The Tag Factory präsentiert neuen Pallet-Tag in der Ausstellung auf dem RFID-Kongress von „RFID im Blick“

Spezialtransponder von OnMetal-Tags bis UHF-Tags für EPAL-AutoID-Paletten stehen im Fokus

The Tag Factory ist Aussteller auf dem RFID-Kongress. (PresseBox) ( Amelinghausen, )
Das Unternehmen The Tag Factory wird sein Portfolio an RFID-Spezialtranspondern, wie einem neuartigen OnMetal-Tag, als Aussteller auf dem RFID-Kongress von „RFID im Blick“ präsentieren. Im Mittelpunkt auf dem RFID-Event am 10. September in Düsseldorf wird auch der neue Pallet-Tag für das europäische EPAL-Paletten-Projekt stehen.

Pallet-Tag für neue intelligente EPAL-Europaletten

Der Tag-Hersteller mit europäischem Hauptsitz in den Niederlanden werde für alle intelligenten EPAL-Europaletten die RFID-UHF-Tags herstellen. In der Startphase des Rollouts liefere The Tag Factory rund 200 000 Transponder für die AutoID-Paletten der European Pallet Association, so Pim van Loosbroek, CEO von The Tag Factory: „Wir sind sehr stolz, dass wir uns im Wettbewerb durchsetzen konnten und, nach einer vierjährigen Entwicklungs- und Testphase mit dem EECC und Felix Schoeller Supply Chain Technologies, nun für dieses wichtige europäische RFID-Projekt die Tags liefern“. Der Pallet-Tag, der am Stand zu sehen sein wird, wird in die neue Holzpalette integriert. Damit entfällt die Kennzeichnung mit Klebeetiketten.

Neuheit: OnMetal-Tag für die Werkzeugidentifikation
Europa-Premiere feiert auch eine zweite Produktinnovation. Erstmals in Europa wird auf dem RFID-Kongress, neben anderen Transpondern für metallische Untergründe, ein neuer OnMetal-Tag gezeigt. Das Besondere ist, dass der Tag bei seiner geringen Größe eine Lesereichweite von drei Metern erzielt. Damit ist er speziell für die Identifikation von Werkzeugen prädestiniert.

SpeedLab von The Tag Factory in der Ausstellung: Proof-of-Concept von RFID-Tags
Im SpeedLab erläutert Dipl.-Ing. Pim van Loosbroek, CEO/Owner, The Tag Factory, die Erstellung eines Proof-of-Concepts: „Tests werden oft mit Standard-Tags durchgeführt. Kunden sind dann enttäuscht, wenn der 'richtige' Tag nach der Integration nur zu 50 Prozent funktioniert. Wir sind in der Lage, für umgerechnet 1 100 Euro für Systemintegratoren ein Proof-of-Concept mit kundenspezifischem RFID-Tag inklusive 10 UHF-Tags zu erstellen. So erhält der Kunde für geringe Kosten reelle Bedingungen“. Ein Proof-of-Concept ermöglicht die Entwicklung eines Spezial-Transponders, beispielsweise für Temperatursensoren. Gehäusematerial, Frequenz und Abmessungen der Tags werden dabei kundenwunschspezifisch zusammengestellt.

Über The Tag Factory
TTF ist ein ISO-zertifizierter Entwickler und Hersteller von RFID-Tags. Zu dem Produktportfolio gehören u.a. ATEX-zertifizierte Tags für die sichere Funktion in explosionsgefährdeten Umgebungen. Darüber hinaus entwickelt und produziert das Unternehmen kundenspezifischer Tags in verschiedenen Formen und Frequenzen (LF, HF und UHF). Dazu zählen auch passive UHF-Tags (+18 Meter) mit hoher Lesereichweite und Leistung. Die Produktionsstätte des Unternehmens mit derzeit 160 Mitarbeitern befindet sich in New Delhi (Indien).

Ausführliche Informationen zur Ausstellung, den Vorträgen, den Referenten, und SpeedLabs auf dem RFID-Kongress 2013 finden Sie unter www.rfid-kongress.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.