Norton Internet Security jetzt mit verbesserter Antispyware-Funktion

Lösung erkennt Spionageprogramme in Echtzeit

(PresseBox) ( München, )
Symantec, Weltmarktführer in der Informationssicherheit, stellt die Norton Internet Security 2005 AntiSpyware Edition vor, die Anwendern jetzt einen verbesserten Schutz vor Spyware und Adware bietet. Die erweiterte Antispyware-Funktion entdeckt und entfernt Spionage-
programme in Echtzeit und ist nahtlos in das Sicherheitspaket integriert. Die Lösung ist voraussichtlich ab Anfang Juni im Handel für 89,95 € erhältlich. Zudem können Nutzer von Norton Internet Security 2005 auf die AntiSpyware Edition zum Preis von 49,95 € upgraden.


„Wichtig ist, dass Spyware und Adware nicht losgelöst betrachtet werden, sondern dass Sicherheits-
software alle Risiken erfasst: von Viren, Würmern und trojanischen Pferden über Hackertools bis hin zu Spionageprogrammen und Spam. Das erleichtert dem Anwender den Umgang mit dem Computer und etwaigen Bedrohungen“, so Matthew Moynahan, Vice President Consumer Products and Solutions bei Symantec.

Norton Internet Security 2005 AntiSpyware Edition durchsucht den Rechner auf mehreren Ebenen nach Spyware und Adware. Anders als die meisten Antispyware-Einzellösungen, identifiziert die erweiterte Funktion Spionageprogramme in Echtzeit bereits am Eintrittspunkt in den Computer (Real-Time-Erkennung). Die Real-Time-Erkennung erfolgt signaturbasiert. Dies ermöglicht eine akkurate Unter-
scheidung von Spyware und legitimen Software-Applikationen und verhindert auf diese Weise Fehlalarme. Manuelle Prüffunktionen ermöglichen dem Anwender zudem komplette Systemscans, Scans nach Plan oder Schnellprüfungen mit Norton QuickScan. Letztere Funktion prüft den Computer ohne Zutun des Anwenders direkt nach Erhalt der neuesten Virendefinitionen. Diese werden – wie auch Programm-
aktualisierungen – regelmäßig durch die LiveUpdate-Technologie automatisch heruntergeladen, sobald
der Nutzer online geht.

Nicht jedes Spionageprogramm ist unerwünscht
Die neue AntiSpyware-Funktion arbeitet nach einem Risikomodell, denn Spionageprogramme sind keine Schadprogramme im herkömmlichen Sinne, wie Viren oder Würmer. Manche Programme sind vom Anwender entweder geduldet oder sogar ausdrücklich erwünscht. Symantec klassifiziert Spionage-
programme daher nach ihrer Funktionalität und bewertet sorgfältig, welche Risiken vom jeweiligen Programm ausgehen und unterteilt diese in eine niedrige, mittlere oder hohe Gefahrenkategorie. Nur Programme, die festgelegte Richtlinien nicht erfüllen – also die Gefahr besteht, dass hier tatsächlich vertrauliche Daten ausspioniert werden – werden automatisch entfernt. Bei den restlichen Spy- und Adwareprogrammen wird der Nutzer gewarnt und eine Risikoeinschätzung abgegeben. Mit der Warn-
meldung erhält der Anwender zusätzliche Informationen zu den einzelnen Bedrohungen, beispielsweise ob die Programme sensible Daten abgreifen, wie sie sich auf die Leistung des Computers auswirken und wie leicht sich die jeweilige Spyware oder Adware entfernen lässt. Der Nutzer kann dann selbst entscheiden, ob er die aufgeführten Programme löschen, sie unter Quarantäne setzen oder einfach ignorieren will. Dies verhindert, dass zum Beispiel Programme, die an kostenlos herunterladbare Software gekoppelt ist, versehentlich gelöscht werden, was auch die Freeware unbrauchbar machen würde.

Weitere wichtige Funktionen
Alle weiteren Komponenten entsprechen dem bereits verfügbaren Sicherheitspaket Norton Internet Security 2005. So überwacht die Firewall alle Verbindungsversuche des Computers. Dies verhindert auch, dass vertrauliche Daten ohne Wissen des Anwenders an andere Rechner übertragen werden. Spyware kann somit nicht unbemerkt ausgehende Verbindungen zum Internet herstellen. Die Einbruchsblockierung (Intrusion Prevention System) stoppt verdächtigen Internetverkehr und wehrt Angriffsversuche ab. Der Virenscanner hält Schadprogramme wie Viren, Würmer und anderen bösartigen Code vom Rechner fern. Der Spamfilter fängt unerwünschte Werbe-E-Mails ab, filtert E-Mails mit betrügerischen Webadressen treffsicher heraus und schützt auf diese Weise vor E-Mail-Betrug. Der Content Filter hilft Eltern, ihre Kinder vor unangemessenen Inhalten zu schützen, indem er den Zugang zu einschlägigen Webseiten und Newsgroups sperrt.

Preise, Verfügbarkeit und Systemvoraussetzungen
Norton Internet Security 2005 AntiSpyware Edition ist eine Ergänzung der Produktfamilie Norton Internet Security. Die Lösung unterstützt die Betriebssysteme Microsoft Windows 2000 Professional und Windows XP mit Microsoft Internet Explorer 5.5 und höhere Versionen. Das Softwarepaket ist vorraussichtlich ab Anfang Juni zum Preis von 89,95 € im Handel erhältlich. Nutzer von Norton Internet Security 2005 können auf die AntiSpyware Edition zum Preis von 49,95 € upgraden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.