... Etappenziel erreicht! Der größte Landbesitzer im Gold-HOTSPOT "Red Lake" dreht richtig auf! Nächste Woche fliegt der Deckel weg!

... Etappenziel erreicht! Der größte Landbesitzer im Gold-HOTSPOT "Red Lake" dreht richtig auf! Nächste Woche fliegt der Deckel weg!
(PresseBox) ( Herisau, )
US-Präsident Biden will die Wirtschaft der USA durch ein Mega-Hilfsprogramm von 1,9 Billionen USD unterstützten. Was das für den Goldpreis bedeutet wissen Sie! Lange wird man ihn nicht mehr drücken können!

Wie berichtet wurde soll jeder US-Bürger nach den schon erhaltenen 600,- USD nun weitere 1.400,- USD Staatshilfen erhalten, das sogenannte ‚Helikopter-Geld’ ist wieder da! Diese Gelddruck-Orgien werden früher oder später eine hefige Inflation erzeugen und Gold explodieren lassen!

Weiterhin soll der Mindestlohn auf 15,- USD angehoben und Zwangsräumungen ausgesetzt werden. Die Arbeitslosenhilfe wird ebenfalls verlängert und angedacht wird sogar ein „Entlassungsverbot“ von Mitarbeitern. Für Impfungen sind 20 Mrd. vorgesehen und einzelne Bundesstaaten können bis zu 400 Milliarden an Hilfen beantragen.

Wenn wir diese Summen schreiben, dann wird uns schon regelrecht mulmig! Die Werte, die hier aus dem nichts erschaffen werden, sind gigantisch und hat es in diesem Ausmaß zuvor noch nie gegeben. Wenn das nicht in eine stark galoppierende Inflation führt, dann verstehen wir die Zusammenhänge wirklich nicht mehr! Und gerade in Inflationszeiten, die unserer Meinung nach zwangsläufig kommen werden, spielt Gold seinen Joker brutal aus!

Wir erkennen ja schon jetzt die ersten Inflationstendenzen! Denn sehr viele Rohstoffe und Nahrungsmittel sind schon deutlich teurer geworden!!! Deshalb gilt es für Investoren, sich zügig richtig zu positionieren!!! Neben physischem Gold dürfen auch Goldminen-Aktien im Depot auf gar keinen Fall fehlen. Denn diese haben eine enorme Hebelwirkung auf den Goldpreis. Wenn ein Unternehmen dann noch so extrem günstig bewertet ist wie Trillium Gold Mines, dann schlagen die Glocken KAUF-ALARM!!!

Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM), das Unternehmen, das wir Ihnen bereits am 01.08.2020 zum Kurs von 1,24 EUR vorgestellt hatten (Link hier), explodierte zwar nach unserer Vorstellung mit guten Nachrichten um rund 40 %, allerdings hat der Kurs in der jüngsten Vergangenheit einen unbegründeten „Schwächeanfall“ erlitten.

Dieser Rücksetzer auf mittlerweile rund 1,- EUR gingen allerdings nicht, wie man vermuten könnte, mit schlechten Unternehmensnachrichten einher, sondern mit immer wieder guten Nachrichten! Und davon sollten, wenn wir richtig informiert sind, noch einige folgen!

Höchste Zeit also, dieses Unternehmen wieder in sein Depot zu holen, oder die Erstposition zu verbilligen.

Aufgrund der aktuell günstigen Einstiegskurse und der geschafften Meilensteine, bis hin zum größten Landbesitzer im ‚Red Lake‘-Gebiet sehen wir bei einem Aktienkurs von nur noch rund 1,- EUR massives Kurspotenzial!!!

Das hochmotivierte Weltklassemanagement ist angetreten, um aus dem noch kleinen Edelmetall-Junior ein großes Unternehmen aufzubauen, an dem man schließlich selbst einen rund 40 % Anteil hält! Und wenn diese Firma jemand groß machen kann, dann dieses TOP-Management! Doch nun die erreichten Meilensteine im Überblick!

Top-Manager heuerten Spitzengeologen an!!!

Nach der Umfirmierung und dem Managementaustausch ging es in den vergangenen 10 Monaten bei Trillium Gold Mines sofort richtig zur Sache. Mit der Neuaufstellung kamen viele hochkarätige Boardmitglieder in das Unternehmen, zu denen auch der ‚Red Lake‘-Topgeologe Bill Patterson gehört, der den ‚Red Lake‘-Distrikt wie seine rechte Westentasche kennt!

Versprechen gehalten! In kürzester Zeit schon größter Landbesitzer im ‚Gold-Mekka‘!

