FlexCard PCIe3 / PXIe3

Bewährtes neu interpretiert – FlexDevice hält Einzug in Messumgebung

Produktbild FlexCard PXIe3/PCIe3
(PresseBox) ( Göppingen, )
STAR COOPERATION erweitert ihr Produktportfolio. Die bewährten Vorteile der FlexDevice-Produktserie halten ab sofort Einzug in Messsysteme. Die FlexCard PCIe3 oder die FlexCard PXIe3 bieten jetzt die Möglichkeit, echtzeitfähige Restbussimulationen oder Gateways in ihre Messumgebung zu integrieren. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Interfacekarte bietet durch die steckbaren Transceiver-Module für CAN-HS, CAN-FD, FlexRay, 100BASE-TX, LIN, SENT, 100BASE-T1 und 1000BASE-T1 höchste Flexibilität. Egal was die Zukunft bringt, mit der FlexCard sind Anwender auch für zukünftige automobile Bussysteme bestens gerüstet. Der modulare Aufbau ermöglicht je nach Kombination bis zu 30-Kanäle je Karte. Mehrere FlexCards können zeitsynchron betrieben werden. Die synchrone Zeitstempelgenerierung für die meisten Busschnittstellen beträgt bis zu 1 µs.

Die komplette Berechnung der Restbussimulation und Gatway erfolgt onboard auf dem integrierten Altera Cyclone Prozessor (ARM Cortex-A9 Dual Core CPU). Dadurch wird der Hauptprozessor des Messsystems nicht belastet und steht für andere Anwendungen vollumfänglich zur Verfügung.

Diese Architektur ermöglicht einen entkoppelten Parallelbetrieb von FlexConfig RBS sowie Interfacemode. Kurze Latenzzeiten und besseres Echtzeitverhalten sind das Resultat dieser Innovation.

Zusätzlich bietet die STAR neben dem Windows 10 (64-Bit) Treiber nun auch einen Treiber für Linux (Kernel 5.4) inklusive Linux Preempt support (Echtzeitlinux).

Diese leistungsstarke Kombination bietet vielfältige Lösungen für:
  • Gateways zwischen verschiedenen Fahrzeugbussystemen
  • Anbindung von Fahrzeugbussystemen
  • Verbleibende Bussimulation
  • Signalmanipulation
  • Datenerfassung
  • Rapid-Prototyping
Technische Daten:
  • Integrierter Altera Cyclone V SoC (integrierter ARM Cortex-A9 dual core CPU)
  • Bis zu 4 FlexRay-Controller (4 Bosch E-Ray-Cores)*
  • Bis zu 8 FlexRay-Kanäle (4 Kanal A und 4 Kanal B) an den Busanschlüssen* verfügbar
  • 2 FlexRay-CCs können intern verbunden werden (Self-Sync)
  • Bis zu 10 CAN-HS-Busschnittstellen*.
  • Bis zu 10 CAN-FD-Busschnittstellen*.
  • Bis zu 7 separate 100BASE-T1 Busschnittstellen oder 15 geswitchte 100BASE-T1 Kanäle*
  • Schaltbare onboard Busterminierung
  • Unterstützung des Wake-up-/Sleep-Modus (Wecken über FlexRay oder CAN)
  • Synchrone Zeitstempelgenerierung für alle Busschnittstellen (Auflösung bis zu 1 µs)
  • 2 Triggereingänge oder -ausgänge
  • 3 verschiedene Betriebsarten:
  • Reiner FlexCard-Modus. Senden/Empfangen von Busdaten am PCIe-Hostsystem über den Windows-Treiber
  • Reiner FlexDevice-Modus. Ausführung von Echtzeit-Restbussimulationen und Gateways
  • Gemischter Modus. Durchführung von Echtzeit-Restbussimulationen auf der integrierten ARM Cortex-A9 CPU und Empfang aller Busdaten am PCIe Hostsystem (PC).
  • Gateway- und/oder Restbussimulationen können autark auf der integrierten ARM Cortex-A9 CPU
    ausgeführt werden, ohne das PCIe Host-System (PC) zu beeinflussen.
  • Die Busdaten können somit zum PCIe-Hostsystem hoch performant und ohne die
    Gateway-/Restbussimulationsausführung zu beeinflussen übertragen werden.

* Es sind mehrere Buskombinationen möglich. Anwender kontaktieren die STAR COOPERATION bitte bezüglich Ihrer gewünschten Buskonfiguration.

Über die STAR COOPERATION

Vernetzte Kompetenz und Leidenschaft für Ihren Erfolg: Seit 1997 unterstützt die STAR COOPERATION Unternehmen unterschiedlichster Größe und Branchen dabei, Projekte effizient zu planen, zu gestalten und erfolgreich umzusetzen. Kunden profitieren von interdisziplinärem Know-how und Synergien aus den Bereichen CONSULTING, ELEKTRONIK, ENGINEERING, IT, LOGISTIK und MEDIEN. Mit erfahrenen Experten aus der Praxis liefert STAR® innovative Ideen und durchdachte Lösungen – exakt angepasst auf ihre Kunden und die individuellen Bedürfnisse im Projekt. Damit diese ihre Ressourcen optimal nutzen und sich jeden Tag verbessern können.

Die STAR COOPERATION ist zertifiziert nach den Managementsystemen DIN EN ISO 9001:2015, ISO 50001:2011, ISO 14001:2015 und ISO 45001:2018.

Geballtes Know-how im Bereich ELEKTRONIK: Das Leistungsportfolio der Experten für Fahrzeugelektronik umfasst weitreichende Lösungen im Bereich Werkstatt, Fertigung und Entwicklung für Test und Validierung von automobilen E/E-Systemen aller Strom- und Spannungsbereiche sowie aller Bussysteme.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.