Die Party beginnt wieder...

NEUE CHANCE! Uran und Gold in Top-Verfassung! Verdoppelt sich der Kurs bei diesem Doppel-Joker auch im Januar

Die Party beginnt wieder...
(PresseBox) ( Herisau, )
Mit der zunehmenden Dynamik des Marktes für alternative Energien und niedrige Treibhausgasemissionen sehen wir den Uransektor hervorragend positioniert, um die im vergangenen Jahr begonnene Kursrallye fortzusetzen!! Zudem wird die Geldmengenausweitung Gold nach oben treiben!
  • Uran-Defizit kommt! Immer mehr Minenschließungen!
  • Ein neuer Bullenmarkt positioniert sich! Gute Firmen werden die ‚Highflyer‘ werden!
  • Jetzt diesen Top-Favoriten noch günstig einsammeln! Der nächste Kurssprung steht unmittelbar bevor!
  • Bringt auch der Januar wieder eine Verdoppelung im Kurs? Es sieht stark danach aus! Sofort handeln!
Laut jüngsten Nachrichten aus der Ukraine sind alle drei Uranminen des Landes aufgrund finanzieller Schieflage geschlossen worden. Damit bricht die Menge von weiteren etwa 2,1 Mio. Pfund U3O8 pro Jahr weg, mit denen der Markt gerechnet hat. Auch wenn das nicht der Grund für einen neuen Bullenmarkt ist, so tut der 9. Größte Uranproduzent der Welt immerhin sein mögliches dazu bei.

Aufgrund der Fehlmengen aus den COVID19-Schließungen, den abgebauten Reserven und den immer mehr Minenschließungen sehen Marktbeobachter schon jetzt ein Angebotsdefizit vorprogrammiert. Deshalb sei nicht die Frage ob der Uranpreis steigt, sondern eigentlich nur ab wann der Uranpreis richtig steigt!

Erholung des Sektors läuft, Re-Investitionen für die Betreiber allerdings noch zu wenig wirtschaftlich!

Unserer Ansicht nach haben die Uranmärkte den zyklischen Abschwung, der durch das Fukushima-Erdbeben ausgelöst wurde, abgeschüttelt und eine erste Erholung begonnen.

Im vergangenen Jahr sind die Uran-Spotpreise bereits um rund 25 % auf etwa 30,- USD je Pfund U3O8 gestiegen, was auf die Disziplin der Angebotsseite, durch fehlende Produktion, und den Abbau der Lagerbestände zurückzuführen ist.

Die Gesamtsituation ist wieder klarer und die US-amerikanischen und europäischen Versorger können wieder über die Beschaffung nachdenken. Denn die vorhandenen Lagerbestände sind nicht unerschöpflich.

Wir denken, dass die Versorger in diesem Jahr handeln müssen, um das Defizit an Terminkontrakten ab dem Jahr 2023 zu decken, da die Vertragslaufzeit von 2-3 Jahren im Voraus festgelegt ist.

Für die Angebotsseite kommt erschwerend hinzu, dass mehrere der weltweit größten Uranminen in den kommenden Jahren die Produktion einstellen oder reduzieren werden. Den Anfang, so Branchenkenner, werden die australische ‚Ranger‘-Mine und ‚Cominak‘-Mine in Niger machen, die vermutlich schon in diesem Jahr runterfahren werden. Alleine diese beiden Minen förderten ~6 % der Weltproduktion im Jahr 2019.

Längerfristig glauben wir, dass die Fundamentaldaten für den Uran-Sektor höchst attraktiv sind. Die Kernenergie wird als wesentliches Element des sauberen Energiemixes anerkannt, was es ihr potenziell ermöglicht, den Beitrag von derzeit ~10 % der globalen Elektrizität deutlich zu erhöhen.

Die Analysten von Consensus gehen davon aus, dass die Nachfrage nach Uran bis 2050 um mehr als 100 % gegenüber dem heutigen Niveau steigen muss, wenn eine Dekarbonisierung stattfinden soll.