Nach einer aggressiven Akquisitionspolitik kann Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) voller Stolz und mit Fug und Recht von sich behaupten, zum größten Landbesitzer im heiß umkämpften ‚Red Lake‘-Gebiet aufgestiegen zu sein!

Zu den einmaligen Projekt-Ansammlungen gehören zweifelsohne der 100 %-Anteil am Flaggschiffprojekt ‚Newman Todd’ sowie das angrenzende hochgradige ‚Rivard‘-Goldprojekt!

Obwohl damit schon hervorragend ausgestattet man sofort nach: Mit der Akquisition der Grundstücke ‚Wolf Bay‘, ‚Leo‘ sowie der Grundstücke ‚Western Bear‘, ‚Sydney Lake‘ und ‚Shining Tree‘ drehte die Firm weiter massiv auf!

Zu guter Letzt gelang es dem Management durch eine Partnerschaft mit Rupert Resources durch ein ‚Earn-in‘-Abkommen sich einen bis zu 80 % Anteil am ‚Gold Centre‘-Projekt zu sichern! Der Knaller bei diesem Projekt ist die unmittelbare Nähe zur weltbekannten und hochprofitablen ‚Red Lake‘-Mine von Evolution Mining!!!

Diese Vielzahl der Transaktionen macht Trillium Gold Mines nicht nur zum größten Landbesitzer in der Region, sondern auch zu dem Unternehmen, das die heißbegehrten Schlüsselprojekte besitzt!

Ein weiterer Cup gelang dem Unternehmen Ende November mit der Akquisition der 15.000 ha großen Landpaketvereinbarung im ‚Greenstone Belt‘ des ‚Confederation Lake‘, dass sehr gute Aussichten auf eine Goldmineralisierungen im ‚LP‘-Zonen-Stil haben. Als entscheidende Akquisitionen die zur Konsolidierungsstrategie im ‚Red Lake‘-Gold-Lager passt bezeichnete ein zufriedener CEO, Russel Starr, diese Transaktion in seinem Jahres-Rückblick als strategisch genialen Schritt!

Schon als wir unser erstes Gespräch mit dem Starunternehmer Russel Starr führten hat er keinen Hehl daraus gemacht, größter Landbesitzer im ‚Red Lake’-Gebiet werden zu wollen. Und binnen so wenigen Monaten schon Vollzug melden zu können, das ist eine Wahnsinns-Leistung!

Die ersten Bohrergebnisse deuten direkt auf enormes Potential hin!

Parallel zu seiner Grundstückakquise hat der nun größte Landbesitzer auch schon das erste Bohrprogramm seit 2013 auf dem ‚Newman Todd‘-Projekt begonnen! Kaum angefangen, kann das Unternehmen auch hier direkt schon die ersten Volltreffer präsentieren!

Zu den bisherigen Highlights aus den 6.027 Bohrmetern die in 16 Bohrungen gebohrt wurden zählen neben dem sichtbaren Gold in mehreren Kernen mit Gehalten von 9,09 g/t (Gramm pro Tonne) Au (Gold) über 3,30 m ab einer Tiefe von nur 176,30 m. Weitere HAMMER starke Ergebnisse sind 8,63 g/t Au über 6,55 m ab einer Tiefe von 311,15 m sowie 15,41 g/t Au über eine längere Strecke von 7,05 m in der obendrein auch noch sichtbares Gold gefunden wurde und 5,14 g/t Au über 3,85 m in oberflächennahen 72,4 m.

Unglaublich eigentlich, dass der Markt solche starken Bohrergebnisse ignoriert und die Aktie noch nicht abgehoben ist. Das gute hingegen ist auf der anderen Seite, dass je mehr Bohrergebnisse präsentiert werden immer mehr Risiko aus dem Projekt und dem Unternehmen genommen werden.

Je niedriger das Risiko und je niedriger die Unternehmensbewertung, desto höher ist das ‚Upside‘-Potenzial!!! Und das halten wir bei Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) für extrem hoch!

Weitere Ergebnisse bestätigen die Mineralisierungsqualität und finden langsam scheinbar auch im Markt gehör!

Erst vor wenigen Tagen hat Trillium Gold Mines weitere fünf Bohrergebnisse von seinen ‚Newman Todd‘-Projekt vorgelegt! Und auch diese Ergebnisse haben es wieder wirklich in sich! Denn in drei der Bohrlöcher wurde sogar wieder sichtbares Gold gefunden.

