Ungarischer Bahnkonzern setzt auf USU Software Asset Management

MÁV-Volán-Gruppe nutzt USU-Lösung zur wirtschaftlichen Steuerung ihrer Softwarelizenzen

(PresseBox) ( Möglingen, )
Der ungarische Bahnkonzern MÁV-Volán hat ein Projekt zur wirtschaftlichen Nutzung der unternehmensweiten Softwarelizenzen mit USU Software Asset Management erfolgreich umgesetzt. Hauptziel des Projekts war der kostentransparente Softwareeinsatz vor allem der großen Hersteller wie z.B. IBM, Adobe, Microsoft, VMWare oder Oracle durch ein professionelles, international etabliertes Gesamtsystem. Die Implementierung erfolgte durch LicenseCore Zrt., den ungarischen Kompetenzpartner von USU im Bereich Software Asset Management (SAM).

In der ersten Projektphase ermittelten die Experten die auf allen Clients und Servern installierte Software. Die Inventardaten wurden in einem zweiten Schritt in das USU-Lizenzmanagementsystem geladen und verarbeitet. Dies garantiert heute nicht nur die Minimierung von rechtlichen und finanziellen Risiken, sondern auch der Softwarekosten.

„Wir sehen täglich die Einhaltung der Lizenzbestimmungen der MÁV-Volán-Gruppe in Bezug auf die großen Hersteller. Die Lizenzdaten im USU-System sind eine große Hilfe bei einem möglichen Herstelleraudit. Darüber hinaus können wir dadurch unsere kurz- und langfristigen Lizenzkosten optimieren“, sagt András Vidra, General Director of IT and Technology Systems bei MÁV-Volán-Gruppe.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.