Rewe rollt RFID in drei Lägern weiter aus – Planung für 2008 steht

RFID-Projektleiter Jörg Sandlöhken im Exklusivinterview mit „RFID im Blick“

Juniausgabe  "RFID im Blick" (PresseBox) ( Amelinghausen, )
Mit der Erweiterung des RFID-Rollouts auf drei weitere Läger in Deutschland will die Rewe Group ihre Prozessführerschaft weiter ausbauen, ohne sich als Treiber der Technologie grundsätzlich zu positionieren.
Diese Ziele offenbarte Jörg Sandlöhken, RFID-Projektleiter der Rewe Group, im Exklusivinterview mit „RFID im Blick“. Erstmals nach Ankündigung der Rollouts auf die Logistik-Standorte in Wiesloch, Rosbach und Rüsseina Anfang Mai spricht er über die Details der Umsetzung und formuliert klare Ziele für das weitere Vorgehen in 2008. Die Ende Juni beginnende Installationsphase bildet den Kick-off für verschiedene Teilprojekte. Dabei richtet der Handelskonzern den Fokus vor allem auf intralogistische Prozesse. Der Weg in den Markt, wie ihn die Metro Group bereits beschreitet, sei jedoch nicht auszuschließen.

Lesen Sie das vollständige Interview in der Juniausgabe von „RFID im Blick“.
www.rfid-im-blick.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.