MEGA-DEAL im URANSEKTOR ***

DIESE MELDUNG ÄNDERT ALLES! Unser Uran-Favorit steigt in den US-URANMARKT ein! Neubewertung zwingend!

MEGA-DEAL im URANSEKTOR ***
(PresseBox) ( Herisau, )
Uranpreis auf mittlerweile 32,50 USD je Pfund Uran gestiegen! Nach der Korrektur ergeben sich bei Uranaktien nun wieder Mega-Kaufchancen! Unser Favorit hat ein neues Kursziel von 3,80 CAD! Das sind 85% Upside! STRONG BUY!

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

nach dem starken Anstieg des Uranpreises war eine Konsolidierung mehr als überfällig. Und diese läuft bereits seit einigen Tagen. Das ist gut, denn jetzt wird Kraft für den nächsten Aufschwung getankt!

Und das Beste für Sie als Anleger: Uran-Aktien haben nicht nur konsolidiert, sondern kräftig korrigiert und von ihren Höchstständen teilweise bis zu 50 % an Wert verloren! Vollkommen unbegründet, da die Stromnachfrage massiv ansteigen wird! Smarte Investoren wittern jetzt wieder ihre Einstiegs-Chance!

Selten lässt sich in einem Sektor so einfach Geld verdienen, wie bei den Uranaktien! Sie müssen nur auf die Signale achten! Und aktuell gibt es nur eins: KAUFEN, KAUFEN, KAUFEN!

Gerade bei TOP-Unternehmen wie International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ / TSX-V: CUR) lohnt sich nach der jüngsten fast 40 % Korrektur wieder der Einstieg, da sich das Unternehmen gerade auf macht, um jetzt auch noch den größten Uranmarkt der Welt aufzumischen!

Denn International Consolidated Uranium übernimmt von einem der größten US-Uranproduzenten, Energy Fuels, ein Portfolio von Uranprojekten in den USA!

Aber nicht nur dass, die Unternehmen haben zudem weitreichende ‚Toll-Milling‘ und Betriebsvereinbarungen in Bezug auf die Projekte (ehemals produzierende Minen) abgeschlossen, die CUR nun mit eigener und der Expertise von Energy Fuels weiterentwickeln wird! Mehr geht doch wirklich nicht, oder?

Wir sind der Meinung, dass schon einmal vorab, dass es sich bei diesem Zusammenschluss mit dem Uran-Riesen Energy Fuels, der eine Marktkapitalisierung von rund 732 Mio. USD auf die Waage bringt, um einen nahezu einmaligen ‚Win Win‘-Deal handelt!

Denn bei den übernommenen Projekten handelt es sich nicht um irgendwelche Projekte, sondern um ehemals produzierende Minen, die sehr schnell wieder für die Produktion reaktiviert werden können! Aber bis zu deren Reaktivierung kann International Consolidated Uranium in der Verarbeitungsanlage von Energy Fuels produzieren lassen. Dieser Zugang ist mit garantiert worden!

Der gleichen Meinung wie wir ist auch der Analyst David A. Talbot, der in seinem neuesten Unternehmens-Update nach dem Deal auch gleich das Kursziel für International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ) von 3,25 CAD auf 3,80 CAD pro Aktie erhöht hat!

Bis zum Red Cloud Kursziel ergibt sich vom derzeitigen Kursniveau eine rund 85 % Kurs-Chance!

Als angehender Produzent gemeinsam Synergien freisetzen!

Da Energy Fuels und International Consolidated Uranium (CUR) obendrein eine Lohnverarbeitung (‚Toll-Milling‘) abgeschlossen haben, ist CUR nicht nur ein Unternehmen, das einer der nächsten Produzenten wird, sondern zudem Energy Fuels ‚White Mesa Mill‘ mit hochgradigem Material beliefern kann, um deren Produktionskapazität auszuschöpfen. Diese direkte Produktionsmöglichkeit mit einem der US-Platzhirsche an der Seite ist unserer Meinung nach schon ein Erfolgsgarant!

Weitere Transaktions-Highlights!