Also sind Re-Investitionen in Uranminen zwingend erforderlich. Die meisten Branchenprognostiker glauben, dass ein langfristig nachhaltiger Uran-Spotpreis im Bereich von 40-50,- USD je Pfund U3O8 liegen muss. Das Research-Haus Shaw and Partners schlägt in die gleiche Kerbe und sieht den langfristigen U3O8-Spotpreis bei 46,- USD je Pfund U3O8, schon in diesem Jahr! Das entspräche einer Preissteigerung pro Pfund U3O8 von rund 50 %.

Aktienkurstreiber Nummer ZWEI: Gold!

Nach den Impfungen prophezeien Experten wieder eine gute Konjunktur. Daher sehen sie auch für die Minenaktien hervorragende Chancen. Bereits für den Sommer werden neue Höchststände bei den Edelmetallen prognostiziert.

Die Gründe liegen unter anderem in der ausufernden Vergrößerung der Geldmengen und der Entwertung der Papierwährungen. Bereits letzten Sommer stieg der Goldpreis über 2.000,- USD, was auch bei Wiedereintritt in die Saisonalität erstes Anlaufziel sein sollte.

Davon profitieren natürlich auch die Gold-Aktien wie zum Beispiel Meliadine Gold, ein Unternehmen, an dem International Consolidated Uranium rund 10 % hält!

International Consolidated ist ein Unternehmen, das derzeit sowohl von den deutlich besseren Aussichten am Uranmarkt partizipiert als auch vom steigenden Goldpreis. Denn dieses Unternehmen hat neben seinen Uran und Uran-Vanadium-Projekten auch Anteile an vielversprechenden Goldprojekten! So zum Beispiel am ‚Kuulu‘-Goldprojekt in Nunavut, das man als Joint Venture-Partner mit dem Operator Meliadine Gold Ltd. betreibt, zu dem das Unternehmen jüngst seine ‚Earn-In‘-Vereinbarung geändert hat.

Laut der jüngsten Pressemeldung (- Link zur Pressemeldung - https://www.consolidateduranium.com/_resources/news/nr-20210106.pdf -) wird International Consolidated Uranium für seinen Projekt-Rückzug eine Abfindungszahlung in Höhe von 2.000.000 Meliadine Gold-Aktien erhalten.

Zudem hat International Consolidated zugestimmt, 1.500.000 Einheiten von Meliadine Gold zu einem Preis von 0,10 CAD pro Einheit, für einen Gesamtbetrag von 150.000,- CAD zu erwerben. Dabei besteht jede Einheit aus einer Stammaktie und einem halben Optionsschein. Jeder ganze Optionsschein kann innerhalb eines Jahres nach der Transaktionsabschluss zum Preis von 0,10 CAD pro Aktie ausgeübt werden!

Obendrein hat International Consolidated das exklusive Recht, sich an zukünftigen Finanzierungsrunden von Meliadine Gold zu beteiligen, zumindest solange, wie der Aktienanteil am Unternehmen nicht unter 10 % sinkt. Dieser prozentuale Anteil berechtigt International Consolidated zudem auch zur Nominierung eines Direktors, für das Board of Directors.

Ein exklusives Vorkaufsrecht hat sich Internation Consolidated auch für das ‚Kuulu‘-Projekt gesichert, falls Meliadine Gold das Projekt aus irgendwelchen Gründen aufgeben will.

Philip Williams, Präsident und CEO, ergänzte noch:

„Wir sind sehr erfreut, dieses Abkommen mit Meliadine Gold Ltd. abgeschlossen zu haben, dass unserer Meinung nach ein gutes Ergebnis für beide Parteien darstellt. Aber noch wichtiger ist, dass das ‚Kuulu‘-Projekt für zukünftige Fortschritte gut positioniert ist.“

Glen Dickson, Präsident und CEO von Meliadine Gold Ltd. fügte noch hinzu:

„Ich freue mich, International Consolidated Uranium als Aktionär von Meliadine Gold begrüßen zu dürfen. Beide Gruppen erkennen das Potenzial des Projekts, aber auch, dass der Weg nach vorne einen geduldigen und fokussierten Ansatz erfordert, für den das Team von Meliadine Gold gut gerüstet ist.“

Gold findet man einfach da, wo bereits Gold abgebaut wird/wurde!

