Tele Columbus Gruppe durchbricht als erster Kabelnetzbetreiber die Gigabit-Schallmauer

Deutschlands schnellstes Internet

(PresseBox) ( Berlin, )
.

+ Erste Ortsvollversorgung durch 1-Gigabit/s-Glasfasernetz für Privathaushalte
+ Netzbetrieb durch die Kabel & Medien Service (KMS) der Tele Columbus Gruppe
+ Startschuss durch Bayerns Finanzminister Dr. Markus Söder


Die Tele Columbus Gruppe, Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber, gibt die Inbetriebnahme des ersten deutschen Glasfasernetzes bekannt, auf dem die Vermarktung von Internetanschlüssen mit Geschwindigkeiten von einem Gigabit/s für Privathaushalte vorgesehen ist. Damit ist Markt Indersdorf, nordwestlich von München gelegen, die schnellste Internetgemeinde Deutschlands.

Das neue Glasfasernetz wird langfristig durch den Projektpartner Kabel & Medien Service (KMS), ein Unternehmen der Tele Columbus Gruppe, betrieben und ist vollständig Eigentum der Gemeinde Markt Indersdorf. Unternehmen und Privatleute können über das FTTB/H-Netz ein breites TV-Angebot in kontrastreichem HD, Telefon und bahnbrechend schnelle Internetverbindungen zu attraktiven Preisen beziehen.

Zum Start werden Anschlusspakete mit Tarifen bis zu 100 Mbit/s angeboten. Ab 1. August 2016 stehen dann bis zu 400 Mbit/s zur Verfügung, ab Jahresende wird die Geschwindigkeit dann flächendeckend auf bis zu 1.000 Mbit/s (= 1 Gbit/s) erweitert. Seit Projektbeginn haben sich bereits 70 % der Bürger in Markt Indersdorf für das Angebot ihrer Gemeinde entscheiden. Der Roll-Out in der Gemeinde erfolgt schrittweise.

In nur zwei Jahren von der Planung bis zur Inbetriebnahme wurden insgesamt 930 Kilometer Glasfaserkabel geplant und verlegt. Das sternförmig aufgebaute Netz in FTTB/H-Technologie bringt vier Glasfasern direkt in die Wohnungen. Die Signal- und Faseraufteilung erfolgt im modernen GPON-Standard. Bei dieser Technik werden Downstream und Upstream auf einer Faser gleichzeitig mit zwei separaten Wellenlängen übertragen. Das kommunale Netz erreicht Gewerbebetriebe und rund 3.500 Haushalte in allen 59 Ortsteilen der knapp 9.500 Einwohner zählenden Marktgemeinde.

„Das Gigabit-Netz in Markt Indersdorf ist ein Leuchtturmprojekt. Es weist Kommunen den Weg, wie die digitale Sicherung einer zukunftsfähigen Breitbandversorgung mit den geeigneten Partnern gelingen kann“, so Rüdiger Schmidt, Geschäftsführer der Kabel Medien & Service GmbH (KMS). Die KMS, Tochtergesellschaft der pepcom aus Unterföhring, ist Teil der Tele Columbus Gruppe, die sich stark im Breitbandausbau über glasfaserbasierte Breitbandkabelnetze engagiert. Tele Columbus bietet bereits seit 2015 Privathaushalten Internetanschlüsse mit der bis dato höchsten Bandbreite von bis zu 400 Mbit/s Bandbreite an.

Das Glasfasernetz ist für Markt Indersdorf vor den Toren Münchens ein Garant dafür, im digitalen Standortwettbewerb langfristig zu bestehen. Die strategische Bedeutung des ersten Gigabit-Netzes für den konsequenten Breitbandausbau wurde durch die offizielle Inbetriebnahme im Beisein des Bayerischen Staatsministers für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat, Markus Söder (CSU), unterstrichen.

Daten & Fakten Glasfasernetz Markt Indersdorf

 
Bauherr                           Gemeinde Markt Markt Indersdorf
Planer                             
LAN Consult Hamburg
Technologiepartner       
Kabel & Medien Service (KMS)
Tiefbaufirma                   Mühlbauer Bau GmbH
Glasfaserinstallation     
OFM GmbH
Bauzeit                            18 Monate
Investition                     
9,5 Mio. €
Technologie                   
Glasfaser bis in jedes Haus (FTTB)
Netzlänge                        
108.000 m
Glasfaserkabel                
930.000 m
Netzkapazität realisiert 
2.500 Mbit/s mittels GPON
Netzkapazität geplant    
10.000 Mbit/s
  
Mehr unter: www.glasfaser-markt-indersdorf.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.