Ein neuer, gewichtiger Marktteilnehmer im US-Uransektor ist geboren:  Die USA als derzeit größter Atomstromerzeuger und größter Uranverbraucher der Welt wird schon kurzfristig die eigene Uranproduktion anfahren müssen. Denn das Urandefizit weitet sich unaufhaltsam immer weiter aus, und im eigenen Land ist fast keine eigene Uranproduktion vorhanden! Ein unhaltbarer Zustand, den International Consolidated Uranium nun mit entschärfen kann!

Alte Werte werden neu erschlossen: Aufgrund des Zusammenschlusses der Unternehmen wird der Wert der früher einmal produzierten Minen neu erschlossen! Alle Projekte sind für einen schnellen Neustart zugelassen. Das Portfolio der im Rahmen der Transaktion erworbenen Projekte umfasst unter anderem die drei genehmigten und produzierenden Minen:
  • ‚Tony M‘, eine große, voll erschlossene und genehmigte Untertagemine in den ‚Henry Mountains‘, die zuletzt im Jahr 2008 in Betrieb war.
  • ‚Rim‘, eine voll erschlossene und genehmigte Untertagemine im ‚East Canyon‘-Teil des ‚Uravan Mineral Belt‘, die bis 2009 in Produktion war.
  • ‚Daneros‘, eine ebenfalls eine voll erschlossene und genehmigte Untertagemine im ‚White Canyon District‘ die bis 2013 in Produktion war.
Strategische Allianz mit DEM führenden US-Uranproduzent: Das clevere ‚Toll-Milling‘-Abkommen für die Produktion der neu erworbenen Projekte, das nach der Transaktion in Kraft tritt, wird CUR zum einzigen US-Uranentwickler (außer Energy Fuels natürlich) machen, mit garantiertem Zugang zur ‚White Mesa Mill‘, die die einzige zugelassene und betriebene konventionelle Uranmühle in den USA! Darüber hinaus liefert das erfahrene Team von Energy Fuels seine Expertise für die weitere Entwicklung der Projekte!

Zugang zur ‚White Mesa Mill‘ nicht nur ein MEGA- sondern vielmehr ein GIGA-Joker!

Denn hier kann die Firma ohne Investitionskosten jetzt direkt produzieren! 

Die ‚White Mesa Mill‘ liegt im Südosten von Utah und zentral zu allen neu erworbenen CUR-Projekten. Sie ist übrigens aktuell die einzige laufende Uran-Verarbeitungsanlage in den gesamten USA! Sie besitzt neben einer voll genehmigten, jährlichen Verarbeitungskapazität von 8 Millionen Pfund U3O8 im eigenen Kreislauf noch die Besonderheit eines zweiten Prozesskreislaufs für die Verarbeitung von Vanadium. Diese strikte Trennung ermöglicht das einfache Einspeisen von Fremderz, z.B. von CUR, die somit ab der ersten Erzlieferung Geld verdienen werden!

Die ‚White Mesa Mill‘ befindet sich zentral zwischen mehreren Minen, die die höchsten Uran-Grade in den USA aufweisen! Dazu sollten auch die neuen International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ) Projekte gehören

Extrem fairer Preis und perfekte Zahlungsbedingungen!

Die schon produktionsfertigen Projekte inklusive der Zusicherung der ‚Toll-Milling‘ und Betriebsvereinbarungen bekommt CUR zum Schnäppchenpreis von 2 Mio. USD, die bei Abschluss zahlbar sind, sowie weitere 3 Mio. CAD die 18 Monate nach der Transaktion und weitere 3 Mio. CAD, die nach 36 Monaten nach dem Abschlussdatum fällig werden. Die letzten 5 Mio. CAD werden dann mit dem Produktionsbeginn fällig!

Außerdem bekommt Energy Fuels ein Aktienpaket in Höhe von 19,9 % aller ausstehenden CUR-Stammaktien, was Energy Fuels zu einem weiteren wichtigen Ankerinvestor macht. Alle Wertpapiere, die in Verbindung mit der Vereinbarung ausgegeben werden, unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag ab Ausgabedatum.