Das sich 40 km nordwestlich der Hafenstadt Rankin Inlet in Nunavut, Kanada befindliche ‚Kuulu‘-Projekt, das früher als ‚Peter Lake‘ bekannt war, erstreckt sich über 4.174 Hektar. In nicht einmal 20 km Entfernung liegt die Weltklasse-Goldmine ‚Meliadine‘ von Agnico Eagle Mines Limited.

Auf dem Projekt wurde bereits eine weit verbreitete Goldmineralisierung durch Schürfungen im Stollen identifiziert. Mindestens drei der sechs neuen Goldzonen, wiesen Quarzbrocken und Quarzgänge auf, die innerhalb von 1 km oder weniger von diesen Geschiebeanomalien durchgängig aufwärts schwimmen und Bohrziele mit hoher Priorität darstellen.

Auf der östlichen Seite des Grundstücks wiesen neun der zwanzig Proben, die in den Zonen ‚Hinge‘, ‚RB‘ und ‚GD‘ entnommen wurden, einen Goldgehalt von mehr als 1 Gramm pro Tonne (g/t) auf, mit lokalen Höchstwerten von 16,8 und 38 g/t Gold. Etwa 30 % der einundfünfzig eckigen ‚Quarz-Float‘-Gesteinsproben, die auf der Westseite des Grundstücks entnommen wurden, weisen einen Gehalt von mehr als 1 g/t Gold auf, wobei auch Höchstwerte von 27, 65 und 451 g/t Gold gemessen wurden! Diese Zonen mit hohem Potenzial stellen vorrangige Bohrziele dar und werden als die Zonen ‚Island‘, ‚RIL‘ und ‚282‘ bezeichnet.

Gute Explorationsergebnisse auch von Australien!

Top-Ergebnisse machen auch dieses Projekt noch deutlich attraktiver!

Bei dem Explorationsprogramm, das darauf ausgelegt war, einige wichtige Ziele auf den Projektteilen ‚Sholl‘ und ‚Prinsep‘ zu verfolgen, lieferten wieder hochgradige Silber-Kupfer- und Zinkwerte!

So wurden zum Beispiel in der Gesteinsprobe SAR002, die aus dem Silberzielgebiet ‚MAG‘ entnommen wurde, Gehalte von 2,057 Gramm pro Tonne Silber (g/t Ag), 1,1 % Kupfer (Cu) und 1,03 % Zink (Zn) gefunden.

Der Finanzierungsjoker steht also!

Durch die Weiterentwicklung der Goldprojekte und die gehaltenen Aktien am Goldunternehmen steigt auch der innere Wert von International Consolidated Uranium. Da die Goldprojekte nicht zum Kerngeschäft der Gesellschaft gehören, liegt es nahe, dass diese mittel oder langfristig abgestoßen werden. Dadurch fließen dem Unternehmen hohe Finanzmittel zu, mit denen dann die Uranprojekte finalisiert werden können.

Intl. Consolidated Uranium sitzt wie die Made im Speck!

Die Investoren-Highlights auf einen Blick!
  • International Consolidated Uranium profitiert vom gestarteten Gold-Silber-Bullenmarkt und dem startenden Uran-Bullenmarkt!
  • Das Unternehmen wird von einem Weltklasse-Uran-Team geleitet!
  • Noch völlig unbekannt und deshalb trotz der jüngsten Kurssteigerungen noch immer sehr günstig!
  • Extrem niedrige Marktkapitalisierung und ein sich dramatisch zuspitzender Uranmarkt versprechen hohe Kurs-Gewinne!
  • Renommierte Anker-Investoren: Auch IsoEnergy und Mega Uranium sind dabei!
  • Projekte in juristisch einwandfreien Regionen!
  • Geplanter Verkauf der Gold-Silber Projekte bringt zusätzlich Geld ein!
  • Spektakuläre News erwartet!
https://www.youtube.com/watch?v=SZ565Wr_OHg 

Unser Fazit: Eine Sondersituation ‚par excellence‘!

