Aerohive´s neue SLA Compliance Lösung eröffnet neue Wege beim Endgeräte Handling und beim Monitoring von Wi-Fi Netzwerken

WLAN-Pioneer liefert zwei Neuentwicklungen für Wireless Netze: Service-Level Überwachung auf Client Basis und automatische Gegenmaßnahmen bei Nichteinhaltung

Aerohive Hivemanager Highcapacity (PresseBox) ( Ismaning, )
Aerohive Networks, Erfinder der preisgekrönten “Cooperative Control Wireless LAN Architektur”, hat heute, in Erstankündigung, eine Wi-Fi Service Level Agreement (SLA) Compliance-Lösung mit zwei neuen Funktionen angekündigt: Performance Sentinel und Airtime Boost. Diese Lösung ermöglicht es IT-Administratoren - erstmalig überhaupt - Performance SLAs für Wi-Fi-Clients zu implementieren, zu überwachen und auszuwerten.
Dabei können unterschiedliche SLAs für frei definierbare Klassen von Wi-Fi-Clients eingerichtet werden, mit automatischer Reaktion des Systems, wenn diese nicht eingehalten werden.

Aerohive's HiveManager NMS bietet die passende SLA-Compliance Oberfläche, die Reports über Durchsatzwerte im gesamten Wireless LAN liefert und damit eine globale Übersicht der Service-Verfügbarkeit ermöglicht.
Diese neue Lösung vereinfacht auch drastisch die Client-Performance-Analyse, hilft Probleme zu isolieren, noch bevor sich die Benutzer darüber beschweren müssen und stellt vielfältige statistische Daten über jeden Client und jeden Access Point zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Aerohive Produkten und den neuen Lösungen erhalten Sie in D/A/CH über die Exklusivdistribution SEiCOM auf www.seicom-muc.de oder unter 0049-89-962456-700.

Beispiellose Visualisierung und Fehler-Erkennung

Effektive Wireless-LAN Lösungen müssen die Client-Durchsatzwerte so optimieren, daß diese dadurch ein vorhersehbares Verhalten entwickeln.
Dabei reicht es nicht aus, mögliche Einstellungen oder kritische Parameter zu setzen, sondern es muß sichergestellt sein, daß das drahtlose Netzwerk auch tatsächlich die gewünschten Ergebnisse liefert.
Aerohive´s innovativer neuer „Performance-Sentinel“ ermöglicht IT-Administratoren die visuelle Aufarbeitung, die sie benötigen, und „Airtime Boost“ reagiert dynamisch auf Beeinträchtigungen.
Die Aerohive Lösung überwacht den effektiven Durchsatz jedes Clients im Abgleich mit vordefinierten Service-Levels und bringt diese, im Falle einer Abweichung, automatisch wieder auf diesen Level zurück, in dem ihnen zusätzliche Sendezeit zur Verfügung gestellt wird.
Diese beiden Funktionen sind, jedes für sich, ein absolutes Novum in der Wireless-LAN-Industrie.

Aerohive SLA-Compliance-Lösung kann in jeder Wi-Fi-Umgebung eingesetzt werden. Im Krankenhaus, als Beispiel, könnte „Performance-Sentinel“ verwendet werden, um verschiedene Durchsatz Service-Levels zu generieren, einen für medizinische Bild- und Video-Wiedergabegeräte, einen für mobile Computer, einen für die Verwaltung und einen für den Guest-Access.
Wenn das Bildwiedergabe-Gerät die benötigte Bandbreite nicht erhält, weil es zu Staus im Netzwerk kommt und damit verbundenen Durchsatzproblemen, dann reagiert „Airtime Boost“ automatisch, nimmt per dynamischer Zuweisung von anderen Clients Sendezeit weg und weißt diese dem Bildwiedergabe-Gerät zu, um das definierte SLA sicherzustellen und dadurch den geforderten Durchsatz zu ermöglichen.

Airtime Boost arbeitet direkt mit der Aerohive „Dynamic Airtime Scheduling-Technologie“ zusammen, welche die akuten Datenraten und Sendezyklen von Wi-Fi-Clients mißt, und die Sendezeiten entsprechend den vorgegebenen IT-Richtlinien verteilt.
Dynamic Airtime Scheduling wurde im Februar dieses Jahres eingeführt und kann die Leistung von schnellen WiFi-Clients bis aufs Zehnfache steigern.

"Da WLANs in einer immer größer werdenden Zahl von Applikationen und Installationen den „Critical-Mission“ Status erreichen, darf die Bedeutung von Service Garantien nicht unterschätzt werden", sagt Craig Mathias, Principal bei Farpoint Group, einem Wireless und Mobility Beratungsunternehmen in Ashland, Mass. "Der Aerohive Ansatz ist sehr interessant, da er nicht nur Durchsatzwerte definiert und konfiguriert, sondern diese auch überwacht und bei Abweichungen automatisch korrigiert. Diese Funktion wird entscheidend dafür sein, ob WLANs der primäre oder sogar der Standard-Zugang für globale Nutzer werden."