Weitere Höhepunkte der zweiten Bohr-Phase, die neun Bohrlöcher über 3.823 m umfasst sind 16,1 g/t Au über 3,9 m (NT20-173); 2) 124,66 g/t Au über 0,24 m (NT20-174) und  49,56 g/t Au über 0,3 m (NT20-175). Bemerkenswert ist, dass diese drei Abschnitte Flecken und Klumpen von sichtbarem Gold enthielten.

Die Abschnitte mit sichtbarem Gold in den Löchern NT20-173 und – 174 (Bild oben) wurden in einer Quarzsulfid-Brekzieneinheit in 239,6 m bzw. 45,9 m Tiefe angetroffen. Das an der Westflanke gebohrte Loch NT20-175 zielte auf eine verkieselte Zone innerhalb einer Kalkstein-/Stromatolith-Einheit ab, die an das Grundstück ‚Rivard‘ angrenzt.

Genauso wichtig wie die einzelnen Gehalte und das sichtbare Gold ist allerdings die Tatsache, dass die 2020 Bohrungen allesamt Goldmineralisierung durchkreuzten und alle Bohrlöcher einen Gehalt Mal Mächtigkeit von durchschnittlich 3,6 g/t durchteuften.

Die Löcher NT20-165, -173 und -174 wurden konzipiert, um den Kern der Struktur ‚Newman Todd‘ zu erproben. Dabei stieß das Bohrloch NT20-165 direkt auf mehrere Abschnitte in Brekzienzonen, in denen Gehalte von 2,19 g/t Au über 13,87 m, sowie eine weitere hochgradige Probe mit sogar 15,29 g/t Au über 0,53 m gemessen wurden.

NEWS-MONAT JANUAR: Weitere Meldungen in der Pipeline!

Diese Ergebnisse bilden erst den Auftakt von weiteren Bohrergebnissen. Denn wie bereits erwähnt, befinden sich noch vier weitere Proben im Auswertungslabor. Diese können quasi täglich eintreffen und veröffentlicht werden! Zudem wird damit begonnen, ein weiteres Bohrprogramm zu starten. Und diese Bohrkampagne ist mit 25.000 bis 30.000 m schon deutlich aggressiver.

Die 25 bis 30 Bohrkilometer werden auf den Projektarealen ‚Rivard‘, ‚Newman Todd‘ und ‚Gold Centre‘ gebohrt, um weitere Daten für das geologische Modell zu erhalten.

Der Newsflow gewinnt an Fahrt!

Und Bohrergebnisse erwarten wir schon in Kürze wieder, da selbst noch bis Weihnachten gebohrt wurde und sich einige Kerne längere Zeit im Labor befinden. Somit können quasi jeden Tag neue HAMMER-STARKE Bohrergebnisse oder sogar weiteres sichtbares Gold gemeldet werden!!!

Damit der Newsflow nicht ins Stocken gerät, hat Trillium Gold im alten Jahr noch Anträge für Bohrgenehmigungen für Rivard‘, ‚Gold Centre‘ und ‚Leo‘ eingereicht. Für ‚Revard‘ wurde die Genehmigung sogar schon erteilt, weshalb unserer Meinung nach auch mit den Genehmigungen der anderen beiden Projekte schon zeitnah gerechnet werden kann. Somit ist also davon auszugehen, dass es Schlag auf Schlag weitergeht, bei Trillium Gold Mines!

Spätestens mit einsetzendem Newsflow sollte der Kurs wieder anspringen und sich in Richtung Allzeithoch bewegen. Bei Erreichen dieses Hochs können sich die Investoren von heute schon über eine Rendite von annähernd 100 % freuen!

DER JOKER: Kursexplosion durch sehr enge Aktienstruktur

Und wenn der Kurs anspringt, dann sind aufgrund der nur wenigen frei handelbaren Aktien bis jetzt noch unglaubliche Steigerungen möglich. Denn sobald hier die ersten größeren Investoren einsteigen, setzt sich ein „perpetuum mobile“ in Gang und man kommt kaum noch zu guten Kursen in den Titel hinein!

Rund 40 % am Unternehmen halten Management und Insider. Hinzu kommen noch institutionelle Ankerinvestoren mit 22 % und die sogenannten Friendly Parties mit ebenfalls fast 20 %. Somit bleiben für uns gerade einmal nur rund 20 % im ‚Freefload‘.

Trillum hat 2020 viel gesäht– jetzt wird die Ernte eingefahren!

