Elektromobilität in Kommunen und Unternehmen - IntensivWebinar am 17.06.2020

Rechtliche Rahmenbedingungen, Fördermöglichkeiten | Ladeinfrastruktur und Netzintegration | Neue Geschäftsmodelle | Trends & Potenziale für die Zukunft

(PresseBox) ( Bingen am Rhein, )
Elektromobilität ist die Zukunft! Egal ob im privaten oder beruflichen Umfeld oder auch im ÖPNV – Elektrofahrzeuge drängen auf den Markt, werden inklusive Infrastruktur gefördert und lassen sich wirtschaftlich betreiben. Des Weiteren leisten sie einen unverzichtbaren Anteil am Klimaschutz!

Erfahren Sie bei diesem IntensivSeminar mehr über die Rahmenbedingungen und Hintergründe, über die technische Einbindung und erforderliche Infrastruktur sowie Versorgungs- und Geschäftsmodelle mit Elektromobilität. Dieses Seminar richtet sich speziell an Betreiber von Fuhrparks, Verkehrsbetriebe, Dienstleister (z.B. Logistik, Carsharing etc.), Energieversorger und Kommunen. Die Inhalte vermitteln einen vertieften Einstieg in die Thematik und zeigen die erforderlichen Handlungsschritte auf, um selbst im Bereich Elektromobilität aktiv zu werden!

Bedingt durch die Mobilitätswende und der Debatte um das Ende des Verbrennungsmotors insbesondere im urbanen Umfeld rückt der Einsatz nachhaltiger Antriebe und speziell des Elektroantriebs in Deutschland verstärkt in den Fokus. Auch von Seiten der Politik wird durch die Auflegung verschiedenster Förderprogramme zur Infrastruktur und zur Finanzierung von Elektrofahrzeugen vermehrt auf eine schnellere Verbreitung hin gewirkt.

Zur Zeit findet die Markteinführung von Elektrofahrzeugen in erster Linie bei batterieelektrischen Bussen im ÖPNV statt. Aber auch größere Fuhrparks oder auch Logistik- und Carsharing-Unternehmen sind hier sehr aktiv und treiben die Mobilitätswende voran. Das Seminar thematisiert die zentralen Fragestellungen, die Betreiber von Fuhrparks, Verkehrsbetriebe, Dienstleister und Kommunen beschäftigen und bereitet auf die Umstellung auf eine umweltfreundliche Mobilität in der nahen Zukunft vor.

Das Seminar zeigt den Anwendern in Kommunen und Unternehmen auf, welche regulatorischen Rahmenbedingungen zu berücksichtigen sind, wie lokale Infrastrukturen und das Stromnetz für die Umsetzung der Mobilitätswende angepasst werden müssen und welche Abrechnungs- und Geschäftsmodelle möglich sind.

Mit dem politischen Ziel der Reduzierung von Emissionen im Verkehrssektor ist der Einsatz Erneuerbarer Energien zur Stromerzeugung verbunden. Im Seminar werden die Möglichkeiten der Sektorkopplung, Stromspeicherung und des intelligenten Lademanagements, die für einen wirtschaftlichen Betrieb förderlich sind, diskutiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.