Stadtwerke Witten mit stabilem Gewinn im Corona-Jahr 2020

Stadtwerke Witten steigern Kundenzufriedenheit
(PresseBox) ( Witten, )
Die Stadtwerke Witten haben das Geschäftsjahr 2020 erfolgreich abgeschlossen. Der Umsatz konnte um rund 0,5 Mio. Euro auf 107,2 Mio. Euro leicht gesteigert werden. Der Gewinn erfüllt mit 5,3 Mio. Euro die Erwartungen.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2020. Trotz Corona haben wir ein gutes Ergebnis erzielt und für unsere Kunden immer eine sichere Versorgung gewährleistet“, sagt Andreas Schumski, Geschäftsführer der Stadtwerke Witten. „In den kommenden Jahren haben wir uns vor allem für die Themen Nachhaltigkeit und Energiewende viel vorgenommen.“

Verbräuche der Kunden stark durch Corona beeinflusst

Die Stromabgabe ist im vergangenen Jahr leicht auf 217,0 Mio. kWh gesunken (2019: 224,5 Mio. kWh). Begründet ist dieser Rückgang im Wesentlichen durch die Corona-Auswirkungen auf Großkunden. Auch die Gasabgabe reduzierte sich aufgrund eines geringeren Bedarfs bei Großkunden sowie durch die hohe Jahresdurchschnitts-Temperatur. Insgesamt betrug die Gasabgabe 570,4 Mio. kWh (2019: 597,4 Mio. kWh). Die Höhe der Wasserabgabe blieb mit 5,9 Mio. m3 unverändert.

Pandemie-Auswirkungen auf Bäder und Schifffahrt

Die Pandemie und die damit verbundenen Auflagen hatten einen signifikanten Einfluss auf die Besucherzahlen und den Umsatz der Bäder und Schifffahrt. Rund 32.000 Badegäste (2019: 188.158) und rund 5.700 Fahrgäste (2019: 25.413) konnten die Stadtwerke verzeichnen.

Der Umsatz ging um 80 % zurück, während sich der Personalaufwand nur um 23 % verringerte. Der Rückgang beim Personalaufwand ist im Wesentlichen auf den Verzicht von Saisonkräften und die Einführung von Kurzarbeit zurückzuführen. Das Spartenergebnis der Bäder und Schifffahrt ist mit -2,3 Mio. Euro nahezu stabil (2019: -2,5 Mio. Euro).

„Wir freuen uns, dass wir im laufenden Jahr wieder die Hallenbäder und die MS Schwalbe II in Betrieb nehmen konnten. Des Weiteren bin ich zuversichtlich, dass wir die technischen Herausforderungen der neuen Filteranlage im Freibad in den kommenden Tagen lösen können, sodass wir zeitnah öffnen werden. Auch wenn wir weiterhin hohe Auflagen haben, bin ich sicher, dass wir unseren Gästen ein erholsames Freizeiterlebnis bieten werden“, sagt Markus Borgiel, Hauptabteilungsleiter Vertrieb und Beschaffung bei den Stadtwerken Witten.

Neues Ökogas-Angebot übertrifft Erwartungen

Die Stadtwerke haben zum Jahresbeginn Ökogas als Option eingeführt. „Der Zuspruch der Kunden hat uns positiv überrascht. Den Wittener Bürgerinnen und Bürger liegt die Umwelt am Herzen. Wir haben daher unser Angebot ausgebaut und fördern nun ein weiteres Wasserkraftwerk“, so Markus, Borgiel, Hauptabteilungsleiter Vertrieb und Beschaffung bei den Stadtwerken Witten. Mit dem Tarif „Stadtwerke Öko.logisch“ wird der CO2-Ausstoß durch die Förderung von klimafreundlichen Projekten kompensiert. Neben dem seit Jahresbeginn geförderten Wasserkraftwerk in Indien profitiert nun auch ein Wasserkraftwerk in Indonesien vom Angebot der Stadtwerke.

Nachhaltigkeit fördern, Versorgungssicherheit garantieren

„Wir haben den Anspruch der Vorreiter für die Energiewende und die Nachhaltigkeit in Witten zu sein. Daher gehen wir aktiv viele kleinere und größere Projekt an“, so Schumski. So bauen die Stadtwerke konsequent die Ladepunkte für Elektrofahrzeuge aus, stellen den Fuhrpark schrittweise auf E-Autos um und fördern mit „Insektenhotels“ sowie dem Recycling von Blumenzwiebeln den Umweltschutz. „Alle Aktionen rund um Umweltschutz, CO2-Einsparungen und einem partnerschaftlichen Miteinander haben wir in unserem ersten Nachhaltigkeitsbericht zusammengefasst. Dies ist für uns der Startpunkt in eine nachhaltigere Zukunft“, erklärt Schumski weiter. Die damit einhergehenden hohen Anforderungen an das Stromnetz und die Versorgungssicherheit werden u.a. durch den Ausbau von Schaltzentralen sichergestellt. 7,4 Mio. Euro investieren die Stadtwerke in 2021 in Versorgungsnetze und –anlagen.

Service wird digitaler – Umzug des Kundencenters

Die digitale Kundenkommunikation hat in den vergangenen Monaten stark an Bedeutung gewonnen. „Seit Beginn der Pandemie war es unser Ziel, weiterhin für unsere Kunden da zu sein. Diesen Plan haben wir zu 100 % erfüllt. Durch weitere Online-Angebote wollen wir den Bedürfnissen der Kunden noch besser entsprechen“, so Borgiel. Für die kommenden Monate ist u.a. die Einführung eines Online-Vertragsabschlusses und ein Online-Chat geplant. Darüber hinaus bleibt die persönliche Beratung der wichtigste Grundstein. Um noch besser erreichbar zu sein, wird im Spätsommer das Kundencenter „Impuls“ ins Rathaus umziehen. Die neuen Räumlichkeiten bieten Platz für alle Fragen der Kundenberatung.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.