die Plattform bereits kurz nach dem Start zu messbaren Erfolgen.

Mit dem INKOMETA 2019 lobte die SCM–School for Communication and Management zum zweiten Mal Awards für eine erfolgreiche interne Unternehmenskommunikation aus. Unternehmen aus ganz Deutschland konnten sich im Vorfeld mit ihren Arbeiten für Preise in fünf verschiedenen Kategorien bewerben: Strategie, Medien, Intranet & Digital Workplace sowie Kampagnen und Sonderpreise.

Die Kategorie „Intranet & Digital Workplace“ stand dabei, bedingt durch die digitale Revolution, besonders im Zeichen der Veränderung. In dieser Kategorie ging es konkret um die Frage, wie Mitarbeiter bereichsübergreifend über eine zentrale Plattform Unternehmensnachrichten erhalten, miteinander kommunizieren, Arbeitsaufgaben organisieren und Wissen teilen können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.