Die Explorationsergebnisse von International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ / TSX-V: CUR) gefallen uns lang durch die Bank sehr gut und sind eigentlich genau das, was wir sehen wollen. Und genau so wichtig ist es zu wissen, dass Jedes neue Bohrloch weitere signifikante Informationen liefert. Soll heißen: Je mehr Bohrlöcher gebohrt wurden desto einfacher wird es neue Bohrziele zu identifizieren! Auch das macht die Projekte nicht nur wertvoller, sondern auch für einen Übernehmer oder ‚Joint Venture‘-Partner deutlich interessanter!

Alles in allem hat die Firma ein spitzenmäßiges Portfolio zusammengestellt, das aufgrund der bisherigen Arbeiten durch die Vorbesitzer sehr schnell bedeutende Meilensteine erreichen kann! Mit mehr als 10 Mio. CAD ist das Unternehmen finanziell gut aufgestellt und kann ungehindert mit weiteren Explorationsarbeiten und Akquisitionen weitermachen.

Das ‚Kuluu‘-Projekt und die Nähe zu Agnico Eagles Goldmine!

Wie wir bereits weiter oben gelesen haben, grenzt das ‚Kuluu‘-Projekt nahezu unmittelbar nordwestlich entlang an Agnico Eagles ‚Meliadine‘-Mine, die übrigens immer noch mehrere Millionen Unzen Gold beherbergt, an! Kein Wunder also, dass Agnico Eagle als heißer Interessent gehandelt wird!

Der Gold-Silber-Kupfer-Bullenmarkt hat schon begonnen und nun kommt der Uran-Bullenmarkt hinzu! Hier bahnt sich gerade eine unglaubliche Gewinnchance für Sie an, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Bullenmärkte handelt man am besten mit noch unbekannten Unternehmen, die zu Beginn noch niemand auf dem Radar hat. Und International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ / TSX-V: CUR) haben definitiv bisher nur die Wenigsten auf dem Radar! Sollten hier größere Investoren reinwollen, wird man als Kleininvestor nur noch sehr schwer zum Zuge kommen und muss vielleicht den Kursen eine Weile hinterherlaufen.

Denn die am Markt handelbaren Aktien liegen bei nur rund 12 Mio. Stück. Das teilweise engen Handelsvolumens entfaltet seine brachiale Hebelwirkung beim Einstieg von größeren Investoren! Kommen diese Investoren mit ihren größeren Orders rein, kann sich der Kurs sehr rasant nach oben bewegen, da schon wenige Stücke ausreichen, um die Angebotsseite extrem auszudünnen.

Diese enorme Rallye haben wir ja bereits im Dezember schon gesehen! Und es wird wieder passieren, denn die Firma ist einfach zu gut, um nicht einzusteigen!

Wenn Sie also wie wir der Meinung sind, dass sich Gold und Uran im Bullenmarkt befinden und Ihnen unserer ‚Track Record‘ gefällt, da unsere Leser mit Aktien wie Canada Nickel, IsoEnergy, Uranium Energy, Vizsla Resources etc., zeitweise hohe dreistellige Renditen eingefahren haben, dann legen Sie sich ausreichend Stücke von der International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ / TSX-V: CUR) -Sonderstory ins Depot! Bei der Aktienauswahl gehen wir sehr selektiv vor, wie Ihnen die zuvor genannten Unternehmen zeigen. Daher nutzen Sie unsere Expertise für Ihre Gewinne!

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens International Consolidated Uranium zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in International Consolidated Uranium, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung neue Positionen in International Consolidated Uranium einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit International Consolidated Uranium und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von International Consolidated Uranium im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens keine Aktien vom oben genannten Unternehmen halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/-. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.