Dr. Sabina Hoekstra-van den Bosch neue Vorsitzende im NB-MED-Präsidium

TÜV SÜD Product Service GmbH

Dr. Sabina Hoekstra-van den Bosch neue Vorsitzende im NB-MED-Präsidium
(PresseBox) ( München, )
Dr. Sabina Hoekstra-van den Bosch wurde mit Wirkung vom 1. Juli 2020 als eine der Vorsitzenden in das neue NB-MED-Präsidium gewählt. NB-MED ist die offizielle Arbeitsgruppe der Benannten Stellen der EU, die gemäß den Richtlinien/Vorschriften für Medizinprodukte und IVD benannt wurden. Sie folgt Hans Heiner Junker, Senior International Affairs Manager bei TÜV SÜD, in seiner Funktion als bisheriger Vorsitzender von NB-MED.

Dr. Hoekstra-van den Bosch ist als Regulatory Strategy Principal seit wenigen Monaten im Bereich Medical Health Services der TÜV SÜD Product Service GmbH zuständig für strategische Planung, politische Entwicklungen und Wahrnehmung der wachsenden Rolle von TÜV SÜD bei der Interessenvertretung gegenüber relevanten Behörden und Organisationen.

Dr. Hoekstra-van den Bosch verfügt über 20 Jahre Erfahrung als Pharma- und Medizinproduktereguliererin in der niederländischen Regierung und war anschließend im Ausschuss für die Beurteilung von Arzneimitteln (Medicines Evaluation Board) im Gesundheitsministerium und im CCMO (Central Committee on Research Involving Human Subjects) tätig. Sie hat die Niederlande auf europäischer und internationaler Ebene vertreten, z. B. in der EU-Ratsarbeitsgruppe für Medizinprodukte, der EU-Expertengruppe für Medizinprodukte und der GHTF (Global Harmonization Taskforce).

Dr. Hoekstra-van den Bosch war federführend für die europäische Regulierung bei Philips, wo sie auf Unternehmensebene als Leiterin und Expertin für EU-Vorschriften und -Standards für Medizinprodukte und Arzneimittel tätig war, ebenso war sie beteiligt am EU MDR/IVDR-Implementierungsprogramm von Philips. Darüber hinaus war sie stellvertretende Vorsitzende der EU-Fokusgruppe für regulatorische Angelegenheiten und Vorsitzende der klinischen Arbeitsgruppe im COCIR (European Coordination Committee of the Radiological, Electromedical and Healthcare IT Industry) sowie Mitglied des Ausschusses für regulatorische Angelegenheiten bei MedTech Europe.

Zusätzlich zur Leitung der regulatorischen Strategie bei TÜV SÜD im Bereich Medical Health Services ist sie als Vertreterin von TÜV SÜD und anderen Benannten Stellen in mehreren regulatorischen Arbeitsgruppen auf europäischer Ebene tätig. Sie verfügt über eine lange Erfolgsgeschichte in globalen Fachorganisationen – DIA (Drug Information Association) und RAPS (Regulatory Affairs Professionals Organisation) – und ist regelmäßig Referentin und Fakultätsmitglied bei Bildungskonferenzen zu Regulierungsthemen. Außerdem ist sie seit 2015 Fellow von RAPS und wurde 2020 in den globalen Vorstand von RAPS gewählt.

Dr. Hoekstra-van den Bosch wurde als Apothekerin ausgebildet und besitzt einen PharmD der Universität Leiden.

Die TÜV SÜD Product Service GmbH hat rund 1.100 Mitarbeiter. Die Leistungen der TÜV SÜD Product Service GmbH decken mit der Prüfung von Textilien, Spielwaren, Haushaltsgeräten und Elektronikprodukten über Nahrungsmittel bis hin zu komplexen Medizinprodukten, Industriemaschinen, Hochleistungsbatterien und Systemkomponenten für das Fertigungsgewerbe, die Energiewirtschaft, Automobilindustrie, Bahntechnik sowie Luft- und Raumfahrt ein weites Kundenspektrum ab.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.