Mit dem Handy im Winterurlaub: Mailbox abschalten spart Geld

SMS-Versand ist im Ausland häufig günstiger als ein kurzer Anruf

(PresseBox) ( Göttingen, )
Ob gemütlich in der Ski-Hütte oder beim Wandern durch den Winterwald
- das Handy begleitet viele Urlauber auch im Ausland. Doch Vorsicht:
Trotz der durch die EU bereits regulierten Gesprächspreise ist die Handynutzung im Ausland noch deutlich teurer als zu Hause. Innerhalb der EU liegen die Obergrenzen für abgehende Telefonate bei 54 Cent pro Minute und für eingehende Anrufe bei 26 Cent pro Minute. "Wer außerhalb der EU, etwa in der Schweiz, mit dem Handy unterwegs ist, profitiert nicht von den EU-Preisobergrenzen. Ein abgehendes Gespräch kann hier noch bis zu 1,53 Euro pro Minute kosten", sagt Bettina Seute vom Onlinemagazin www.teltarif.de.

Um bei einem Auslandsaufenthalt die Handykosten zu senken, ist es sinnvoll, vor der Reise die Mailbox abzuschalten, wenn sie nicht unbedingt benötigt wird. Denn die Umleitung eines Anrufes zur Mailbox wird doppelt teuer. Es fallen sowohl für die Verbindung von Deutschland zum Handy im Ausland als auch für die Weiterleitung zur Mailbox in Deutschland Kosten an. "Für eine kurze Mitteilung nach Hause oder eine Absprache am Urlaubsort ist eine SMS mitunter günstiger als ein Anruf. Die Kurzmitteilungen kosten im Ausland meist 39 Cent. Das ist zwar mehr als in Deutschland, aber immer noch preiswerter als eine Gesprächsminute", so Seute. Lohnenswert ist das allerdings nur, wenn der Inhalt die 160 Zeichen einer SMS nicht überschreitet.

"Wer seine Familie zu Hause mit einem winterlichen Urlaubsbild per MMS grüßen möchte, sollte beachten, dass die Multimedianachrichten im Ausland oft mindestens 1,50 Euro kosten. Zudem sollte der Empfang von MMS auf das Heimatnetz beschränkt werden, da auch dafür im Ausland Kosten anfallen", rät Seute abschließend.

Tipps zum Schutz des Handys bei winterlichen Temperaturen sind unter www.teltarif.de/... zu finden. Weitere Spar-Hinweise zur Handynutzung im Ausland gibt es unter www.teltarif.de/roaming.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.