Backup und Wiederherstellung kleinen und mittelständischen Unternehmen leicht gemacht

Symantec Backup Exec System Recovery 2010 automatisiert Daten- und Systemsicherung / Systemwiederherstellung beschleunigt

(PresseBox) ( München, )
Mit Backup Exec System Recovery 2010 bietet Symantec kleinen und mittelständischen Unternehmen ab sofort eine umfassende Lösung für die komplette Daten- und Systemsicherung sowie -wiederherstellung. Backup Exec System Recovery automatisiert den Backup-Prozess für das gesamte System ebenso wie für einzelne Dateien und Ordner, ohne dabei die Mitarbeiter in ihrer gewohnten Arbeit zu behindern. Zudem lassen sich Daten und Systeme auf derselben oder anderer Hardware, auf virtuellen Plattformen oder in einer Remote-Umgebung schnell wiederherstellen. Backup Exec System Recovery 2010 unterstützt die aktuellen Microsoft-Plattformen Windows 7 und Exchange 2010 sowie den Windows Server 2008 R2 und bis Ende des Jahres auch Linux-Betriebssysteme.

Wie eine aktuelle Studie von Symantec zeigt, wissen kleinere und mittelständische Unternehmen zwar über die Sicherheitsrisiken für ihre Daten und Systeme Bescheid. Viele haben aber noch keine Maßnahmen zu deren Schutz implementiert. So erklären 84 Prozent der weltweit befragten Firmen, ihren derzeitigen Schutzmaßnahmen voll zu vertrauen. In Deutschland schließen sich immerhin 66 Prozent der Unternehmen dieser Aussage an. Allerdings hat rund die Hälfte der 1.650 Befragten nicht einmal einen Aktionsplan für den Notfall entwickelt.

Backup Exec System Recovery 2010 von Symantec bietet kleinen Unternehmen nun eine umfassende Lösung für das einfache Backup und die problemlose Wiederherstellung ihrer Daten. Dank der standardmäßig integrierten und zum Patent angemeldeten Funktion Granular Recovery können Firmen aus einem kompletten System-Backup ihres Dateiservers, eines Desktop-Rechners oder kritischer Applikationsserver gezielt wertvolle Dokumente innerhalb weniger Minuten extrahieren. Wichtige E-Mails oder Powerpoint-Dokumente sind so aus einer einzigen Backup-Datei schnell wiederhergestellt. Die einzelnen Backups lassen sich auf unterschiedlichen Festplatten speichern sowie zur Datenwiederherstellung auf externe Medien oder Festplatten kopieren. Darüber hinaus unterstützt Backup Exec System Recovery jetzt auch aktuelle virtuelle Umgebungen wie VMware vSphere 4.0, Microsoft Hyper-V Server 2008 und den Citrix XenServer 5.x. Kleine Unternehmen, die bereits auf virtuelle Plattformen setzen, können mit der Symantec-Lösung nun ganze physische Systeme auf virtuelle Maschinen migrieren. Außerdem können Unternehmen ihre Backup-Umgebungen jetzt mit der zentralen Konsole Backup Exec System Recovery Management Solution vor Ort sowie aus der Ferne verwalten. Besonders Partner profitieren von dieser Funktion, die ohne Aufpreis verfügbar ist: Sie können hiermit die Backup-Umgebung ihrer Kunden per VPN-Verbindung aus der Ferne überwachen. So lassen sich Backup-Aufträge, Installations- und Upgrade-Pakete, Richtlinien und Nutzereinstellungen zentral erstellen, bearbeiten und verteilen. Auch die Inhalte von Datenträgern oder ganzer Systeme lassen sich remote wiederherstellen. Die Produktreihe Backup Exec System Recovery ermöglicht in unterschiedlichen Editionen zudem das Backup und die Wiederherstellung von Microsoft Windows-Servern, Microsoft Windows Small Business-Servern sowie Desktop-Rechnern und Laptops.

Verfügbarkeit und Preis

Symantec Backup Exec System Recovery 2010 ist ab sofort zum empfohlenen Preis von rund 721 Euro je Server und rund 63 Euro je Desktop-Rechner verfügbar. Die für den Microsoft Windows Small Business Server konzipierte Version Symantec Backup Exec System Recovery 2010 for Small Business Server kostet rund 450 Euro. Die Symantec Backup Exec System Recovery Linux Edition wird voraussichtlich Ende des Jahres verfügbar sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.