Produktneuentwicklung: RFID-Datenträger geeignet für den Autoklaven

(PresseBox) ( Oberhaching, )
Eine erfolgreiche Realisierung vieler RFID-Projekte in den Bereichen Chemie, Medizin und Biologie scheitert oft daran, dass der eingesetzte RFID-Datenträger ungeeignet für den unternehmenseigenen Autoklavierprozess ist. Dieser Sterilisationsprozess stellt höchste Anforderungen an den RFID-Datenträger.

So müssen beispielsweise die RFID-Datenträger bei der Firma W.O.M. WORLD OF MEDICINE AG mindestens 30 Autoklavierzyklen bei 134°C und drei bar Druck für fünf Minuten überstehen. Mit der Prüfung im Autoklaven wurde unter Echtbedingungen erfolgreich nachgewiesen, dass die RFID-Datenträger der neuen Produktgruppe smart-DOME Freestyle Autoclav der Firma smart-TEC GmbH & Co. KG die Belastungen während der Sterilisation ohne Schaden überstehen. Die Anforderungen konnten sogar übertroffen werden: Nach 60 Zyklen wurden die Tests zur vollsten Zufriedenheit des Kunden abgeschlossen ohne einen Ausfall zu registrieren.

Mit der Neuentwicklung wird der Einsatz der RFID-Technolgie für das Management von Sterilgütern in den unterschiedlichsten Branchen immer attraktiver. Auch die Bau- und Kunststoffindustrie könnten zukünftig davon profitieren. www.smart-TEC.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.