Autodesk Fusion 360 enthält von nun an die technischen Kataloge von TraceParts

Fusion 360 and TraceParts
(PresseBox) ( Saint-Romain, Frankreich, )
1.100 TraceParts-Kataloge mit Hunderten Millionen industrieller Bauteile nahtlos in Autodesk Fusion 360 integriert und kostenlos erhältlich.

TraceParts, einer der weltweit führenden Anbieter für digitale 3D-Inhalte aus dem technischen Bereich, hat die sofortige Bereitstellung seiner 3D-CAD-Bibliothek bekannt gegeben, die nahtlos in die CAD-, CAM-, CAE- und PCB-Software Autodesk Fusion 360 integriert ist.

Diese perfekte Integration der TraceParts-Kataloge in Fusion 360 bedeutet, dass Anwender die Möglichkeit haben werden, Hunderte von Millionen von mechanischen, elektrischen, elektronischen, hydraulischen, pneumatischen und vielen anderen Produkttypen zu durchsuchen, ohne eine Erweiterung oder ein Add-In installieren zu müssen. Sobald die Planer das gewünschte Teil gefunden haben, können sie die Produktoptionen konfigurieren, eine dynamische 3D-Vorschau anzeigen lassen und die nativen Fusion 360 3D-Modelle direkt in ihre Projekte einfügen. Über Metadatenreiche Stücklistendaten der ausgewählten Bauteile wird eine direkte Verbindung zum Hersteller hergestellt. So können Lieferkettenabläufe optimiert und bei der Bestellung der benötigten Bauteile Zeit gespart werden.

Als Teil der Trace Group, die bereits seit den 90er Jahren zum Autodesk Developer Network (ADN) gehört, ist TraceParts ein langjähriger Software-Partner von Autodesk und bietet deren Millionen von Anwendern Zugriff auf 2D-Zeichnungen und 3D-CAD-Modelle industrieller Bauteile.

„TraceParts ist sehr stolz darauf, seine langjährige strategische Partnerschaft mit Autodesk nun auch auf Fusion 360 auszuweiten und über 1.100 Kataloge direkt in die Lösung einzubinden. Diese einzigartige Integration der Kataloge von TraceParts in die Autodesk Fusion 360 Design-Plattform bietet den Bauteilanbietern, die ihre Produkte bereits über das TraceParts Publishing Network veröffentlichen, eine tolle zusätzliche Marktpräsenz. Das Netzwerk umfasst mittlerweile über 28 Millionen Ingenieure und Planer weltweit.”, so Gabriel Guigue, Mitbegründer und CEO von TraceParts.

„Autodesk Fusion 360 ist das optimale Tool für Planer und Ingenieure, die eine möglichst effiziente Lösung für den gesamten Prozess von der Produktidee über die Planung bis zur Fertigung suchen. Durch die Integration der TraceParts-Bibliothek mit Hunderten von Millionen von 3D-CAD-Modellen direkt in Fusion 360 sind diese Bauteile für Fusion-Anwender sofort verfügbar. Die Standard- und von Anbietern zertifizierten Bauteile sind somit nur noch ein einfaches Drag-and-Drop davon entfernt, in ein Projekt eingesetzt zu werden. Ein großer Schritt zur Verkürzung der Produkteinführungszeit.”, erklärt Srinath Jonnalagadda, Vice President für Industriestrategie bei Autodesk.

Die von TraceParts bereitgestellte Autodesk Fusion 360 Bauteilbibliothek steht von nun an allen Nutzern von Fusion 360 kostenlos zur Verfügung. Sie können über den Menübefehl „Insert > Insert TraceParts Supplier Components“ darauf zugreifen.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.