Fachkräftemangel und Kulturprobleme sind größte Herausforderungen der digitalen Transformation

Branchenbefragung "Digital Transformer of the Year" / Feierliche Awardverleihung am 04.03.2020 in München

Branchenbefragung "Digital Transformer of the Year" (PresseBox) ( Würzburg, )
Weiche Faktoren sind die größten Blockaden für digitale Transformation in Deutschland: Hierarchischer Führungsstil, ein Mangel an Diversity sowie an digitalen Fachkräften bremsen den Fortschritt. Gleichzeitig nähern sich die unterschiedlichen Branchen im Grad ihrer Digitalisierung an. Zu diesen Ergebnissen kommt die dritte Studie der Initiative „Digital Transformer of the Year“ (DTOY), die Transformationsverantwortliche verschiedener Branchen zusammenbringt und zudem die Vorreiter der Digitalen Transformation mit dem DTOY-Award auszeichnet.

Der DTOY hat in den vergangenen Monaten mit der Messe München einen starken Partner dazugewonnen. Dank dieser Kooperation ist die Auszeichnung der besten digitalen Transformatoren in diesem Jahr in den „Command Control Summit“ für Cybersecurity- und Risk-Vordenker eingebettet und trägt das gemeinsame Motto „Für eine sichere Digitale Transformation“. Das Verleihungsevent hat sich seit 2017 zum wichtigen Treffpunkt für eine übergreifende Community aus CEOs, CDOs und anderen Transformationsverantwortlichen entwickelt.

Dass Austausch und Netzwerken wichtig sind, zeigen die Ergebnisse der DTOY-Studie: Nur 30% der StudienteilnehmerInnen empfinden ihre Branche als in der Digitalen Transformation weit fortgeschritten. Gleichzeitig gibt es aber auch Entwicklungen: So holten etwa Automotive-Unternehmen im Vergleich zum vergangenen Jahr auf den Digitalisierungsprimus Medienbranche deutlich auf.

Die Ergebnisse der Studie im Überblick erhalten Sie hier.

Die Studie zeigt zwar eine Modernisierung der Unternehmenskultur als große Chance der Digitalen Transformation, gleichzeitig ist das noch häufig in Unternehmen vorherrschende zu starre, hierarchische Mindset ihre stärkste Bremse. Deutlicher Ausbaubedarf besteht zudem in der Abwehr von Cyberangriffen: Ein Fünftel der Befragten gab an, keinerlei Cybersecurity-Maßnahmen zu treffen.

Die DTOY-Awardverleihung vereint Networking, Know-how und Best Practices und findet am Abend des 04.03.2020 im ICM Internationalen Congress Center in München statt. Vogel Communications Group und _MEDIATE verleihen die unabhängige Auszeichnung „Digital Transformer of the Year“ bereits zum dritten Mal. Auch dieses Jahr ist Dorothee Bär, Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, Schirmherrin der Initiative.

Weiterer Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Die nominierten Unternehmen zum „Digital Transformer of the Year“ sind:

• Automotive: BMW, Daimler, VW

• Industrie und Technik: Evonik, Festo, Phoenix Contact

• Maschinen- und Anlagenbau: Kuka, SEW Eurodrive, Siemens, Trumpf

• Medien: Axel Springer, Haufe Group, Ströer

_MEDIATE hat in seiner über 10-jährigen Tätigkeit als aktiver Transformationsbeschleuniger vielfältige Erfahrung mit den Herausforderungen, Potenzialen und konkreten Erfolgen im Zuge der Digitalen Transformation etablierter Unternehmen in Projekten gesammelt – und die Erfolge aktiv mitgestaltet. _MEDIATE ist eine Transformations-Boutique, fokussiert darauf, mit unseren Kunden gemeinsam digitale Umsatzquellen zu erschließen und auszuschöpfen. Dabei fördern wir die digitalen Kompetenzen der Mitarbeiter und Führungskräfte. So steigern wir die hausinterne Innovationsfähigkeit, so dass unsere Kunden dauerhaft wirtschaftlich erfolgreich sind. Unsere Instrumente dafür sind vielfältig: Agile Strategieprozesse, Produktentwicklungs-Projekte mit den Mitarbeitern, Digitale Strategie-Workshops mit der Führungsmannschaft, Software-Tools, Trainings & Events, interne Labs, Vermittlung von Start-up-Investments, Learning Journeys, etc.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.