MEGA-Expertise ‚for free‘!

Aufgrund des hohen Aktien-Anteils an International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ) stellt Energy Fuels auch einen Präsidenten in das Board of Directors, und zwar keinen geringeren als den eigenen CEO Mark Chalmers. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird nach Abschluss der Transaktion Mark Chalmers auch dem CUR-Vorstand beitreten. Damit bringt der ausgebildete Bergbauingenieur mit anerkannter Führungsqualität im weltweiten Uransektor, speziell aber in den USA, jahrzehntelange Expertise bei CUR ein!

Herr Chalmers hat fast seine gesamte Karriere in der Uranindustrie verbracht und übernahm am 1. Februar 2018 die Position des Präsidenten und Chief Executive Officers bei Energy Fuels. Von 2011 bis 2015 war er Executive General Manager of Production bei Paladin Energy Ltd., einem Uranproduzenten mit Anlagen in Australien und Afrika, einschließlich der ‚Langer Heinrich‘- und ‚Kayelekera‘-Mine. Dort sorgte er für signifikante Produktionssteigerungen bei gleichzeitiger Senkung der Betriebskosten!

Zudem verfügt er über umfangreiche Erfahrung in der ‚ISR‘-Uranproduktion, der sich Energy Fuels nun stärker widmen wird.

Auch aufgrund seiner Beratertätigkeiten bei den ‚Big Boys‘ BHP Billiton, Rio Tinto und Marubeni und dem Vorsitz, den er bei dem Australian Uranium Council für gut 10 Jahre innehatte, ist er nicht nur in der Branche, sondern auch in die US-Politik bestens vernetzt!

Begeisterung auf beiden Seiten! Das sagen die Unternehmens-Chefs!!!

Philip Williams, Präsident und CEO von CUR:

„Wir sind begeistert! Unsere Strategie war es, Uranprojekte auf der ganzen Welt zu erwerben und eine kritische Masse zu schaffen durch die Akquisition größerer, fortgeschrittener Projekte. Während die kürzlich angekündigte Akquisition des hochgradigen ‚Matoush‘-Projekts in Quebec für CUR ein großer Schritt nach vorne war, stellt die Akquisition und Allianz mit Energy Fuels einen riesigen Sprung dar.

Mit dieser Transaktion steigen wir in den wichtigen Uransektor der USA ein, indem wir in der Vergangenheit produzierende Minen erwerben, die nicht nur genehmigt, sondern zudem gut positioniert sind, für einen schnellen Neustart. Und mit dem ‚Toll-Milling‘-Abkommen für die Projekte sind wir nun das einzige Unternehmen neben Energy Fuels, dass sich einen garantierten Zugang zur ‚White Mesa Mill‘ gesichert hat. Dies ist eine wirklich einzigartige Position für International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ).

Zusammen mit der Betriebsvereinbarung, die es uns ermöglicht, von der jahrzehntelangen Erfahrung des Energy Fuels-Teams mit diesen Projekten zu profitieren, und der Aufnahme von Mark Chalmers in den Vorstand, sind die Vorteile für CUR und seine Aktionäre beträchtlich.“

Mark Chalmers  von  Energy Fuels verdeutlichte noch ergänzend:

„Diese Transaktion hat alle Merkmale einer echten ‚Win-Win‘-Situation für beide Parteien. Energy Fuels verfügt derzeit über das größte und hochwertigste Portfolio an Uranproduktions-, Erschließungs- und Explorationsprojekte in den USA. Bei den Anlagen, die wir an CUR verkaufen, handelt es sich um bewährte Uranminen in den USA, deren Produktion seit 2006 mehr als 1.050.000 Pfund Uran in den USA ausmachte, womit diese Minen in diesen Jahren den fünften Platz unter allen derzeitigen Uranproduzenten in den USA einnehmen würden.