Russell Starr, CEO von Trillium Gold, schaut auf ein hervorragendes Jahr zurück, das er wie folgt zutreffend zusammenfasste:

„Es sind weniger als sechs Monate vergangen, seit ich dem Unternehmen beigetreten bin, und wir haben uns in einem rasanten Tempo weiterentwickelt! So haben wir zum Beispiel Projektakquisitionen abgeschlossen, 13 Millionen CAD durch eine Privatplatzierung eingeworben, ‚Phase-1‘-Bohrungen auf dem ‚Newman Todd‘-Projekt und drei Überflugvermessungen durchgeführt. Zudem haben wir eines der erfahrensten Explorationsteams aufgebaut, die derzeit im ‚Red Lake‘-Distrikt tätig sind. Die im vergangenen Jahr abgeschlossenen ‚M&A‘-Aktivitäten waren entscheidend für unsere Strategie, ein Weltklasse-Portfolio an Projekten in einem der besten Goldlager der Welt aufzubauen.“

Investor Highlights: Trillium Gold Mines im Schnellcheck!!!
  • Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) besitzt 100 % am hochgradigen ‚Newman Todd‘-Projekt und 80 % am nicht minder hochgradigen ‚Gold Centre‘-Projekt. Zudem hat das Unternehmen noch vier weitere Liegenschaften im ‚Red Lake‘-Distrikt. Diese Werte werden gerade einmal mit aktuell rund 42,7 Mio. CAD bewertet. Eine geradezu lächerliche Bewertung!!!
  • Mit rund 11,5 Mio. CAD hervorragend finanziert! Genehmigungen und Bohrprogramme sorgen für stetigen Nachrichtenfluss!
  • Great Bear als Blaupause für Trillium Gold Mines! In den vergangenen annähernd drei Jahren ist die Aktie vom Projektnachbar Great Bear um fast 6.800 % gestiegen. In diesem Bann sind auch andere Unternehmen im ‚Red Lake‘-Distrikt, wie z.B. BTU Metals, Red Lake Gold oder Golden Goliath mehrere hundert Prozent gestiegen. Die noch junge Trillium Gold Mines fliegt noch unter dem Radar der Investoren! Das sollten allerdings weitere Bohrergebnisse und Akquisitionen schnell ändern können!
  • Latente Übernahmefantasie! Gut möglich, dass andere Unternehmen im Gebiet schon ein Auge auf Trillium geworfen haben, und eine Übernahme ins Kalkül ziehen. Sollte sich jedoch zuvor einer der großen Minenbetreiber auf Great Bear Resources einschießen, würde vermutlich die gesamte ‚Red Lake‘-Region regelrecht explodieren!
Fazit: Die Zeit für smarte Investoren ist gekommen!!!

Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) hat sich ein sensationelles Projektportfolio in prominenter Lage mit hochgradigen Minen und Weltklasse-Entdeckungen zusammengestellt. Hervorragend finanziert, mit einem Cashbestand von annähernd 12 Mio. CAD, kann man nun die riesigen Landflächen sukzessive explorieren und so das MEGA-Potenzial visualisieren.

Während der Nachbar Great Bear Resources mit rund 794 Mio. CAD an der Börse bewertet wird, kommt TGM gerade einmal auf eine Bewertung von rund 47,1 Mio. CAD, die mit rund 11,8 Mio. CAD cash unterlegt sind! Das heißt die Projekte werden gerade einmal mit 35,3 Mio. CAD (22,95 Mio. EUR) bewertet, unserer Meinung nach massiv zu wenig!

Natürlich hat Great Bear bereits einige Volltreffer vorzuweisen, allerdings würde es uns wundern, wenn bei den nahegelegenen Projekten von Trillium Gold auf einmal eine vollkommen andere Geologie zum Vorschein kommen würde, zumal bisherige Explorationsarbeiten eine eindeutige Ähnlichkeit bescheinigt haben.

Demgegenüber muss man die Grundstücksflächen relativieren. Denn mit seinen 47.000 ha besitzt Trillium Gold deutlich mehr Land als jeder andere Junior-Explorer im ‚Red Lake‘-Gebiet.

Daher muss man sich doch ernsthaft die Frage stellen, ob dieser Bewertungsabschlag von Trillium gegenüber Great Bear Ressources gerechtfertigt ist, zumal die hervorragenden Bohrergebnisse und die vielen Bohrkerne mit sichtbarem Gold schon grob einen Hinweis darauf geben, auf was für einer Schatztruhe Trillium Gold (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) sitzt!

Bedenken Sie, wenn der Kurs anspringt, kann die Aktie aufgrund ihrer extrem schlanken Aktienstruktur explosionsartig nach oben schießen. Denn von den gerade einmal 30,77 Mio. ausstehenden Aktien sind nur rund 19,5 % bzw. rund 6 Mio. Aktien am Aktienmarkt verfügbar. Den Rest hallten Management, Insider und Investoren! Schlagen Sie also jetzt noch zu diesen günstigen Kursen voll zu!

