Teuren Fehlkauf vermeiden

PDA-Phones im Testüberblick

(PresseBox) ( Stuttgart, )
Ob Serie 60, Blackberry oder Windows Mobile - in Sachen Leistungsumfang unterscheiden sich moderne PDA-Phones nur noch rudimentär. Wichtig für die Kaufentscheidung ist dagegen die Art der Bedienung: Wer hier zum falschen Gerätetyp greift, hat im Alltag oft große Probleme.

Als handliche Kommunikationszentralen sind PDA-Phones unschlagbar: Sie bieten überall den Überblick über Kontakte, Termine und Aufgaben, lassen sich in der Regel problemlos mit Outlook synchronisieren und wickeln den E-Mail-Verkehr ebenso souverän ab wie die Informationsbeschaffung im Internet. Dabei sind die Leistungsunterschiede zwischen den Betriebssystemen inzwischen so gering, dass man hier getrost dem persönlichen Geschmack folgen kann. Wichtig für den Alltag ist jedoch die Art der Bedienung. So sind Geschäftsreisende, die am Bahnhof oder Flughafen oft mit einer Hand ihr PDA-Phone bedienen müssen, weil sie in der anderen ihr Gepäck tragen, mit einem reinen Touchscreen-Modell schlecht beraten; hier ist eine Tastatur im Handyformat eher zu empfehlen. Vielschreiber hingegen sollten nicht auf eine Schreibmaschinentastatur verzichten, die die Korrespondenz unterwegs beträchtlich erleichtert. Wer dagegen hauptsächlich im Internet surfen will, sollte ein Modell mit großem Touchscreen und schneller Datenrate wählen. Wichtig ist zudem die Ausdauer - denn was nutzt einem das beste PDA-Phone, wenn es kaum den Arbeitstag übersteht?

connect bietet in der aktuellen Ausgabe 1/2009 neben einer Kaufberatung auch einen großen Testüberblick über die zwölf besten PDA-Phones. Neben einem Kurzportät der einzelnen Geräte finden die Leser eine Tabelle mit allen wichtigen Ausstattungsmerkmalen und den kompletten Testergebnissen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.