Data Elektronik präsentierte sich erstmals als Aussteller auf dem RFID-Kongress 2013 von „RFID im Blick“

RFID-Einsatz im automobilen Prototypenbau und branchenübergreifende Softwarelösungen für Industrie und Intralogistik im Fokus

DATA ELEKTRONIK ist Aussteller auf dem RFID-Kongress 2013 (PresseBox) ( Amelinghausen, )
Das Unternehmen Data Elektronik wird auf dem RFID-Kongress 2013 von „RFID im Blick“ am 10. September in Düsseldorf seine Lösung für die RFID-Kennzeichnung von Modulen für den Automobil-Prototypenbau als einen Schwerpunkt seines Auftritts präsentieren. Außerdem informiert das Systemhaus über seine Komplettlösungen zur Optimierung der Supply-Chain.

RFID im Prototypenbau bei Porsche
Für den Prototypenbau des neuen Porsche Cajun werden alle wichtigen Module wie Airbags von rund 20 Zulieferern aus ganz Europa mit RFID-EPC-Tags gemäß VDA-Richtlinie 5509 ausgestattet. Data Elektronik hat das Gesamtprojekt in Zusammenarbeit mit MHP Consulting sowohl von technischer Seite umgesetzt als auch die Standalone-Software für den Datentransfer entwickelt. „Wir arbeiten mit Herstellern und Lieferanten zusammen, damit Kunden die passende Technologie wie On-Metal-Tags und Labels einsetzen können. Über unsere Software lassen sich die Produktionsdaten aus dem ERP-System, wie SAP, bis aufs mobile Gerät ziehen, die Transponder werden mit den zugehörigen Daten EPCglobal-konform beschrieben und an Porsche übertragen“, erklärt Dennis Pospich, DATA ELEKTRONIK. Zukünftig könnten die für die Serienfertigung ausgewählten Teile durch Auslesen direkt beim Lieferanten bestellt werden. Auf dem Kongress demonstriert Data Elektronik die Funktionsweise der Software.

SpeedLab am Stand von Data Elektronik: RFID-Einsatzmöglichkeiten in mobilen Prozessen Geringer Invest mit schnellem ROI - ein Traum?
Zu dem Thema „Innovative Lösungsansätze für den RFID-Einsatz in der Logistik“ erläutert Christian Groß, Key Account Manager, DATA ELEKTRONIK, wie sich mittels mobiler RFID-Datenerfassung ein schneller ROI erreichen lässt: „Unsere Erfahrung zeigt, dass RFID-Projekte auf lange Sicht am erfolgversprechendsten und mit dem größten Mehrgewinn verbunden sind, wenn man mit einem geringen Invest startet und ein RFID-Projekt step-by-step erweitert“, erklärt Christian Groß. „Ziel ist es, Prozesse zu finden, die man einfach umsetzen kann, ohne komplette Gates installieren zu müssen. So lässt sich auch das Risiko von Konzeptionsfehlern minimieren. Wichtig ist, dass die Lösung flexibel, modular und skalierbar aufgebaut ist“. Das SppedLab zeigt, von der Einsatzanalyse und Selektion der passenden Technik, bis zur Einbindung von RFID-Prozessen in bestehende Systeme, das richtige Schritt-für-Schritt-Vorgehen.

Über Data Elektronik
DATA ELEKTRONIK GmbH ist ein herstellerunabhängiges Beratungs-, System- und Handelshaus für hochwertige Druck- und Identsysteme sowie offizieller zertifizierter SAP Software Partner. Das Leistungsspektrum der DATA ELEKTRONIK umfasst den kompletten Bereich der Auto-ID / Identifikationssysteme und deckt alle Bestandteile einer ganzheitlichen Lösung ab: Mobile Datenerfassung, Auto-ID Systeme - Projektierung, Umsetzung, Entwicklung und Support - Barcode/RFID/Pick-By-Voice, Anbindung an ERP Systeme und Kunden individuelle Schnittstellen, Modulare Lagerverwaltungssysteme als Stand-alone oder Einbettung in bestehende ERP Systeme sowie Software für Prozesse im gesamten Supply-Chain. Zu den Kunden zählen Unternehmen aus Branchen wie Pharma, Chemie, Gesundheitswesen, Energieversorgung, Automobil- und Metallbau u.v.a.

Ausführliche Informationen zur Ausstellung, den Vorträgen, den Referenten, und SpeedLabs auf dem RFID-Kongress 2013 finden Sie unter www.rfid-kongress.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.