Behörde des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatsicherheitsdienstes der ehemaligen DDR tritt TeleTrusT bei

(PresseBox) ( Berlin, )
Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatsicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU) wird als Bundesbehörde Mitglied im Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT). Der Beitritt des BStU entspricht dem Anliegen von TeleTrusT, interdisziplinäres Expertennetzwerk für IT-Sicherheit zu sein, das neben der Industrie und Forschungsinstitutionen auch Behörden umfasst. Bei TeleTrusT sind bereits Bundesbehörden wie das Bundeskriminalamt und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik organisiert, ferner Körperschaften des öffentlichen Rechts wie die Bundesnotarkammer oder die Kassenärztliche Bundesvereinigung.

Der BStU bewahrt in ihren Archiven die Unterlagen des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR auf und stellt sie für verschiedene Zwecke nach gesetzlichen Vorschriften Privatpersonen, Institutionen und der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Behörde des BStU versteht sich als moderne Dienstleistungsinstitution, die transparent und bürgernah arbeitet. Sie hat ihren Hauptsitz in Berlin und den Außenstellen mit eigenen Archiven in den ehemaligen Bezirkshauptstädten der DDR. Als Bundesoberbehörde gehört der BStU zum Geschäftsbereich des Beauftragten für Kultur und Medien.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.