STIEBEL ELTRON auf der "BAU" in München: Halle B2, Stand 330

Strom aus PV-Anlage für Warmwasser-Wärmepumpe nutzen

Mit dem starken STIEBEL-ELTRON-Doppel, bestehend aus Photovoltaik-Modul Tegreon und Warmwasser-Wärmepumpe WWK, verbessert man die Wirtschaftlichkeit der PV-Anlage und erwärmt kostengünstig und umweltfreundlich sein Warmwasser. Mehr Infos dazu auf der BAU in München bei STIEBEL ELTRON, Stand-Nr. 330 in Halle B2 (PresseBox) ( Holzminden, )
Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) fördert seit Mitte des vergangenen Jahres verstärkt den Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Strom aus einer eigenen Photovoltaik-Anlage und schafft damit ideale Voraussetzungen für die Verknüpfung mit moderner Haustechnik - wie beispielsweise einer Warmwasser-Wärmepumpe. STIEBEL ELTRON zeigt auf der Messe BAU mit der Kombination des neuen Photovoltaik-Modul Tegreon und der Warmwasser-Wärmepumpe WWK, wie man die Wirtschaftlichkeit einer PV-Anlage noch verbessern kann und kostengünstig und umweltfreundlich sein Warmwasser erwärmen kann.

Auf dem Stand Nr. 330 in Halle B2 präsentiert STIEBEL ELTRON außerdem sein umfangreiches Wärmepumpen-Portfolio. Der deutsche Marktführer stellt Neuheiten vor, unter anderem die extrem leise neue Luft-Wasser-Wärmepumpe WPL 10 ACS für den 'kleinen Geldbeutel' oder das Integralgerät LWZ 304 / 404 SOL, das die kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung mit Hilfe der integrierten Wärmepumpe mit der Warmwasserbereitung und Beheizung des Gebäudes kombiniert - und auf Wunsch an heißen Tagen auch die Kühlung des Gebäudes übernimmt. Präsentiert werden außerdem die kaskadierbaren Großwärmepumpen für große Objekte bis zu 500 kW Heizleistung. Die neuesten Durchlauferhitzer runden den Messeauftritt ab.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.