Grünes Licht auch von der Charttechnik!

Schauen wir zuletzt noch auf den Kursverlauf. Vom Hoch im August, das bei rund 2,80 CAD markiert wurde kam es im Zuge der Edelmetall-Korrektur auch bei Trillium zu einem Rücksetzer bis auf aktuell etwa 1,50 CAD.

Charttechnisch hellt sich das Bild ebenfalls wieder deutlich auf. Was auf den ersten Blick ungünstig aussieht, entpuppt sich auf den zweiten Blick als notwendiges „Gap close“. Solche im Chart „gerissenen“ Löcher werden fast immer wieder geschlossen, egal ob das ‚Gap‘ nach oben oder nach unten gerissen wurde. Auch wenn es manchmal etwas länger dauert.

Genauso „sicher“ wie ‚Gaps‘ in Charts geschlossen werden, genauso „sicher“ ist es, dass der Aktienkurs dann wieder dreht! Insbesondere unter permanent guten Nachrichten, wie sie Trillium Gold in der jüngsten Vergangenheit vorgelegt hat und auch im Januar noch bringen will!

Zudem konnte sich der Kurs schön über die 200-Tage-Linie halten. Ein Ausbruch über 1.60, denn wir schon Anfang der Woche erwarten würde die Aufwärtskraft beschleunigen und den Kurs erheblich antreiben!

Es ist also alles angerichtet! Nicht nur der Chart, sondern auch deutlich vergrößerte Projekte, signifikant aufgefülltes Kapitalpolster und immer wieder sichtbares Gold bei Explorationsarbeiten sprechen eine eindeutige Sprache und sollten sich schon sehr bald mit voller Wucht in stark steigende Aktienkurse umwandeln.

Als nächste kursbeeinflussende Nachrichten erwarten wir schon kurzfristig Bohrergebnisse von ‚Newman Todd‘, ‚Rivard‘ und ‚Gold Centre‘ und danach die Bekanntgabe der Bohrungen vom ‚Leo‘-Projekt.

Da das Unternehmen immer wieder seine Fähigkeit unter Beweis stellt, in einem der produktivsten Goldabbaugebiete der Welt beständig Gold zu finden, ist davon auszugehen, dass dies der Markt nicht dauerhaft ignorieren kann. Dass sich in dieser Richtung was tut, lässt der Kursverlauf vom vergangenen Donnerstag erahnen. An diesem Tag ließ sich gut erkennen, je weiter der Handelstag voranschritt, desto höher stieg der Aktienkurs und notierte per Handelsschluss, unter dem dreifachen Volumen des üblichen Handelsvolumens, um rund 10 % höher!!!

Alleine bis zum August-Hoch, das bei rund 2,80 CAD erreicht wurde, ergibt sich vom derzeitigen Kursniveau aus ein ‚Rebound‘-Potenzial von fast 100 %! Wir erwarten, dass dieses Hoch bei steigenden Goldpreisnotierungen und weiterhin guten Unternehmensnachrichten schon zügig wieder erreicht werden kann. Der Mut der Investoren sollte also ordentlich belohnt werden!

Denn das Management wie auch die anderen Ankerinvestoren, die 80 % am Unternehmen halten, wollen Gewinne machen! Daher könnte dieses nochmalige günstige Einstiegsniveau das letzte Mal sein, dass Sie so extrem günstig in die Aktie kommen!

Mit einsetzendem Newsflow sind ganz schnell wieder höhere Kurse drin und weiteres Risiko aus der Aktie heraus. Deshalb könnte die Zeit etwas drängen. Wer also noch keine oder zu wenig Stücke hat, der sollte die unerwartete ‚Discount‘-Bewertung jetzt zügig nutzen, um sein Depot voll zu bestücken! Danach ist entspanntes Zurücklehnen, Beobachten und Gewinne machen angesagt!

Disclaimer, Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür typischerweise ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten. Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Trillium Gold Mines zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Trillium Gold Mines und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Trillium Gold Mines  einzugehen. Autoren und die Herausgeberin können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Trillium Gold Mines im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen. Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Verfasser, Redakteur, Auftraggeber oder Vermittler zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien, Optionen oder Warrants halten und können diese Positionen auch jederzeit aufstocken oder verkaufen! Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden in der Regel von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/... -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird. Titelbildquelle: https://stock.adobe.com/de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.