Unschlagbar im Einstieg

Tarox ParX Server mit neuem Mainboard Intel Juniper Pass plus CPUs der E-2xxx-Serie ausgestattet

Martin Färber (PresseBox) ( Lünen, )
Die Tarox AG eröffnet ihren Systemhaus-Partnern eine weitere starke Option bei den Eigenmarken-Servern im Einstiegssegment. Die Tarox ParX Server sind ab sofort in vielfältigen Modellen auch mit dem aktuellen Mainboard Intel Juniper Pass (M10JNP2SB) inklusive CPUs der E-2xxx-Serie erhältlich. Die neue Technologie kommt insbesondere Geschäftskunden mit ihren Anwendern in Kanzleien, Beratungen, Praxen und Handwerksbetrieben zugute, in denen bis zu 50 User arbeiten.

„Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar gut“, sagt Martin Färber, Leiter der Tarox Eigenmarken-Produkte, über das neue Komponenten-Angebot des langjährigen Partners und weltweiten Technologieführers Intel. Die starke Plattform ist frisch auf dem Markt und bietet gegenüber der Vorgängergeneration beim gleichzeitigen Abarbeiten mehrerer Ausführungsstränge eine um 30 bis 50 Prozent bessere Leistung. Der Stromverbrauch des Single Socket Lösung aus Mainboard und CPU sank um 30 Prozent. Die Neuheit bringt vier statt zwei LAN-Anschlüsse mit sowie zwei Display-Ports. Das Remote Management Modul gehört zum Lieferumfang, um den Server von Verantwortlichen auch über externen Zugriff zu steuern.

Die exklusive Fertigung von Geräten erst nach der Konfiguration und der Bestellung von Kunden im „built to order“-Verfahren (BTO) zählt zu den Spezialitäten unter dem Dach der Tarox Eigenmarke. Der ganzheitliche IT-Lösungsanbieter aus Westfalen bietet passend zu jedem Produkt eine kompetente Beratung und flexible Konfiguration zur optimalen Ausstattung von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Tarox erhielt als vielfacher „Server-Sieger“ schon zahlreiche Auszeichnungen von Jurys aus Fachmedien und aus dem Fachhandel. „Wir schaffen mit unseren anpassungsfähigen Systemen individuelle IT-Infrastrukturen für unsere Kunden“, berichtet Stefan Voss, der das technische Produkt-Management bei der Tarox Eigenmarke verantwortet. Viele Unikate sind bei Tarox schon aus dem BTO-Verfahren hervorgegangen.

Als Gegenstück zur Fertigung nach Auftrag hat sich das Tarox Eigenmarken-Team aber auch für die Lagerfertigung etwas einfallen lassen für die neuen Server-Modelle im „built to stock“-Verfahren (BTS). Der Tarox ParX Server T100ci G6V2, der mit dem neuem Power-Mainboard Intel Juniper Pass sowie als CPU mit dem Intel Xeon E-2134 ausgestattet ist, steht ab sofort zur Verfügung. „Denn das Gerät gehört zu unserer meistverkauften Serie“, betont Martin Färber. Als zweite Variante direkt ab Lager lieferbar ist der effiziente Tower Tarox ParX Server T508ci G6V2 mit dem neuen Intel-Mainboard M10JNP2SB inklusive Intel Xeon E-2124 als flotter Prozessor sowie ausgestattet mit TPM 2.0 Modul und bis zu 64 GB RAM DDR4 ECC. Beide Modelle aus der Qualitätsschmiede in Lünen sind selbstverständlich mit allen optionalen Tarox Services wie 36 Monaten Garantie inklusive Vor-Ort-Service erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.