6. Würzburger Demenztage stehen unter dem Motto: Demenzkultur

Uniklinik und Vogel Stiftung laden zu den Würzburger Demenztagen - mit dem "Markt der Möglichkeiten" / Die 6. Würzburger Demenztage vom 20. bis 22. September 2019

Informationen rund um Demenz erhalten Betroffene und Nicht-Betroffene auf den Würzburger Demenztagen / Foto: Vogel Stiftung (PresseBox) ( Würzburg, )
Am Freitag, 20.9. findet die Eröffnungsveranstaltung im Vogel Convention Center, Würzburg, statt, mit Begrüßung des Vorsitzenden der Vogel Stiftung, Dr. Kurt Eckernkamp und Grußworten des Oberbürgermeisters Christian Schuchardt und von Eberhard Nuß, Landrat des Landkreises Würzburg.
Anschließend stellt Frau Dr. Schwendner die Demenzstrategie vor und Frau Prof. van Oorschut und Frau Dr. Jentschke sprechen über das Thema „Palliativmedizin im Alter“.

Am zweiten Tag informieren verschiedene Institutionen aus Würzburg und Unterfranken ab 09:00 Uhr über aktuelle Erkenntnisse und Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene und alle, die sich für das Thema interessieren, in Form von Workshops. Dieser Workshoptag findet im Rathaus Würzburg statt. Anmeldung erforderlich. Das Programm ist unter www.vogel-stiftung.de einsehbar.

Ebenfalls am Samstag, 21.09., von 10:00 bis 15:00 Uhr, findet wieder der „Markt der Möglichkeiten“ auf dem Unteren Markt statt. Viele Einrichtungen stellen ihre Angebote vor. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm rundet den Tag ab.

Am Sonntag, 22.9., 15:00 bis 16:30 Uhr wird in der Seniorenwohnanlage am Hubland ein Abschlusskonzert „Mein kleiner grüner Kaktus“ aufgeführt. Für Menschen mit und ohne Demenz.

Nach wie vor gilt: Demenz ist nicht heilbar, sondern letztlich immer noch tödlich. Der Mensch, seine Persönlichkeit, sein Ich, verschwinden immer mehr. Und trotz kleiner Hoffnungsstreifen auf mögliche Heilungsansätze ist nicht einmal annähernd klar, wann die Menschheit davon erlöst wird. Es besteht erheblicher Forschungsbedarf!

Die Würzburger Demenztage sind ein Kooperationsprojekt des Zentrums für Psychische Gesundheit des Universitätsklinikums Würzburg, der Alzheimer-Gesellschaft Würzburg/Unterfranken e.V., der Geriatrischen Rehabilitationsklinik der AWO, des Bürgerspitals Würzburg, der Vogel-Stiftung Dr. Eckernkamp, der Stadt Würzburg, des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg und des Trägervereins HALMA e.V.

Die Vogel Stiftung ist seit 2010 Förderer der „Vogel-Studie“, eines Forschungsprojekts zur Demenzfrüherkennung, und unterstützt diese Info-Veranstaltung.

Die Vogel Stiftung Dr. Eckernkamp wurde 2000 gegründet. Die Stiftung fokussiert in ihrer Förderung auf die vier Felder: Bildung, Wissenschaft, Medizin und Kultur. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Förderung der Forschung. Dr. Eckernkamp ist Aufsichtsratsvorsitzender des traditionsreichen deutschen Fachmedienhauses Vogel Communications Group, mit Sitz in Würzburg.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.