1.566,67 Euro für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Ludwigsburg

(von links): Roland Nitzler, Birgit Beurer, Andrea Trautwein, Michael Meyle und Horst Trautwein bei der Spendenscheckübergabe beim Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Ludwigsburg (PresseBox) ( Ludwigsburg, )
Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Ludwigsburg nahm heute eine Spende von 1.566,67 Euro vom regionalen Energiedienstleister Süwag entgegen. Dies ist eine von insgesamt drei Organisationen, die die Süwag-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter bei der Süwag internen Online-Abstimmung „Aktion: Unfallfrei“ ausgewählt hatten. Der Süwag-Projektpate Horst Trautwein hatte die Einrichtung vorgeschlagen und damit ins Rennen für die interne Abstimmung geschickt. „Alles gerät ins Wanken, wenn ein Kind unheilbar erkrankt und sich die Familie mit dem möglichen Sterben auseinandersetzen muss. Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Ludwigsburg begleitet und berät betroffene Familien in ihrer individuellen Lebenssituation, vermittelt Fachdienste und ergänzende Hilfen“, erklärte Trautwein.

Michael Meyle, Süwag-Standortleiter in Pleidelsheim und Murrhardt, und Roland Nitzler, Leiter der Süwag-Betriebssicherheit, überreichten gemeinsam den Spendenscheck an Birgit Beurer, Koordinatorin des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Ludwigsburg. Beurer erklärte erfreut: „Die Süwag-Spende ist für uns eine willkommene finanzielle Unterstützung. Wir werden das Geld für unsere Reitgruppe für trauernde Kinder verwenden. Die Teilnahme an der Reitgruppe ist für die Familien kostenlos und deshalb sind wir auf Spenden angewiesen, um solche Aktivitäten anbieten zu können.“

Mit der Aktion: Unfallfrei verknüpft die Süwag erfolgreich Arbeitsschutz mit sozialem Engagement. Die rund 1.700 Mitarbeiter der Süwag und ihrer Tochtergesellschaften sowie deren Partnerfirmen waren in den letzten Monaten genau 94 Tage unfallfrei. „Ein hervorragender Erfolg aller Beteiligten“, betonte Meyle. Jeden unfallfreien Tag prämierte die Süwag mit einer Förderung von 50 Euro – so kamen insgesamt 4.700 Euro zusammen. „Unsere Mitarbeiter haben mit ihrem vorbildlichen und sicheren Verhalten im Arbeitsalltag entscheidend zu dieser hohen Fördersumme beigetragen“, erklärte Nitzler die Idee der Aktion: Unfallfrei.

Egal ob sportliches, kulturelles oder soziales Engagement – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Süwag suchten aus allen eingereichten Vorschlägen drei Projekte aus den Süwag-Regionen aus. Jede dieser Einrichtungen darf sich über 1.566,67 Euro freuen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.