Eberhardt übergibt Transporter an LAG Puppenspiel Thüringen

(PresseBox) ( Erfurt, )
Am morgigen Freitag wird Thüringens Kultusstaatssekretär Kjell Eberhardt (CDU) in Erfurt einen vom Kultusministerium geförderten Transporter an die LAG Puppenspiel Thüringen übergeben. Die Anschaffung des Fahrzeugs wurde vom Land mit 20.000 Euro bezuschusst.

Zur Förderung des Puppenspiels im Freistaat wurde 1995 die LAG Puppenspiel Thüringen gegründet. Mitglieder sind sowohl professionelle Theater und Solisten als auch semiprofessionelle Gruppen sowie Amateure und Schultheatergruppen. Die Arbeit der LAG wird vom Thüringer Kultusministerium mit etwa 30.000 Euro pro Jahr unterstützt. Weitere Informationen sind im Internet unter www.puppe-thueringen.de zu finden.

Zeit: Freitag, 19. Dezember 2008, 14.30 Uhr
Ort: Erfurt, Thüringer Kultusministerium, Innenhof

Kultusstaatssekretär Eberhardt sagte im Vorfeld: "Das Puppenspiel weckt bereits bei den Jüngsten die Begeisterung für Theater, Literatur und Schauspiel. Den Zugang dazu ermöglicht auch die LAG Puppenspiel Thüringen mit ihren vielen Mitgliedern. Thüringenweit und vor allem im ländlichen Raum bieten sie Inszenierungen und Projekte für und mit Kindern an. Damit dies weiterhin gesichert ist, hat das Kultusministerium die Anschaffung eines Transporters gern unterstützt. Denn Kultur muss allen Menschen zugänglich sein."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.