Rhebo und telent unterstützen KRITIS und Industrie 4.0 bei der sicheren Digitalisierung

Bild: Logo Rhebo
(PresseBox) ( Leipzig/Backnang, )
  • Partnerschaft stärkt OT-Cybersicherheit und Verfügbarkeit bei Energieversorgern und Industrieunternehmen
  • Rhebo liefert Technologie zum Aufbau eines ganzheitlichen Systems zur Angriffserkennung
  • Zusammenarbeit ermöglicht umfassendes Cybersicherheit-Portfolio für komplexe Infrastrukturen und Digitalisierungsprojekte
Der OT-Cybersicherheitsanbieter Rhebo und Digitalisierungsdienstleister und Systemintegrator telent haben eine enge Zusammenarbeit im Bereich OT-Cybersicherheit vereinbart. Die Partnerschaft zielt auf die sichere Umsetzung von Digitalisierungsprojekten bei Energieversorgern, Netzbetreibern, Transportunternehmen und Industrieunternehmen. Im Zuge der Verabschiedung des aktualisierten IT-Sicherheitsgesetzes am 23. April wurden insbesondere Großunternehmen und Kritische Infrastrukturen (KRITIS) verpflichtet, ein ganzheitliches System zur Angriffserkennung in ihren Infrastrukturen zu etablieren.

»Digitalisierung und Industrie 4.0-Modelle treiben unsere Kunden zunehmend dazu, Systeme zu vernetzen, um Interoperabilität, Zeit und Prozesseffizienz zu optimieren. Dies erhöht die Gefährdung und das Risiko von Angriffen im Bereich der operativen Technologien (OT)«, begründet René Odermann, Head of Sales & Business Development CyberSecurity bei telent. »Die Lösungen von Rhebo, insbesondere im Hinblick auf die vom IT-Sicherheitsgesetz geforderten Angriffserkennungssysteme, ermöglichen es, eine leistungsstarke Plattform bereitzustellen, die dabei unterstützt, geschäftskritische Anlagen und Prozesse vor Cyberangriffen zu schützen, die Verfügbarkeit zu überwachen sowie gleichzeitig die Einhaltung von Sicherheitsstandards und -anforderungen zu gewährleisten«.

Bereits in der Vergangenheit hat der Digitalisierungsdienstleister mit "KORAMIS – Cybersecurity by telent" ein Team erfahrener Spezialisten aufgebaut, das mit einem ganzheitlichen Ansatz und umfassender Expertise seine Kunden unterstützt. Die Lösung zur Angriffserkennung von Rhebo ergänzt die Sicherheitsleistungen von telent und ermöglicht es dem Anbieter maßgeschneiderter Technologielösungen und Smart Services, ein umfassendes Cybersecurity-Portfolio anzubieten, das speziell auf die Bedürfnisse und Technologien des Marktes zugeschnitten ist.

»Wir freuen uns, telent überzeugt und als Partner gewonnen zu haben«, bestätigt Rhebo-CEO Klaus Mochalski. »telent bietet als Systemintegrator und Dienstleister mit über 50 Jahren Erfahrung in den Bereichen Planung, Umsetzung und Betrieb von Kommunikationsnetzen das Knowhow und Expertenwissen, um OT-Cybersicherheit in großen Infrastrukturen sinnvoll und fundiert umzusetzen. Von dieser Erfahrung profitieren gerade die Unternehmen, die sich mit der Aktualisierung des IT-Sicherheitsgesetzes nun ebenfalls mit einem ganzheitlichen System zur Angriffserkennung auseinandersetzen müssen«.

Information zum System für Angriffserkennung per Netzwerkmonitoring und Anomalieerkennung in der OT finden Sie unter https://rhebo.com/de/produkte/. Weitere Informationen zu den Services von telent finden Sie unter https://www.telent.de/de/.

Über Rhebo
Rhebo entwickelt und vermarktet innovative industrielle Monitoringlösungen und -services für Energieversorger, Industrieunternehmen und Kritische Infrastrukturen. Das Unternehmen ermöglicht ihren Kunden, sowohl die Cybersicherheit als auch die Verfügbarkeit ihrer OT- und IoT-Infrastrukturen zu gewährleisten und somit die komplexen Herausforderungen bei der Absicherung industrieller Netze und Smart Infrastructures zu meistern. Rhebo ist seit 2021 eine 100%ige Tochter von Landis+Gyr AG, einem global führenden Anbieter integrierter Energiemanagement-Lösungen für die Energiewirtschaft mit weltweit rund 5.500 Mitarbeitern.
Rhebo ist Partner der Allianz für Cyber-Sicherheit des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und engagiert sich aktiv beim Teletrust – Bundesverband IT-Sicherheit e.V. und Bitkom Arbeitskreis Sicherheitsmanagement für die Erarbeitung von Sicherheitsstandards.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.