Windows 7 befindet sich am offiziellen Ende des Lebenszyklus

Am 14. Januar 2020 ist Schluss

Ende Windows 7 (PresseBox) ( München, )
Anwender, die den Umstieg auf Windows 10 nicht geschafft haben, können noch für drei Jahre Extended Security Updates (ESU) beziehen.

Die dafür fälligen Kosten sind enorm. Sie berechnen sich nach Gerät und Edition. Demnach müssen Anwender pro Gerät im ersten Jahr 25 USD bezahlen, wenn sie die Enterprise Edition einsetzen. Für sie stellt Microsoft die ESUs als Add-on zur Verfügung. Wer jedoch Windows 7 Pro nutzt, für den kosten die Patches im ersten Jahr 50 Dollar.

Verdoppelung des Preises in den Folgejahren! Die Schere zwischen den Editionen geht mit der Zeit noch weiter auf, weil sich die Preise 2021 und 2022 jeweils verdoppeln. Im 2. Jahr fallen somit für die Enterprise 50 USD und für die Pro 100 USD an, im 3. und letzten Jahr bis Januar 2023 sind es 100 USD bzw. 200 USD.

Voraussetzung, um ESUs beziehen zu können, ist der Bezug der Software über Volumenlizenzprogramme.

Was bekomme ich mit den Extended Security Updates?

- Patches um das Betriebssystem sicher zu machen.

- Patches die nicht mit einer Patchmanagementlösung verteilt werden können. Ich benötige eine Softwareverteilung und muss die Security Patches auch für die Verteilung entsprechend paketieren.

Was bekomme ich mit den Extended Security Updates nicht?

- Einen Schutz für die auf dem Betriebssystem laufenden Applikationen.

Ist es deshalb nicht klüger und günstiger das Betriebssystem, die Applikationen und die Daten mit einer NextGen Endpoint Security bzw. Automated Endpoint Detection & Response Lösung zu schützen?

Mehr Infiormationen unter: http://tap.de/de/endpoint-security

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.