"Wir haben uns für Aerohive auf Grund deren innovativen Wireless-LAN Architektur entschieden, und wir sind damit bis heute sehr zufrieden", sagte Norman Elton, Netzwerktechniker, im College of William & Mary. "Trotz unserer großer Anzahl von Studierenden und Dozenten und einer Vielzahl von unterschiedlichen Anwendungen wird erwartet, daß unser Netzwerk gut funktioniert. Performance-Sentinel ermöglicht es uns, die Durchsatzwerte auf dem gesamten Campus besser zu überwachen und Airtime Boost stellt pro-aktiv ein Performance-Grundniveau sicher, noch bevor Probleme entstehen."

Weitere neue Funktionen

Performance Sentinel und Airtime Boost sind mit HiveOS 3.4, der neuesten Version des Aerohive HiveAP Betriebssystems und als HiveManager NMS Software verfügbar. HiveOS 3.4 bietet außerdem viele neuen Features, die auf Sicherheit, Skalierbarkeit, Verwaltbarkeit und Netzwerk-Integration ausgerichtet sind.

Eine weitere wichtige Neuerung in dieser Version ist Wireless-VPN, was es den Aerohive Access Points ermöglicht, VPN-Tunnel zu erzeugen und damit Niederlassungen, Telearbeiter u.a. mit sicheren Wireless-Anschlüssen zu versorgen. Wireless-VPN ist ein Layer 2 IPSec Lösung, die wesentlich einfacher zu konfigurieren, einzusetzen und zu verwalten ist, als vergleichbare IPSec-basierte Alternativen. Diese flexible Lösung ermöglicht durchgehende HiveAP Funktionalität im kompletten Netzwerk.

„Die neuen Versionen von HiveOS und der HiveManager Software sind Bestandteil von Aerohives fortlaufenden Bemühungen, bei Wireless LANs Leistung und Widerstandsfähigkeit zu verbessern, die Implementieren zu erleichtern und damit die Kosten zu reduzieren.", sagt Adam Conway, Vice President und Product Management bei Aerohive. "Mit Performance Sentinel und Airtime Boost, sind wir wieder einmal Branchenprimus, durch überzeugende neue Funktionalitäten ohne zusätzliche Kosten."

Preise und Verfügbarkeit

HiveOS 3.4 und HiveManager 3.4 incl. Performance Sentinel, Airtime-Boost, Wireless-VPN und den anderen neuen Funktionen wird als kostenloses Upgrade für alle Aerohive Kunden ab Mitte Oktober 2009 erhältlich sein. Die Produkte werden in D/A/CH exklusiv über Seicom Communication System GmbH vertrieben. Bei Fragen besuchen Sie bitte die Webseite www.seicom-muc.de oder rufen Sie an unter 0049-89-962456-700.

6.512 Zeichen (mit Leerzeichen)
Abdruck/online-Publikation honorarfrei
Link zur Veröffentlichung/Belegexemplar erbeten

Diese Pressemitteilung finden Sie zukünftig archiviert unter http://www.seicom-muc.de/...
This press release will be available in our press archive at http://www.seicom-muc.de/...



Über SEiCOM
SEiCOM ist bereits seit über 15 Jahren als Value-Added High-end-Distributor für IT-Infrastrukturen auf dem deutschsprachigen Markt tätig. Das Unternehmen hat bereits mit vielen hochkarätigen Herstellen aus USA und Deutschland zusammengearbeitet. Unter anderem war SEiCOM 1997 erster europäischer Distributor von Extreme Networks und hat maßgeblich zu dessen Popularität in Deutschland beigetragen. In den letzten 6 Jahren hat SEiCOM zudem seine Kompetenz in drahtlosen und drahtgebundenen Netzwerktechnologien verstärkt und führende Marken wie Aerohive, Airtight, Airwave, Arista, Aruba, Ekahau und zuletzt QLogic in sein Programm aufgenommen. Details finden Sie auf unserer Webseite www.seicom-muc.de
Über Aerohive

Die auf kooperativer Kontrolle basierende WLAN-Architektur von Aerohive Networks bietet in Sachen Management, Mobilität und Sicherheit alles, was eine Controller-basierte Architektur bietet, allerdings ohne die Probleme hinsichtlich Kosten, Kapazität, Leistung und Verfügbarkeit, die mit den Controllern einhergehen. Zudem bieten Aerohive-Lösungen die Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit, die für unternehmenskritische Netze erforderlich sind. Mit ihrer Optimierung auch für Voice-over-WLAN-Anwendungen schaffen sie auch Sprach-Daten-Konvergenz spielend. Aerohive wurde 2006 gegründet, Hauptsitz ist Santa Clara, Kalifornien/USA. Weitere Infos unter: www.aerohive.com

Über Aerohive
Mit Aerohive können Sie das Potential nutzen, welches in modernen Enterprise Wireless LANs steckt, um Anwendungen zu flexibilisieren und dadurch die Produktivität der Mitarbeiter zu maximieren, ohne noch großartig weiter in Kupfer investieren zu müssen.
Die mehrfach preisgekrönte Architektur der „Kooperativen Kontrolle“ benötigt keine kostspieligen Controller, hilft Geld sparen, bietet eine beispiellose Flexibilität mit einer bis zu 10-fach besseren Durchsatzleistung und die Möglichkeit, klein anzufangen und ohne Einschränkungen weiter auszubauen.
Aerohive wurde 2006 gegründet, mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien. Investoren sind u.a. Kleiner Perkins Caulfield & Byers, Lightspeed Venture Partners und Northern Light Venture Capital. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.aerohive.com oder rufen Sie an unter 408-988-9918.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.