So retten Sie Ihre Domains bei Alpnames

Alpnames verwaltete ungefähr 680.000 Domains aus 269 Domainendungen (PresseBox) ( Koeln, )
Es ist nur eine kurze Mitteilung von ICANN am 15.9.2019:

"Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers ('ICANN') hat heute bekannt gegeben, dass sie das Registrar Accreditation Agreement (RAA) des Registrars Alpnames Limited (IANA # 1857)mit sofortiger Wirksamkeit beendet hat."

Alpnames ist nicht der erste Fall eines Registrars, der von ICANN geschlossen wurde. Aber diesmal hat der Fall neue Dimensionen:
  • Alpnames wurde ohne Warnung deakkreditiert
  • Alpnames hat 680.000 Domain-Namen verwaltet und war die Nummer 9 unter den ICANN Registraren
Was können Sie tun, wenn Sie Domains bei Alpnames haben?

Alpnames hat als Backend-Provider LogicBoxes verwendet.

LogicBoxes ermöglicht den Kunden weiterhin den Zugriff auf ihre Domains.

Sie gehen zu https://apal516804.myorderbox.com und geben Ihre Alpnames-Zugangsdaten ein.

Dann rufen Sie die Authentifizierungscodes der Domains ab, die Sie transferieren möchten.

Sie können die Authentifizierungscodes an den von ICANN zugelassenen Registrar Secura (secura@domainregistry.de) senden, der den Transfer Ihrer Domains startet.

Secura hat Erfahrung mit der Verwaltung von Domains, die zu gescheiterten Registraren gehörten. ICANN hat Secura mehrfach zu einem Registrar ernannt, der die Kontrolle von Domains deakkreditierter Registrare übernahm.

Hans-Peter Oswald, Geschäftsführer von Secura, erklärt:

"Wir können helfen, dass Ihre Domains bei Alpnames keine Albtraum-Domains werden".


Marc Müller
http://www.domainregistry.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.