Da sich Energy Fuels jedoch auf seine Kernprojekte - die ‚ISR‘-Liegenschaften ‚Nichols Ranch‘ und ‚Alta Mesa‘ sowie die konventionellen Liegenschaften ‚Pinyon Plain‘, ‚La Sal‘ und andere - konzentriert, glauben wir nicht, dass die Märkte die Projekte innerhalb unseres umfangreichen Portfolios an außergewöhnlichen Vermögenswerten richtig bewertet haben.

Wir glauben, dass bestimmte Vermögenswerte, wie die Projekte, zum Vorteil von Energy Fuels und seinen Aktionären neu positioniert werden müssen, um den vollen Wert unseres umfangreichen Portfolios zu realisieren, vorausgesetzt, wir finden das richtige Vehikel, um den Wert dieser Vermögenswerte zu erschließen. Bei dieser Transaktion glauben wir, dass wir dieses Vehikel in CUR gefunden haben.

Da ich das Team hinter CUR seit fast 15 Jahren kenne und mit ihm zusammengearbeitet habe, habe ich genau beobachtet, wie sie die Unterstützung des Marktes für ihre Konsolidierungsstrategie gewonnen haben. Aus diesem Grund haben wir die Transaktion so strukturiert, dass Energy Fuels durch eine 19,9-prozentige Beteiligung einen signifikanten Mehrwert durch die zukünftige positive Aktienkursentwicklung von CUR erhält, was unseren Glauben an unser Engagement für diese Assets unterstreicht.

Mein Eintritt in den Vorstand von CUR sowie der Abschluss der Lohnmahl- und Betriebsvereinbarungen für die Projekte durch Energy Fuels sollten auch ein starkes Signal dafür sein, wie wichtig wir unsere Allianz mit CUR für diese Anlagen sehen.“

Deshalb muss man spätestens jetzt in International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ) rein!
  • Tripple-Joker von Uran, Vanadium und Gold sticht! International Consolidated Uranium profitiert gleich mehrfach, zum einen vom laufenden Gold-Silber und Vanadium Bullenmarkt und zum anderen vom sich in Gang setzenden Uran-Bullenmarkt!
  • Die Firma wird von einem Weltklasse-Uran-Team geleitet und bekommt nun noch Expertise von Energy Fuels
  • Noch immer sehr unbekannt und deshalb sehr günstig bewertet!
  • Ein sich dramatisch zuspitzender Uranmarkt verspricht extrem hohe Kursgewinne!
  • Renommierte Anker-Investoren wie z.B. Sachem Cove und Segra Capital, IsoEnergy, Mega Uranium und nun auch noch Energy Fuels geben großes Vertrauen in das Unternehmen!
  • Alle Projekte in juristisch einwandfreien Regionen!
  • Möglicher Verkauf der Gold-Silber Projekte würde zusätzliches Geld in die Kasse spülen, ohne Investoren zu verwässern!
  • Kaufempfehlung und Kurszielerhöhung von Red Cloud mit Kursziel 3,80 CAD!
  • Gut finanziert kann das aggressive Wachstumstempo sogar noch erhöht werden!
  • Alle Projekte in juristisch einwandfreien Regionen!
  • Mit Energy Fuels steht ein extrem starker Partner zur Seite!
  • Höchstwahrscheinlich dank Energy Fuels der nächste US-Uranproduzent!
Fazit:

Es ist in der Tat schwer, die gesamte Tragweite dieser Kooperation zu begreifen. Diese Meinung bestärkt uns auch in der Aktienkursentwicklung von CUR am Tag der Veröffentlichung des Deals, als die Aktie mit rund 6 % im Minus schloss! Nach unserer Recherche sind wir jedoch zu dem Entschluss gekommen, dass diese Transaktionen nicht nur MEGA sind, sondern für International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ) vielmehr im Bereich GIGA anzusiedeln ist!

Denn überlegen wir uns nur einmal, wie viele 100 Mio. Dollar schon in die Projekte investiert wurden, in Exploration und Minenaufbau! Das kauft International Consolidated Uranium quasi für einen ‚Appel und ein Ei‘! Angehende Produzenten und durchaus vergleichbare Unternehmen werden derzeit mit mehr als 5,- USD je Pfund Uran-Ressource bewertet! Davon ist CUR noch meilenweit entfernt!

