Energiesparen mit Kältetechnik: Reisner Cooling Solutions auf der KUTENO 2019

Die Kältetechnik birgt ein riesiges Energiesparpotenzial für die Kunststoffproduktion. (PresseBox) ( Holzwickede/Rheda-Wiedenbrück, )
Wenig Show, viel Substanz: Die „KUTENO – Kunststofftechnik Nord“ ging 2018 mit großem Erfolg an den Start. Vom 7. bis 9. Mai 2019 trifft sich die Branche erneut zur Fach- und Arbeitsmesse in Rheda-Wiedenbrück. 250 namhafte Aussteller repräsentieren die gesamte Prozesskette der Kunststoffindustrie, ein hochkarätiges Fachvortragsprogramm rundet das Angebot ab.

Wie kunststoffverarbeitende Unternehmen mit der passenden Kältetechnik nachhaltig Energie einsparen können, präsentiert die Reisner Cooling Solutions GmbH in Halle 2 am Stand F11. Das Thema ist wichtiger denn je. Die Strompreise haben einen neuen Höchststand erreicht und viele Unternehmen setzen sich per Energiemanagementsystem ambitionierte Einsparziele. Die Kältetechnik bietet in der Kunststoffproduktion eine starke Stellschraube, um Stromverbrauch und Betriebskosten drastisch zu senken. Gleichzeitig muss sie höchste Ansprüche an die Zuverlässigkeit erfüllen. Besonders im Kunststoffspritzguss hängen Produktionssicherheit und Produktqualität von ihrer einwandfreien Funktion ab.

Sicher produzieren und trotzdem alle Energiesparpotenziale nutzen – das ist möglich. Reisner-Geschäftsführer Thomas Imenkämper und sein Vertriebsteam informieren auf der KUTENO darüber, wie Kältesysteme für die Kunststoffproduktion beiden Anforderungen gerecht werden. Vorab-Termine für ausführliche Beratungsgespräche sind möglich und kostenlose Tickets auf Anfrage verfügbar.

Kontakt, Terminvereinbarung und Gratistickets:

info@reisner-cooling.de
Fon +49 2301 91013-0
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.