ThyssenKrupp Electrical Steel GmbH setzt auf mobile Kommunikation

(PresseBox) ( Gelsenkirchen/Dortmund., )
Als führendes Unternehmen im weltweiten Elektrobandgeschäft ist die ThyssenKrupp Electrical Steel GmbH aus Gelsenkirchen ständig in Bewegung, ihre Marktpräsenz zu erweitern und ihre technischen Leistungen zu verbessern. Eines der Ziele von ThyssenKrupp Electrical Steel ist, ihre Kunden mit größter technischer Kompetenz und Flexibilität zu erreichen.

Als Nokia bekannt gab, die Entwicklung und Vermarktung der "Intellisync Mobile Suite" und der darin enthaltenen Mobile Device Management Lösung einzustellen, musste für das Unternehmen eine neue Lösung her.

Mit der DIALOGS Software GmbH aus Dortmund hat ThyssenKrupp Electrical Steel einen kompetenten Partner gefunden. Als innovatives und solides Unternehmen mit jahrelanger Erfahrung bietet DIALOGS mit "smartMan" seit langem eine effiziente und kostengünstige Mobile Device Management Lösung an und somit eine überzeugende Alternative zu "Intellisync".

Als weltweit operierendes Unternehmen setzt ThyssenKrupp Electrical Steel auf engen Kundenkontakt, Mobilität sowie Sicherheit.

"Die Umstellung der bisherigen Lösung auf das "smartMan"-System eröffnet uns neue Möglichkeiten. Bei Auslandsterminen können unsere Mitarbeiter jederzeit Kontakt zur heimischen Zentrale aufnehmen, um auf aktuelle Daten zugreifen zu können oder Konfigurationen und Einstellungen ändern zu lassen." (Carsten Kübler, Leiter IT Infrastruktur, ThyssenKrupp Electrical Steel)

Dies ist möglich, da der Administrator mit Hilfe von "smartMan" "over-the-air" auf das mobile Gerät zugreifen, den Fehler entdecken, und per Fernsteuerung reparieren kann. Diese Zeiteinsparung und die stets aktuellen Informationen aus der Zentrale kommen letztendlich vor allem den Kunden zugute.

Der Administrator hat ebenfalls die Möglichkeit, neue Programme oder Updates auf die mobilen Geräte zu spielen, oder bei Verlust eines Gerätes die gesamten Einstellungen und Daten zu löschen. Hinzu kommt, dass "smartMan" Schutz vor unautorisierter Software, Viren und unerlaubter Nutzung bietet. Das Produkt erfüllt somit höchste Sicherheitsanforderungen.

"Wir sind mit unserer Entscheidung für "smartMan" sehr zufrieden. Mit dieser Lösung ist es uns möglich, unsere hohe Arbeitseffizienz an unseren verschiedenen Standorten auf der Welt noch weiter auszubauen." (Carsten Kübler, Leiter IT Infrastruktur, ThyssenKrupp Electrical Steel)

ThyssenKrupp Electrical Steel

ThyssenKrupp Electrical Steel ist ein weltweit tätiger Premiumhersteller von kornorientiertem Elektroband der Marke PowerCore®, dem Kernwerkstoff bei der Herstellung energieeffizienter Transformatoren und großer Hochleistungsgeneratoren. Er wird überall dort eingesetzt, wo Bewegung in elektrische Energie und elektrische Energie in Bewegung umgewandelt sowie über lange Strecken transportiert wird. Dabei trägt der Einsatz von PowerCore® in großem Maße dazu bei, Ummagnetisierungsverluste von elektrischer Energie auf ein Minimum zu reduzieren.Die PowerCore®-Produktlinie deckt die vollständige Produktpalette für kornorientiertes Elektroband ab. Die qualitativ hochwertigen Sorten reichen vom 0,35 mm dicken konventionellen PowerCore® C bis zum 0.23 mm dünnen hochpermeablen kornorientierten PowerC H, das nach einer Domänenverfeinerung für höchste Energieeinsparung steht.

ThyssenKrupp Electrical Steel beliefert Kunden auf der ganzen Welt. Hauptabsatzmarkt sind Länder in der Europäischen Union. Im letzten Geschäftsjahr wurden über 250 Kunden in 58 verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt beliefert.

Neben dem Hauptsitz in Gelsenkirchen verfügen ThyssenKrupp Electrical Steel über Standorte in Isbergues, Frankreich, und Nashik, Indien.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.