Auf Basis der derzeitigen Ressourcenbasis von International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ) von rund 131 Mio. Pfund U3O8 errechnet sich bei einer Marktkapitalisierung von derzeit rund 67,5 Mio. USD ein Wert von nur rund 0,52 USD je Pfund U3O8-Ressource.

Um also annähernd auf eine Bewertung von Uranium Energy zu kommen, die auf eine Ressourcenbasis von 103 Mio. Pfund U3O8 kommen müsste sich der Aktienkurs von International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ) verachtfachen, oder anders ausgedrückt auf umgerechnet 5,24 CAD steigen! Derzeit notiert die Aktie bei gerade einmal 1,98 CAD!

Wie oben beschrieben, genießt das Team hinter CUR auch vollstes Vertrauen beim Energy Fuels CEO, das er schon gut 15 Jahre kennt und deren Leistungen er hoch anerkennt! Um nun auch direkt von den Fähigkeiten des CUR-Managements partizipieren zu können wurde dieser „Unternehmens-Zusammenschluss“ ausschließlich mit International Consolidated abgeschlossen!

Denn dieses TOP-Team wird mit seinem dazutun die Werte dieser weltklasse-Assets heben! Auch der garantierte direkte Zugang zur ‚White Mesa Mill‘ hat für CUR eine Wertigkeit, die nicht unterschätzt werden darf!!!

Zudem ist Energy Fuels bald Anteilseigner von annähernd 20 % an International Consolidated Uranium, eine Position, die sich nicht unerheblich in der Unternehmensbilanz bemerkbar macht. Denken Sie, dass der TOP-Manager Marc Chalmers seine hochwertigen Projekte einer „jugend forscht“-Gruppe anvertraut und sich bei so viel Ungewissheit 19,9 % der CUR-Aktien sichert, die ihn bei einem Scheitern seinen Job und die bisher makellose Erfolgs-Vita kosten kann?! Wir denken auf keinen Fall! Hier ist der Erfolg unserer Meinung nach vorprogrammiert!

Während sich Energy Fuels Projekttechnisch verschlankt und sich verstärkt auf seine ‚Insitu‘-Urangewinnung konzentriert und seine Vanadium-Produktion in seiner ‚White Mesa Mill‘ ausbaut, lässt man die konventionellen hochwertigen Projekte durch die Expertise der International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ)-Fachleute entwickeln (weitere technische Projektdetails finden Sie hier), wobei allerdings auch die eigene Expertise mit eingebracht wird!

Mit seinen weiteren weltklasse-Projekten in den heiß umkämpften Ländern Kanada und Australien hat International Consolidated Uranium ein bärenstarkes internationales Portfolio aufgebaut, dessen Wert deutlich über der lächerlichen Marktkapitalisierung von nur rund 85 Mio. CAD liegt! Und gegenüber dieser mini-Marktkapitalisierung stehen noch rund 23 Mio. an Cash und Cashäquivalent!

Bei einem so dramatisch unterbewerteten Wert kann unsere Empfehlung deshalb nur SOFORT KAUFEN lauten. Dabei sehen wir das Red Cloud Kursziel von 3,80 CAD (aktuell 1,98 CAD) nur als ersten Zwischenstopp auf dem Weg zu deutlich höheren Kursen!!! Seien Sie dabei, wenn eine einmalige Urangeschichte geschrieben wird!

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments

Ihr JS Research-Team

Der Werbeartikel wurde am 17. Juli 2021 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research UG (haftungsbeschränkt) erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research UG (haftungsbeschränkt) bei der BaFin angezeigt! Quellen: International Consolidated Uranium, Red Cloud, Energy Fuels

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten. Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens International Consolidated Uranium zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in International Consolidated Uranium und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in International Consolidated Uranium  einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit International Consolidated Uranium und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob auch andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von International Consolidated Uranium im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen. Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von International Consolidated Uranium halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung. Quelle-Titelbild: https://stock.adobe.com/de
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.